Artikel die 'Kunsthalle Fridericianum' thematisieren


Susanne Pfeffer als Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2017 benannt

Außenminister Steinmeier hat am Montag, den 21.12.2015, Susanne Pfeffer als neue Kuratorin des deutschen Beitrags für die Kunstbiennale Venedig 2017 berufen. Der Außenminister stützt sich dabei auf die Empfehlung des Kunst- und Ausstellungsausschusses des Auswärtigen Amts, dem Direktoren und Direktorinnen führender deutscher Kunstmuseen und Kunstexperten angehören.

Die 1973 in Hagen geborene Kunsthistorikerin, Susanne Pfeffer, arbeitete u.a. als Beraterin und Kuratorin des MoMA PS1 in New York, von 2004 bis 2006 war sie Künstler . . .


Danh Vo

Im Zentrum der von Danh Vo speziell für das Museum Ludwig konzipierten, ersten musealen Einzelausstellung in Deutschland steht sein wohl bekanntestes Langzeitprojekt We The People, der getreue Nachbau der Freiheitsstatue von New York im Maßstab 1:1. Während die meisten Einzelteile dieses über 250 Fragmente umfassenden Skulpturprojektes auf der ganzen Welt verstreut in öffentlichen und privaten Sammlungen beheimatet sind, wird das Museum Ludwig den bisher größten zusammengesetzten Teil des raumgreifenden Kupferkorpus präsentieren. Zusätzlich wir . . .



Teresa Margolles

Die mexikanische Künstlerin Teresa Margolles (*1963, Culiacán) umkreist mit ihren meist skulptural-installativen Werken Themen wie Tod, Gewalt und soziale Ausgrenzung. Sie engagiert sich seit Beginn der 1990er Jahre zudem als Freiwillige in der gerichtsmedizinischen Abteilung eines Obduktionshauses in Mexiko-Stadt, wo täglich zahlreiche, vorwiegend anonyme Opfer von Gewaltverbrechen angeliefert werden. Vor diesem gesellschaftlichen Hintergrund entstehen ihre minimalistisch gehaltenen Arbeiten. Seit 2005 untersucht die Künstlerin vor allem die . . .



ED ATKINS «UN-LIKE»

Mit dem Thema WÖRTER findet das dreiteilige Symposium «Un-like» nach den Themen LIEBE und TOD einen kulminierenden Abschluss in der Poesie und damit in der künstlerischen Praxis, die allen digitalen Filmarbeiten Ed Atkins’ zugrunde liegt, nämlich dem Schreiben und der Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Sprache. Beitragende aus verschiedenen Gebieten des Schreibens und Verbildlichens werden gemeinsam mit Ed Atkins eine persönliche und poetische Annäherung an die entscheidende Frage versuchen: Wie könnte eine zweifelnde Haltung und die . . .


Rein Wolfs folgt Robert Fleck als Intendant

Ab 1. März 2013 wird der Ausstellungsmacher Rein Wolfs die Intendanz der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn übernehmen. Er folgt dem bisherigen Intendanten Robert Fleck, der das Haus vor Ablauf seines Vertrages verlassen hatte.

Aktuell ist Rein Wolfs (1960 in Hoorn, NL) noch künstlerischer Leiter der Kunsthalle Fridericianum, wo er seit 2008 das Ausstellungsprogramm verantwortete. U.a. organisierte er Ausstellungen mit Künstlern wie Christoph Büchel, Pawel Althamer, Thomas Zipp, Monica Bonvicini, . . .



Teilnehmerliste der documenta(13)

documenta13
Kunsthalle Fridericianum

Lida Abdul, Bani Abidi, Etel Adnan, Korbinian Aigner, Vyacheslav Akhunov, Barmak Akram, Khadim Ali, Allora & Calzadilla Maria Thereza Alves, Francis Alÿs, Ayreen Anastas, Anastas & Gabri Ida Applebroog, Mohammad Yusuf Asefi, Doug Ashford, Tarek Atoui, Kader Attia, Julie Ault, Alexandra Bachzetsis, Nanni Balestrini, Amy Balkin, Judith Barry, Massimo Bartolini, Gian . . .


Danh Vo - Vo Danh

Danh Võ, Ausstellungsansicht 1. OG, Kunsthaus Bregenz, Foto: Markus Tretter Copyright © Danh Võ, Kunsthaus Bregenz

Große internationale Aufmerksamkeit erzielte der 1975 in Vietnam geborene und in Kopenhagen aufgewachsene Künstler Danh Vo mit seiner Einzelausstellung in der Kunsthalle Basel im Jahr 2009. Seitdem hat er an den Biennalen in Berlin, Gwangju und Singapur teilgenommen sowie an Ausstellungen in der Fundació Joan Miró in Barcelona . . .



Danh Vo. JULY, IV, MDCCLXXVI

Eine Replik der New Yorker Freiheitsstatue, die in Originalgröße und mit einem Gewicht von rund 31 Tonnen Kupfer nach Originalverfahren produziert wurde, steht im Zentrum der Ausstellung JULY, IV, MDCCLXXVI von Danh Vo. Zerlegt in ihre einzelnen Bestandteile füllt die monumentale Skulptur das gesamte Obergeschoss der Kunsthalle Fridericianum. Der dänisch-vietnamesische Künstler rückt damit Überlegungen zum Begriff der Freiheit, sowohl der politischen als auch der persönlichen, in den Fokus seiner künstlerischen Auseinandersetzung.

. . .



Andro Wekua und Nina Canell

Mit einer Doppelausstellung stellt die Kunsthalle Fridericianum das Werk der beiden Künstler Andro Wekua (geb. 1977 in Georgien, lebt in Berlin und Zürich) und Nina Canell (geb. 1979 in Schweden, lebt in Berlin) vor. Während in Wekuas Arbeiten subjektive Erinnerungscollagen auf Horrorszenarien treffen, formuliert Nina Canell mit ihren fragilen Skulpt . . .



Monica Bonvicini und Matias Faldbakken - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (Anzeige)

Monica Bonvicini, No Head Man Portrait, 2008, C-Print on PVC, 200 x 300 cm. Courtesy: the artist. Photo: Jan Ralske

Monica Bonvicini und Matias Faldbakken präsentieren in der Kunsthalle Fridericianum ab 28. August 2010 Einzelausstellungen, die auf ihre jeweils eigene Art minimalistische und zugleich radikale Konzepte miteinander verknüpfen.

Monica Bonvicni BOTH ENDS
Monica Bonvicini ist eine der einflussreichsten Künstler/innen ihrer Generation. Ihre oft raumgreifenden Installationen fordern . . .



d.i.v.o. Institute - Kunsthalle Fridericianum, Kassel

Zwei Wochen lang verwandelt der Aktionskünstler und "König des Dada" Mark Divo (geb. 1966) die Kunsthalle Fridericianum in eine "bewohnte Skulptur", die Raum für Workshops, Performances, Aktionen, Vorträge, Diskussionen und Konzerte bieten wird.

Für das Kasseler d.i.v.o. Institute hat Mark Divo zahlreiche befreundete Künstler eingeladen, an der performativen Installation teilzunehmen. Zusammen mit Sonja Vectomov hat Divo ein solches Institute bereits 2007 in Kolin bei Prag gegründet. Als Schmelztiegel für vers . . .


Pawel Althamer erhält den Aachener Kunstpreis 2010

Der mit 10.000 EUR dotierte Kunstpreis Aachen, der alle zwei Jahre verliehen wird, geht in diesem Jahr an den polnischen Künstler Pawel Althamer. Das Werk von Pawel Althamer (geb. 1967 / Warschau), der u.a. an der documenta X, der Berlin Biennale oder an Skulptur Projekte Münster teilnahm, umfasst sowohl Skulptur, Installation, Video und Performance als auch künstlerische Intervention im öffentlichen Raum. Formal und inhaltlich verbindet sei . . .



Carlos Amorales, Navid Nuur, San Keller - Kunsthalle Fridericianum, Kassel

Mit den Einzelausstellungen des Mexikaners Carlos Amorales und des Niederländers Navid Nuur bringt die Kunsthalle Fridericianum zwei Künstler zusammen, die sich mit dem Performativen und Prozesshaften in der Kunst beschäftigen. Die Aktion "Pre-, Pre-, Pre-, Pre-, Preview" von San Keller wird die Ausstellungsvorbereitung selbst thematisieren.

Unter dem Titel "Nuevos Ricos" wird ein großer thematisch zusammenhängender Teil des Werkes von Carlos Amorales (geb. 1970 in Mexio City) präsentiert. Den Mittelpunkt sein . . .



Pawel Althamer - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (4.4.-21.6.09)

Das Werk des polnischen Künstlers Pawel Althamer (geb. 1967 / Warschau), der u.a. an der documenta X teilnahm, umfasst sowohl Skulptur, Installation, Video und Performance als auch künstlerische Intervention im öffentlichen Raum. Er selbst umschreibt seine Arbeiten, die auch als soziales Projekt aufgefasst werden können, mit Begriffen wie Intuition, Emotion, Spiritualität, Inspiration oder Irrationalität.
Bei der Kassler Ausstellung . . .



Christoph Büchel - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (5.9.-16.11.08)

Mit der Ausstellung "Deutsche Grammatik" des Schweizer Künstlers Christoph Büchel (geb. 1966 / Basel) eröffnet die Kunsthalle Fridericianum unter der neuen Künstlerischen Leitung von Rein Wolfs ihre Spielzeit bis Dezember 2011.
Christoph Büchel zählt zu den international gefragten jungen Künstlern. Seit den neunziger Jahren hat sich Büchel mit komplexen Rauminstallationen und konzeptuellen Projekten einen Namen gemacht.
Wirklichkeit wird detailgetreu rekonstruiert; es entsteht ein Wechsel- und Verwirrspiel zwischen Real . . .


documenta 13

Die Documenta 13 findet zwar erst 2012 statt. Doch schon jetzt haben die ersten Vorbereitungen begonnen: So stellte Bernd Leifeld, Geschäftsführer der documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs-GmbH, die internationale Findungskommission zur Wahl der Künstlerischen Leitung der documenta vor.

Der Findungskommission gehören an:

Joseph Backstein
Direktor Institute of Contemporary Art Moscow, Künstlerischer Leiter State Centre for Museums and Exhibitions «Rosizo», Moskau Biennale 2007

Manu . . .



5 Tage bis zum Ende der Kunst - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (2.9.-26.11.06)

indirect speech
2. September-29. Oktober 2006

Nevin Aladag | Victor Alimpiev | Stefan Constantinescu | Ciprian Muresan | Ioana Nemes | Ovekk_Finn | Pablo Pijnappel

Die Ausstellung "indirect speech" versammelt künstlerische Positionen, die nicht mit etablierten Interpretationen oder Kontexten, sondern mit Formen von Übertragung und Neupositionierung innerhalb der Bereiche Visualität, Textualität und Sound arbeiten. "indirect speech& . . .



5 Tage bis zum Ende der Kunst - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (28.6.-16.7.06)



Der apodiktische Titel der Ausstellungsreihe 5 Tage bis zum Ende der Kunst möchte hier keineswegs das schon so häufig beschworene "Ende der Kunst" proklamieren, sondern sucht nach den Bedingungen einer zeitgemäßen künstlerischen und kuratorischen Praxis. Welche gesellschaftliche und politische Relevanz hat zeitgenössische Kunst? Worin liegt die Zukunft des Ausstellens und Kuratierens? Wie kann eine Kuratorenausbildung heute aussehen?

Von Anfang an

Die Diskussion praktischer und theoretisch . . .



"Selbstauslöser" + "The Day Before Tomorrow", Kunsthalle Fridericianum, Kassel (21.12. - 26.2.06)

Mit der Ausstellung Selbstauslöser gibt die Kunsthalle Fridericianum in Kooperation mit FRAME (Finnish Fund for Art Exchange, Helsinki) erstmalig in Deutschland einen umfassenden Einblick in das fotografische und filmische Werk fünf finnischer Künstlerinnen. Im Mittelpunkt der Arbeiten von Elina Brotherus, Aino Kannisto, Sanna Kannisto, Fanni Niemi-Junkola und Salla Tykkä stehen nicht die großen politischen oder sozialen Themen, vielmehr sind es Bereiche des Alltäglichen und Persönlichen, die ihre Aufmerksamkeit wecken. In den sehr verschiedene . . .



50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

" Die Geschichte der documenta von ihren Anfängen als Begleitausstellung zur Bundesgartenschau (1955) bis hin zur documenta 11 (2002) ist voller Widersprüche und Brüche, in der sich unterschiedliche künstlerische und kuratorische Leidenschaften, Philosophien und Theorien ebenso spiegeln wie politische und gesellschaftliche Zeitströmungen. 50 Jahre documenta sind 50 Jahre Kunst- und Zeitgeschichte, die nicht linear zu fassen sind.

Die Ausstellung 50 Jahre / Years documenta 1955 - 2005 konzentriert sich auf die Brüchigkeit die . . .



ART COLOGNE-Preis 2005 geht an René Block

Ehrung für einen der Väter des Kölner Kunstmarkts, der als Galerist und Kunstvermittler über die Grenzen Deutschlands hinweg gewirkt hat

Den ART COLOGNE-Preis 2005 verleihen der Bundesverband Deutscher Galerien (BVDG), Köln, und die Koelnmesse an René Block, seit 1997 künstlerischer Leiter der Kunsthalle Fridericianum in Kassel. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird seit 1988 alljährlich an eine Persönlichkeit vergeben, die sich um die Vermittlung moderner und aktueller Kunst verdient gemacht hat. "Mit René Block eh . . .


Kollektive Kreativität - Kunsthalle Fridericianum, Kassel (01.05.-17.07.05)

"Kollektive Kreativität" ist eine Ausstellung, in der sich 40 internationale Künstlergruppen mit Produktions- und Repräsentationsmechanismen von Kollektiven auseinandersetzen.

"Am 1. Mai 2005 eröffnet in der Kunsthalle Fridericianum die Ausstellung Kollektive Kreativität. Bis zum 17. Juli werden die Arbeiten von mehr als 40 internationalen Künstlergruppen hauptsächlich aus Osteuropa, Lateinamerika und den USA präsentiert, die nicht nur einen gemeinsamen Kunst- und Produktionsbegriff, sondern auch gemeinsame Leben . . .



Arthur Köpcke in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (27.3. – 2.5.04)

Eine Ausstellung zum 75. Geburtstag des Künstlers, der vor allem durch seine Fluxus-Aktivitäten bekannt geworden ist, darüber hinaus aber über ein umfanreiches Werk verfügt wie die Ausstellung in Kassel jetzt unter dem Titel "was ist das" zeigt. U.a. werden zu sehen sein: reading/work-pieces, Bilder (Puderbilder, Rebusbilder, action- und workshop-pieces u.a.) und Objekte, sowie z.T. unveröffentlichte Briefe und Dokumente aus dem Fluxus-Kontext. Fotos, Audio-Tapes und Filme stellen Köpcke als Performer vor.

"Arthur . . .



Jean Baudrillard in der kunsthalle fridericianum, Kassel (14.12.03 – 29.02.04)

Weniger als Fotograf denn als einer der bedeutendsten Denker der Gegenwart bekannt, zeigt Baudrillard in der Kasseler Kunsthalle unter dem Titel "Die Abwesenheit der Welt" 100 künstlerische Fotografien aus der Zeit von 1983 bis 2002.

Pressemitteilung/ Auszug: " ... Seit Mitte der 80er Jahre, aber verstärkt seit Anfang der 90er fotografiert Baudrillard, vor allem während seiner häufigen Reisen in alle Teile der Welt. Es entstehen Landschaftsaufnahmen, Stadtansichten und Bilder von Objekten und Ensembles, die an klas . . .



"In den Schluchten des Balkan" in der Kunsthalle Fridericianum, Kassel (30.8.-23.11.03)

Die Ausstellung "Schluchten des Balkan" bildet den Anfang einer Triologie, die ihre Fortsetzung durch das Projekt "In den Städten des Balkan" mit Ausstellungen, Publikationen, Diskussionsforen organisiert von Kooperationspartnern in Belgrad, Bukarest, Cetinje, Istanbul, Ljubljana, Pristina, Sarajevo, Skopje, Sofia, Tirana und Zagreb im November 2003 – Mai 2004 findet. den Abschluss der Reihe bildet, wiederum in der Kunsthalle Fridericianum Kassel die Ausstellung "Jenseits des Balkans" im Juni – September 2004.


Kunsthalle Fridericianum



    Kunsthalle Fridericianum

    Die Kunsthalle positioniert sich als ein Ort für Experimente, neue künstlerische Haltungen und gesellschaftlich relevante Inhalte. Gestische, Performance bezogene und ‚humane’ Kunst wird im Programm groß geschrieben.



    Museen nach Städten geordnet:

    A B C D E F G H I J K L M

    N O P Q R S T U V W X Y Z


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Atelier

    Werkabbildung klein


    Rachel Rose
    04. 02. - 17. 04.2017 | Kunsthaus Bregenz

    Werkabbildung klein


    Ed Atkins. Corpsing
    3.2. - 14.5.2017 | MMK 1 des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

    Werkabbildung klein


    I like Fortschritt - Deutsche Pop Art Reloaded
    28. 01. - 14. 05.2017 | Kunstmuseum Heidenheim

    Werkabbildung klein


    Wade Guyton - Das New Yorker Atelier
    28. 01. - 30. 04. 2017 | Museum Brandhorst, München

    Werkabbildung klein


    Sculpture 21st: Danica Dakic
    26. 01. - 19. 03. 2017 | Lehmbruck Museum, Duisburg

    Werkabbildung klein


    Ute Friederike Jürß
    22. 01. - 19. 02. 2017 | ERNST BARLACH HAUS, Hamburg

    Werkabbildung klein


    Juergen Teller
    22. Januar - 23. April 2017 | Kunstpalais Erlangen

    Werkabbildung klein


    Mathias Lanfer, SPAMS
    21. 01. - 5. 03. 2017 | Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertal

    Werkabbildung klein


    MK Kaehne: Paranoia. That is my business.
    21. Januar bis 26. Februar 2017 | Stadtgalerie Kiel

    Werkabbildung klein


    The Brutalist Playground
    14.01. – 16.04.2017 | Vitra Design Museum Gallery, Weil am Rhein

    Werkabbildung klein


    MARKUS WETZEL - Modelle für die Stadt Schaffhausen
    7.01.2017 - 19.03. 2017 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen

    Werkabbildung klein


    Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main stellt Peter Roehr Archiv online
    Dezember 2016

    Werkabbildung klein


    Kunsthaus Zürich hat Dada-Sammlung digitalisiert
    Dezember 2016

    Werkabbildung klein


    Gebärden und Ausdruck
    18. Dezember 2016 – 12. Februar 2017 | Halle fuer Kunst Lüneburg

    Werkabbildung klein


    Mark Dion - The Wondrous Museum of Nature
    17.12.2016 - 17.09. 2017 | Kunstmuseum St.Gallen

    Werkabbildung klein


    Babette Mangolte. I = Eye
    18.12. 2016 - 12.2. 2017 | Kunsthalle Wien

    Werkabbildung klein


    Simon Fujiwara und Samson Young
    17. 12. 2016 - 5. 03. 2017 | Kunsthalle Düsseldorf

    Werkabbildung klein


    Thomas Bayrle
    13. 12. 2016 - 5. 03. 2017 | Kunstbau des Lenbachhauses, München

    Werkabbildung klein


    f/12.2
    13. 12. 2016 bis 18. 02. 2017 | ART FOYER der DZ BANK, Frankfurt

    Werkabbildung klein


    Albrecht Kunkel: QUEST. Fotografien 1989–2009
    11.12.2016 - 30.04.2017 | ZKM, Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

    Werkabbildung klein


    Gabriele Kromer:
    EXPRESSIVE INNENSICHTEN

    GRAFIK UND LYRIK IM ZWIEGESPRÄCH (Erste von vier Folgen)

    Werkabbildung klein


    EXPRESSIVE INNENSICHTEN

    Werkabbildung klein


    Georgia O’Keeffe
    12. 12. 2016 - 26. 03. 2017 | Bank Austria Kunstforum, Wien

    Werkabbildung klein


    Akos Novaky - et in arcadia ego
    6. 12. 2016 - 5. 02. 2017 | Neue Sächsische Galerie, Chemnitz

    Werkabbildung klein


    Anders Petersen
    04.12.2016 – 12. 03. 2017 | Marta Herford

    Werkabbildung klein


    Jana Sterbak – Life-Size
    3.12.2016 - 12. 02. 2017 | Galerie im Taxispalais, Innsbruck

    Werkabbildung klein


    House of Commons
    03.12.2016 - 29.01.2017 | Portikus, Frankfurt

    Werkabbildung klein


    Robert Frank: Books and Films, 1947-2016
    3. 12. 2016 - 26. 03. 2017 | Museum der Moderne Salzburg

    Werkabbildung klein


    Wand vor Wand - Gregor Schneider
    2. 12. 2016 - 19. 02. 2017 | Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn

    Werkabbildung klein


    Tony Cragg. Unnatural Selection
    2. 12. 2016 - 27. 03. 2017 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

    Werkabbildung klein


    A. R. Penck – Strich = Welt.
    26.11.2016 - 5.3.2017 | Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg

    Werkabbildung klein


    Unmittelbare Konsequenzen
    26. 11. 2016 - 12. 02. 2017 | Kunst Halle Sankt Gallen

    Werkabbildung klein


    Pichler Radikal: Architektur & Prototypen
    26. 11. 2016 - 5. 03. 2017 | Museum der Moderne Salzburg

    Werkabbildung klein


    ZEICHNUNGSRÄUME II
    25. 11. 2016 - 21. 05. 2017 | Hamburger Kunsthalle

    Werkabbildung klein


    Florian Hecker. Formulations
    26. 11. 2016 - 5. 02. 2017 | MMK 3, Frankfurt

    Werkabbildung klein


    DIE DEUTSCHEN KAMEN NICHT – THE GERMANS DID NOT COME
    19. 11. 2016 - 5. 03. 2017 | Kunsthaus Dresden

    Werkabbildung klein


    Rudolf Knubel: Mit den Augen denken.
    19.11.2016 - 22.01.2017 | Kunstmuseum Ahlen, Flottmann-Hallen, Herne

    Werkabbildung klein


    Raymond Pettibon - Homo Americanus
    19. 11. 2016 – 12. 02. 2017 | Museum der Moderne – Rupertinum, Salzburg

    Werkabbildung klein


    Nic Hess - Zulieferer unter Druck
    19. 11. 2016 - 30. 04. 2017 | Städtische Galerie Wolfsburg

    Werkabbildung klein


    Francis Alÿs
    18. 11. 2016 - 22. 01. 2017 | Wiener Secession

    Werkabbildung klein


    Peter Wechsler – Zeichnungen
    11. 11. 2016 - 22. 01. 2017 | Kunsthaus Zürich

    Werkabbildung klein


    Rabih Mroué - Between Two Battles
    11.11.16 - 26.02.2017 | Kunsthalle Mainz

    Werkabbildung klein


    Frei Otto. Denken in Modellen
    05.11.2016 - 12.03.2017 | ZKM_Lichthof 8+9, Karlsruhe

    Werkabbildung klein


    Matt Mullican. Nothing Should Exist
    06.11.2016–19.02.2017 | Kunsthalle Vogelmann, Heilbronn

    Werkabbildung klein


    Hans Eijkelboom
    4.11.2016 - 19.03. 2017 | Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

    Werkabbildung klein


    Der vergessene Abenteurer der Kunst

    Werkabbildung klein


    Laure Prouvost: And she will say: hi her, ailleurs, to higher grounds …
    29.10.16-12.2.17 | Kunstmuseum Luzern

    Werkabbildung klein


    Joana Hadjithomas & Khalil Joreige
    28.10.2016 - 12.02.2017 | Haus der Kunst München



    GIACOMETTI-NAUMAN
    28. 10. 2016 – 22. 01. 2017 | SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

    Werkabbildung klein


    LOGO. Die Kunst mit dem Zeichen
    23.10.2016 - 19.03.2017 | Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt