2013 wird der Maler Joachim Hiller 80 Jahre alt

Jubiläum


Eingabedatum: 10.02.2013

bilder



 Joachim Hiller

JOACHIM HILLER Jubiläumsausstellung
11. April 2013 - 29. Juni 2013

Vernissage am 10. April 2013 um 19 Uhr. Es spricht Dr. Peter Lodermeyer.

DENGLER UND DENGLER
Galerie für Schöne Künste
Rosenbergstraße 102A
D-70193 Stuttgart
Tel. +49 (0) 7 11 / 62 76 75 77
Fax +49 (0) 7 11 / 62 76 75 78
info@denglerunddengler.de

Auf folgenden Ausstellungen ist Joachim Hiller in diesem Jahr zu sehen:

- die Walter Bischoff Galerie Berlin zeigt Werke von Joachim Hiller auf der art karlsruhe / Halle 2 Stand A 23, 7.-10.3.2013
- die Galerie Dengler und Dengler präsentiert neue Arbeiten in Stuttgart ab 10.4.2013
- die HLP Galerie zeigt neue Arbeiten in Wesseling, ab 13.10.2013
- die Galleria Immaginaria in Florenz präsentiert einen Querschnitt aus Joachim Hillers Werk, Herbst 2013
- in der Online-Galerie KUNSTMATRIX sind wechselnde Online-Ausstellungen des Künstlers zu sehen

 Joachim Hiller

o.T., 150 x 150 cm, Acryl a. Leinwand, 2011

Prof. Klaus Honnef schrieb über die Malerei Joachim Hillers: "Das Werden und das Machen, das Veränderliche und das Verwandeln von Materie in Form, der physisch sinnliche Aspekt - der in Kunstkritik und Kunstgeschichte gern vernachlässigt wird -, das Faktische und das Illusionäre stehen in einem wechselseitigen Verhältnis zueinander." Auszug aus dem Vorwort von Prof. Klaus Honnef zur Werkbiografie Joachim Hiller von Dr. Peter Lodermeyer, arthellweg Verlag.

 Joachim Hiller

o.T. (# 1522 ), 150 x 150 cm, Acryl a. Leinwand, 2012

Der 80. Geburtstag - für Joachim Hiller (*1933 in Berlin) kein Grund für große Feiern. Der öffentlichkeitsscheue Künstler vermeidet es im Mittelpunkt zu stehen. Anlässlich dieses Jubiläums werden dennoch verschiedene Ausstellungen in Galerien stattfinden, die das umfangreiche und beeindruckende Gesamtwerk Joachim Hillers würdigen.

 Joachim Hiller

o.T., 150 x 150 cm, Acryl a. Leinwand, 2011

Seit 2012 liegt ein umfangreiches Werkverzeichnis online vor: www.werkverzeichnis.hiller-kunst.de

weitere Informationen:
www.hiller-kunst.de
www.denglerunddengler.de
www.hlp-galerie.de
www.Galerie-Nero.de
www.galleriaimmaginaria.com

 Joachim Hiller

o.T., 150 x 150 cm Acryl a. Leinwand, 2011

 Joachim Hiller

ANZEIGE








Weiteres zum Thema: Joachim Hiller



Anzeige: Joachim Hiller – Malerei und Relief



ART KARLSRUHE, 28. Februar - 2. März 2008,
Walter Bischoff Galerie Berlin, Halle 2 - Stand A 19


"Joachim Hiller hat sich in seiner Arbeit zunehmend von den herrschenden Stilrichtungen wegbewegt und von modischen Tendenzen unabhängig gemacht. Seine Anregungen bezog er vielmehr von den zeitlos gültigen Naturprozessen und den daraus resultierenden Strukturen. Daher ist es kaum möglich, seine Arbeiten anhand von Stilmerkmalen zeitlich genau zu situieren oder chronologisch zu ordnen. Hillers Bilder, die vor mehr als 20 Jahren entstanden sind, wirken heute genauso frisch, unverbraucht und zeitgemäß, wie die jüngeren Arbeiten, die gerade erst sein Atelier verlassen haben."

Dr. Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker, Bonn


Weitere Informationen und Ausstellungstermine finden Sie im Internet unter hiller-kunst.de
Ständige Galerievertretung Galerie Nero, Wiesbaden, galerie-nero.de


Anzeige: Joachim Hiller – Malerei und Relief



RADICAL ART GALLERY, ZUG (CH)
27. März - 26. April 2008


"Joachim Hiller hat sich in seiner Arbeit zunehmend von den herrschenden Stilrichtungen wegbewegt und von modischen Tendenzen unabhängig gemacht. Seine Anregungen bezog er vielmehr von den zeitlos gültigen Naturprozessen und den daraus resultierenden Strukturen. Daher ist es kaum möglich, seine Arbeiten anhand von Stilmerkmalen zeitlich genau zu situieren oder chronologisch zu ordnen. Hillers Bilder, die vor mehr als 20 Jahren entstanden sind, wirken heute genauso frisch, unverbraucht und zeitgemäß, wie die jüngeren Arbeiten, die gerade erst sein Atelier verlassen haben."

Dr. Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker, Bonn


Vernissage: Donnerstag, 27. März 2008, 18.00–20.00
Begrüssung: 18.45 Uhr
Es spricht Dr. Peter Lodermeyer, Kunsthistoriker, Bonn

radical gallery at radicalhouse
Poststrasse 4-6
CH-6400 Zug
Telefon: +41 (0)41 982 08 80
Mobil: +41 (0)79 69 805 69

Öffnungszeiten:
Donnerstag: 11:00-20:00
Freitag: 11:00-18:30
Samstag: 11:00-16:00 und nach Vereinbarung

Weitere Informationen und Ausstellungstermine finden Sie im Internet unter hiller-kunst.de
Ständige Galerievertretung Galerie Nero, Wiesbaden, galerie-nero.de




Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:





    Anzeige

    Anzeige
    studienreisen


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    ik-mg.de


    Anzeige
    Burg Halle



    DAVID CLAERBOUT. DIE REINE NOTWENDIGKEIT

    David Claerbout hat in seinem 20 Jahre umfassenden Œuvre eine faszinierende Meisterschaft darin entwickelt, noch die reduziertesten fotografischen oder filmischen Setzungen, die auf den ersten Blick ultimativ entschleunigt, entleert oder von jeder Narration befreit scheinen, in ästhetisch wie inhaltlich hoch komplexe Kunstwerke zu verwandeln. weiter


    3D-Festival BEYOND 2016 - Future Design Thinking

    Mit seiner Vision, »eine Zukunft, die bereits begonnen hat«, aufzuzeigen und zu erforschen, gewährt BEYOND seitdem jährlich in einem Dreiklang aus Wissenschaft, Technologie und Kunst Einblicke in neueste und zukunftsweisende Innovationen weiter

    Markus Lüpertz

    Er zählt zu Deutschlands bekanntesten Bildhauern, Malern und Grafikern und war über 20 Jahre Rektor an der Düsseldorfer Kunstakademie: Professor Markus Lüpertz. Der 75-Jährige schreibt aber auch, gerade hat er seinen neuen Gedichtsband "Arkadien" vorgestellt. Genügend Gründe also für den Initiativkreis Mönchengladbach, den Universalkünstler zu einem Vortrag in die Vitusstadt einzuladen. (Anzeige) weiter


    Laura Ford - Sculptures and Drawings

    Mischwesen, Chimären, hybride Formen tauchen in der Malerei unter anderem bei Bosch, Goya, Füssli oder Chagall und natürlich häufig im Surrealismus auf. Die Nobilitierung des Traums und traumtypischer Chimären ist auch bei der Bildhauerin Laura Ford unverkennbar. weiter


    Yes, but is it performable?

    "The most immediate art form, which aspires to the immediacy of political action itself. Ideally, performance means getting down to the bare bones of aesthetic communication – artist/self confronting audience/society." 1 Lucy Lippard (1981) weiter

    Karin Kneffel ist Preisträgerin des Cologne Fine Art Preises 2016

    Karin Kneffel hat sich vollkommen der Malerei verschrieben. In diesem Jahr erhält die für ihre farbensatten Aquarelle und Radierungen bekannte Künstlerin den Cologne Fine Art Preis 2016, ... weiter


    body luggage. migration of gestures

    Der steirische herbst hat die indische Kuratorin Zasha Colah eingeladen, ... weiter


    Tetsumi Kudo

    An dem in Flaschen abgefüllten Humanismus, an neonfarbenen Verstrahlungen, zerfetzten Hautlappen und schlaffen Penissen zerschellt die humanistische Selbstgewissheit. weiter

    Bergen Assembly 2016 - Ein Überblick

    Besprechung: Zeit ist vielleicht das Wichtigste, was die Bergen Assembly 2016 der Kunst mitgibt. Zeit für die Künstler, um ihre Ideen zu entfalten, sowie Zeit für das Kunstpublikum, die Arbeiten und angebotenen Gedankenwelten nicht nur zu konsumieren, sondern wirken zu lassen. weiter


    Dicker als Wasser. Konzepte des Familiären in der zeitgenössischen Kunst

    In Fotografie, Video, Installation und Skulptur beschäftigen sich die Künstler der Ausstellung mit den vielfältigen Formen, Vorteilen und Problemen des Zusammenlebens und werfen dabei unter anderem auch einen Blick auf deren Zukunft. weiter

    artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

    Nummerierte und handsignierte Drucke limitierter Editionen: Frisch eingetroffen sind Siebdrucke von Jutta Bauer, Preisträgerin des Hans Christian Andersen Preises 2010.(Anzeige) weiter


    Markus Lüpertz & Andreas Mühe

    Andreas Mühe und Markus Lüpertz - der eine Fotograf, der andere Maler, der eine Ende der 1970er Jahre in Ostdeutschland geboren, der andere in den 1940er Jahren in Westdeutschland aufgewachsen - auf den ersten Blick könnten die Positionen unterschiedlicher nicht sein. weiter

    EXPRESSIVE INNENSICHTEN

    EXPRESSIVE INNENSICHTEN transportieren die ‚Kopffilme’ in die Außenwelt. Aber sie verharren nicht in der Expression des inneren Aufruhrs, sondern stellen den Bezug her zu den Faktoren aus Gesellschaft und persönlicher Biographie, die jene ‚Kopfflilme’ getriggert haben. weiter


    Essentials

    Mit dem Begriff des Essentiellen (von lat. esse – sein) greift die Ausstellung das Bedürfnis nach dem Wesentlichen, Einfachen, dem Konzentrat, dem Wichtigen und Notwendigen auf... weiter

    „Ein radikal-demokratischer Begriff von Partizipation“ – Das Museum of Burning Questions in Bergen

    Interview: Ein Gespräch mit Nora Sternfeld und Isa Rosenberger im Rahmen der Bergen Assembly. Von Inge Pett. weiter