Mechanisms of Power

Regina José Galindo / Arcangelo Sassolino

19.02. - 17.04. 2016 | Frankfurter Kunstverein, Frankfurt
Eingabedatum: 13.02.2016

bilder

In the exhibition “Mechanisms of Power”, the Frankfurter Kunstverein presents two artistic positions in which fundamental aspects of power and its expression are negotiated. Guatemalan performance artist Regina José Galindo subjects herself mentally and physically to extreme situations in order to probe the dynamics of social power relations. In his mechanical sculptures, Italian artist Arcangelo Sassolino pushes the industrial materials he employs to the limits of their resistance, revealing an ever-present potential for the release of power and an accompanying risk of destruction.

Frankfurter Kunstverein
Steinernes Haus am Römerberg
Markt 44
D- 60311 Frankfurt am Main

fkv.de

Presse








Daten zu Arcangelo Sassolino:

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Under Destruction, Basel - Museum Tinguely, Basel

Weiteres zum Thema: Arcangelo Sassolino



Under Destruction - Museum Tinguely, Basel


Die Ausstellung "Under Destruction" versammelt Kunstwerke, die sich im weitesten Sinne mit dem Thema Zerstörung auseinandersetzen. Anhand der Arbeiten von 20 internationalen Künstlern wird "Destruktion" in der zeitgenössischen Kunst als facettenreiches Phänomen vorgestellt.

"Zerstörung" als Thema in der Kunst wird häufig mit spektakulären Gesten und Aktionen in Verbindung gebracht. Jean Tinguelys Selbstzerstörungsmaschine "Homage to New York" (1960) kann als eine dieser ersten destruktiven Gesten gesehen werden.

Ausgehend von Tinguelys Maschine wollen sich die Ausstellungsmacher dem Thema nun von einem anderen Blickwinkel nähern. Welche alternativen Möglichkeiten haben Künstler gefunden, um Zerstörung und Dekonstruktion zu thematisieren und mit neuen Inhalten zu belegen?
Die zeitgenössischen Arbeiten, die in der Schau präsentiert werden, bieten dabei ganz unterschiedliche Lösungen und Herangehensweisen an. In einigen Werken zeigt sich Zerstörung als schöpferische Kraft und konstruktive Verwandlung, in anderen äußert sie sich hingegen als Konsumabfall oder rohe Gewalt. Dass Zerstörung nicht nur mit spektakulären Gesten verbunden ist, verdeutlichen Werke, die dem Thema in unerwarteter Stille und Poesie nachgehen. Melancholie und Humor, Aggression und Konstruktion werden auf diese Weise als Facetten künstlerischer Zerstörungsstrategien vorgestellt und miteinander in Beziehung gesetzt.

Künstlerliste:
Nina Beier + Marie Lund, Monica Bonvicini, Pavel Büchler, Nina Canell, Jimmie Durham, Alex Hubbard, Alexander Gutke, Martin Kersels, Michael Landy, Liz Larner, Christian Marclay, Kris Martin, Ariel Orozco, Michael Sailstorfer, Arcangelo Sassolino, Jonathan Schipper, Ariel Schlesinger, Roman Signer, Johannes Vogl

Abbildung: Jonathan Schipper, The Slow Inevitable Death of American Muscle, 2007-2008, Installation
The West Collection
© 2010 Courtesy of the Artist & Pierogi

Ausstellungsdauer: 15.10.10-23.1.11

Öffnungszeiten:
Di-So 11-19 Uhr

Museum Tinguely
Paul Sacher-Anlage 2
CH-4002 Basel

tinguely.ch


Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:







    Anzeige

    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    ik-mg.de


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    studienreisen



    FOTOGRAFIE HEUTE: distant realities

    Seit ihrem Bestehen setzt sich die Sammlung Fotografie in der Pinakothek der Moderne ausstellend wie sammelnd mit aktuellen Positionen innerhalb der internationalen Fotokunst auseinander. weiter

    CONTEMPORARY ART INTERNATIONAL ZURICH

    ART INTERNATIONAL ZURICH ist die Publikums-und Verkaufsmesse für Kunst in Zürich. weiter


    Thomas Huber - Am Horizont

    Mit einer in der Kunst der Gegenwart seltenen Konsequenz und Präzision beschäftigt sich Thomas Huber seit mehr als dreißig Jahren mit der Frage, welchen Ort, welche Relevanz und welche Realität gemalte Bilder haben. weiter


    DAVID CLAERBOUT. DIE REINE NOTWENDIGKEIT

    David Claerbout hat in seinem 20 Jahre umfassenden Œuvre eine faszinierende Meisterschaft darin entwickelt, noch die reduziertesten fotografischen oder filmischen Setzungen, die auf den ersten Blick ultimativ entschleunigt, entleert oder von jeder Narration befreit scheinen, in ästhetisch wie inhaltlich hoch komplexe Kunstwerke zu verwandeln. weiter


    3D-Festival BEYOND 2016 - Future Design Thinking

    Mit seiner Vision, »eine Zukunft, die bereits begonnen hat«, aufzuzeigen und zu erforschen, gewährt BEYOND seitdem jährlich in einem Dreiklang aus Wissenschaft, Technologie und Kunst Einblicke in neueste und zukunftsweisende Innovationen weiter

    Markus Lüpertz

    Er zählt zu Deutschlands bekanntesten Bildhauern, Malern und Grafikern und war über 20 Jahre Rektor an der Düsseldorfer Kunstakademie: Professor Markus Lüpertz. Der 75-Jährige schreibt aber auch, gerade hat er seinen neuen Gedichtsband "Arkadien" vorgestellt. Genügend Gründe also für den Initiativkreis Mönchengladbach, den Universalkünstler zu einem Vortrag in die Vitusstadt einzuladen. (Anzeige) weiter


    Laura Ford - Sculptures and Drawings

    Mischwesen, Chimären, hybride Formen tauchen in der Malerei unter anderem bei Bosch, Goya, Füssli oder Chagall und natürlich häufig im Surrealismus auf. Die Nobilitierung des Traums und traumtypischer Chimären ist auch bei der Bildhauerin Laura Ford unverkennbar. weiter


    Yes, but is it performable?

    "The most immediate art form, which aspires to the immediacy of political action itself. Ideally, performance means getting down to the bare bones of aesthetic communication – artist/self confronting audience/society." 1 Lucy Lippard (1981) weiter

    Karin Kneffel ist Preisträgerin des Cologne Fine Art Preises 2016

    Karin Kneffel hat sich vollkommen der Malerei verschrieben. In diesem Jahr erhält die für ihre farbensatten Aquarelle und Radierungen bekannte Künstlerin den Cologne Fine Art Preis 2016, ... weiter


    body luggage. migration of gestures

    Der steirische herbst hat die indische Kuratorin Zasha Colah eingeladen, ... weiter


    Tetsumi Kudo

    An dem in Flaschen abgefüllten Humanismus, an neonfarbenen Verstrahlungen, zerfetzten Hautlappen und schlaffen Penissen zerschellt die humanistische Selbstgewissheit. weiter

    Bergen Assembly 2016 - Ein Überblick

    Besprechung: Zeit ist vielleicht das Wichtigste, was die Bergen Assembly 2016 der Kunst mitgibt. Zeit für die Künstler, um ihre Ideen zu entfalten, sowie Zeit für das Kunstpublikum, die Arbeiten und angebotenen Gedankenwelten nicht nur zu konsumieren, sondern wirken zu lassen. weiter


    Dicker als Wasser. Konzepte des Familiären in der zeitgenössischen Kunst

    In Fotografie, Video, Installation und Skulptur beschäftigen sich die Künstler der Ausstellung mit den vielfältigen Formen, Vorteilen und Problemen des Zusammenlebens und werfen dabei unter anderem auch einen Blick auf deren Zukunft. weiter

    artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

    Nummerierte und handsignierte Drucke limitierter Editionen: Frisch eingetroffen sind Siebdrucke von Jutta Bauer, Preisträgerin des Hans Christian Andersen Preises 2010.(Anzeige) weiter


    Markus Lüpertz & Andreas Mühe

    Andreas Mühe und Markus Lüpertz - der eine Fotograf, der andere Maler, der eine Ende der 1970er Jahre in Ostdeutschland geboren, der andere in den 1940er Jahren in Westdeutschland aufgewachsen - auf den ersten Blick könnten die Positionen unterschiedlicher nicht sein. weiter