Away From Home

Ausstellung

21. 02 - 30.04. 2016 | Kunstverein Grafschaft Bentheim, Neuenhaus
Eingabedatum: 20.02.2016

bilder

Die Ausstellung „Away From Home" präsentiert Werke von drei syrischen Künstlern: Ammar Al-Beik, Tammam Azzam und Khaled Al-Saai. Alle drei beziehen sich in ihren Arbeiten auf die jüngsten Geschehnisse in und um Syrien, von denen sie auch persönlich betroffen sind. Eine der Folgen des syrischen Konfliktes sind Flucht und Vertreibung, ein Thema, das derzeit Deutschland beschäftigt, da hier viele Flüchtlinge aus Syrien aufgenommen werden.

Flucht und Vertreibung war auch ein Thema der Deutschen nach dem Zweiten Weltkrieg.

Davon können nicht nur noch lebende Zeitzeugen berichten.

Flucht und Vertreibung steht für etwas, das sich in der Geschichte der Menschen immer wieder wiederholt.

Die Ausstellung regt dazu an, Parallelen zu erkennen, die darin liegen, dass Menschen bedingt durch Krieg und Zerstörung ihre Heimat, ihr Zuhause verlieren.
Sie regt an zu Diskussionen darüber, wie man mit solchen Ereignissen umgeht und welche Perspektiven daraus gewonnen werden können.

Für die Ausstellung im Kunstverein erstellte Khaled Al-Saai das Wandbild „It is happening there“ mit den Maßen von 3 x 10 Metern, in dem er Fotocollage und Kalligraphie zusammen bringt.
Khaled Al-Saai sagt zu dem Werk: „It is a kind of a visual documentary of the conflict. In my mural work I’ll try to rebuild home according to my memory and future dream, but at the same time to present my anger and pain for what is going on there".

Als besonderer Gast wird zur Eröffnung der Ausstellung Away from Home wird der syrisch-palästinensische Musiker Aeham Ahmad anwesend sein, der 2015 mit dem Internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion ausgezeichnet wurde.
Im September letzten Jahres wurde er als Flüchtling in Deutschland aufgenommen.

Kuratiert wird die Ausstellung von Karin Adrian von Roques, Bonn, die sich nach dem Studium der Islamischen Kunstgeschichte in Bonn auf moderne und zeitgenössische arabische und iranische Kunst spezialisierte.

Kunstverein Grafschaft Bentheim
Hauptstrasse 37
D 49828 Neuenhaus
kunstverein-grafschaft-bentheim.de


Presse










Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:






    Anzeige



    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige



    Anzeige




    Beton

    Häuserblöcke, schwebende Straßen und das Design des Raumfahrtzeitalters: Bei der Stadtplanung der Nachkriegszeit ging es um mehr als nur ums Bauen. Es ging um die Umsetzung einer „Beton-Utopie“, ... weiter

    LOS DER KYBERNETIK

    Paul Granjon, Markus Wirthmann, Philip Topolovac richten in den Räumen des Neuen Kunstvereins Aschaffenburg ihre Labore ein: Versuchsanordnungen, Werkstätten, Wucherungen erschaffen Maschinen, Landschaften und Cyborgs. weiter

    f/stop lädt ein zum 7. Festival für Fotografie in Leipzig

    10 Festivaltage, 5 Ausstellungen, über 60 KünstlerInnen: f/stop lädt ein zum 7. Festival für Fotografie in Leipzig weiter



    Lucie Stahl - Spirit

    Pioniergeist gibt es noch - er schlaegt einem, gemeinsam mit dem warm-suesslichem Duft von Flat White und selbstgemachtem Zucchini-Chia Seed Kuchen aus dem neuen schwedischen Café an der Ecke entgegen weiter

    Hochschulrundgang an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)

    Beim Rundgang zum Ende des Sommersemesters öffnet die KHM wieder ihre Türen zu Ateliers, Laboren und Studios und präsentiert junge Kunst aller Gattungen und medialer Ausdrucksformen. (Anzeige) weiter


    Personalie: Philipp Demandt wird neuer Direktor von Städel Museum und die Liebieghaus

    Philipp Demandt, der bisherige Leiter der Alten Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin, tritt sein Amt in Frankfurt zum 1.10.2016 weiter


    Bastian Muhr Zickzack

    Bastian Muhr (*1981 in Braunschweig, lebt und arbeitet in Leipzig) zeigt im Projektraum des Museums Wiesbaden großformatige Handzeichnungen. weiter


    Gabriele Kromer:
    EXPRESSIVE INNENSICHTEN

    "Expressive Innensichten transportieren die 'Kopffilme' in die Außenwelt. Gabriele Kromer unterwirft ihre 'Kopffilme' einer Metamorphose zu Grafik und Lyrik, 1:1 im Zwiegespräch. weiter


    Henriette Grahnert

    Gekonnt jongliert die Künstlerin Henriette Grahnert (*1977 in Dresden) mit den unterschiedlichsten Malereitraditionen: Ihre Bilder zitieren klassische Abstraktion und konkrete Malerei, minimalistische Traditionen und Bad Painting, amerikanische Farbfeldmalerei und Pop Art. weiter

    Sonja Alhäuser: Eucalyptika

    Überbordende Lebensfülle – diabolische Muster – Figuren aus Margarine, Butter, Schokolade oder Wurst. Sonja Alhäusers multimediale Arbeiten wandern durch alle Schattierungen irdischer Existenz, verbinden Freud und Leid, Schönheit und Vergehen, schöpfen ihren Inhalt aus der alltäglichen Umgebungsrealität weiter

    Matthias Jung - Revier

    In seinen Aufnahmen von Landschaften, Gebäuden, aber auch Menschen dokumentiert der Fotograf Matthias Jung aus Köln den Verlust von "Heimat" im rheinischen Braunkohlerevier. weiter


    Heal the World


    Heal the World - der Titel der Ausstellung ist eingängig wie ein Pop Song. Doch kann und soll Kunst überhaupt heilsam sein? Hat sie einen gesellschaftlichen Auftrag? Oder muss sie nicht auf ihre Freiheit und Unabhängigkeit bestehen weiter


    Besser Scheitern

    Alles seit je. Nie was anderes.
    Immer versucht. Immer gescheitert. Einerlei.
    Wieder versuchen. Wieder scheitern. Besser scheitern weiter

    Claudia Piepenbrock erhält den Karin Hollweg Preis 2016

    Der Karin Hollweg Preis ist einer der bedeutendsten und höchstdotierte Kunstförderpreis aller Kunsthochschulen in Deutschland. weiter


    RASTER : BETON

    Vom 17. Juni bis 31. Juli 2016 findet das interdisziplinäre Festival RASTER : BETON erstmalig in Leipzig statt. Ein Programm, bestehend aus Ausstellung, Symposium und Kunstprojekten im öffentlichen Raum... weiter