"Berliner Luft" - Der etwas andere Berlin-Reiseführer!
Da steht man nun, um acht Uhr morgens, irgendwo im Zentrum Berlins und will die Stadt erkunden. Also zieht man los: vorbei am Reichstag, durchs Brandenburger Tor, Unter den Linden entlang in Richtung Hackescher Markt, immer weiter. Nach einer Weile kommt dabei vielleicht die Frage auf, was Berlin denn wirklich ausmacht? Die witzigen Fotos und Kommentare der beiden jungen Macher Benjamin Tafel und Dennis Orel fangen genau das ein; sie zeigen Berlin und Umgebung auf ganz eigene, ironische Art.


Architekturführer Berlin
Architekturführer Berlin
Martin Wörner, Doris Mollenschott, Karl-Heinz Hüter, Paul Sigel Dietrich
Reimer Verlag, Berlin 2001
ISBN 3-496-01211-0


theorieArchitekturtheorie 20. Jahrhundert
Die umfassendste Sammlung architekturtheoretischer Schlüsseltexte des 20. Jahrhunderts auf dem Buchmarkt - ein unentbehrliches Standardwerk.
Diese Anthologie enthält eine einmalige Quintessenz der architektonischen Debatten des 20. Jahrhunderts. Sie versammelt in chronologischer Reihenfolge 131 grundlegende, teilweise wenig bekannte programmatische Texte zur Architektur des vergangenen Jahrhunderts:


Arte povera
Zwischen Erinnerung und Ereignis: Giulio Paolini, Michelangelo Pistoletto, Jannis Kounellis
Nike Bätzner
Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2000
ISBN 3-933096-34-0


ArtInvestor - Handbuch für Kunst und Investment
Das über 650 Seiten starke Kompendium zum Kunstbetrieb macht die Welt des Kunstmarktes mit Hilfe der Beiträge von über 50 namhaften Autoren transparenter.


Artprice Annual 2004
Den Überlick über die Preisentwicklung auf dem Kunstmarkt zu bewahren, ist nicht nur für den kunstinteressierten Laien, sondern auch für Sammler, Galeristen oder Museumsleute, ein schwieriges Unterfangen. (Buchbesprechung)


Beat Streuli
Momentaufnahmen von Großstadtpassanten hält Beat Streuli in seinen Fotografien fest. Eine Auswahl seiner neuesten Arbeiten aus New York versammelt dieses, in limitierter Auflage erschienene, vom Künstler handsignierte Fotobuch.


Das Berliner Kulturhandbuch
Geschichte & Gegenwart von A -Z
Klaus Siebenhaar (Hg.) FAB Verlag
ISBN 3-927551-54-6


Die bildende Künstlerin
Wertung und Wandel in Quellentexten 1855 - 1945, Carola Muysers (Hg.),
Verlag der Kunst, Dresden 1999,
ISBN 90-5705-074-9


Die Zukunft des Kunstmarktes - zu Sinn und Wegen des Managements für Kunst
Das im Eul Verlag erschienene, von Jörn-Axel Meyer und Ralf Even herausgegebene, Buch möchte Grundlage für weitere Forschung und Diskussion um Trends und Entwicklung . . .


Fassaden der Macht -Architektur der Herrschenden
Barbara Kündiger Verlag E. A. Seemann, Leipzig 2001
ISBN 3-363-00742-6


Federkern
Christian Rothmann (Aquarelle) und Thea Herold (Texte)
Ein Künstlerbuch (30,5 x 24,5cm)
ISBN 3-92 56 08-66-4


Formen interaktiver Medienkunst
Hg. Peter Gendolla, Norbert M.Schmitz, Irmela Schneider, Peter M.Spangenberg,
Suhrkamp Verlag, 2001, ISBN: 3-518-29144-0
29,90-DM / 15,29-EUR


Foto-Anschlag / Vier Generationen ostdeutscher Fotografen
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig (Hrsg.), E.A.Seemann Verlag, Leipzig 2001
ISBN 3-363-00757-4


Fotografie denken
Über Vilém Flussers Philosophie der Medienmoderne Gottfried Jäger (Hg.), Kerber Verlag, Bielefeld 2001. ISBN 3-933040-42-6


Georgia O'Keeffe - im Kunsthaus Zürich 24.10.03-1.2.04
Eine beeindruckende Neubegegnung mit den monumentalen Werken der großen amerikanischen Malerin; namhafte Autoren veranschaulichen die Ausnahmestellung Georgia O'Keeffes in der Malerei des 20. Jahrhunderts.


Kunstszenarien in Unternehmen
Elisabeth Wagner, Reimer Verlag,
Berlin 1999, ISBN 3-496-01196-3


Kunsttheorie im 20. Jahrhundert
Diese bis heute umfassendste, zweibändig angelegte Quellensammlung zieht ein enzyklopädisches Resümee der modernen Kunsttheorie in Europa und Amerika. Allen an Kunst, Kunstphilosophie und Kunstkritik interessierten Lesern stellt sie eine repräsentative Auswahl relevanter Texte zur Verfügung, die bisher nur schwer aufzufinden oder verstreut veröffentlicht waren.


Mäzene, Stifter und Sponsoren
Ein Modell der Kulturförderung. Fünfzig Jahre Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI",
Hg. Walter Grasskamp, Wolfgang Ullrich,
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2001,
ISBN 3-7757-1094-9


Malerei ohne Malerei
Hg. Dirk Luckow, Hans-Werner Schmidt
Museum der Bildenden Künste Leipzig / Siemens Arts Programm
Preis: 25,-EURO
ISBN 3-363-00763


Öffentliche Kunst als Denkmalkritik
Herbert Jochmann, VDG, Weimar 2001, ISBN 3-89739-187-2


Paula Modersohn-Becker
Rund 120 berührende Kinderbildnisse von einer der beliebtesten deutschen Künstlerinnen. Ein schön gestaltetes Geschenkbuch mit ungewohnt farbenfrohen Bildern von Paula Modersohn-Becker.


Städte im Umbruch | Rita Schneider-Sliwa (Hg.) - Buchbesprechung - Architektur
Die Neustrukturierung von Berlin, Brüssel, Hanoi, Ho Chi Minh Stadt, Hongkong, Jerusalem, Johannesburg, Moskau, St. Peterburg, Sarajewo u.Wien, Reimer Verlag, Berlin 2002


Transfer: Kunst Wirtschaft Wissenschaft
Buchbesprechung: Transfer: Kunst Wirtschaft Wissenschaft, Hrsg. Klaus Heid, Ruediger John, [sic!], Baden-Baden 2003, ISBN 3-933809-46-0, Preis: 18,50 EUR


Virtuelle Kunst in Geschichte und Gegenwart
Oliver Grau, Reimer Verlag, Berlin 2001,
ISBN 3-496-01230


WallWorks
a group of 38 wall installations in edition
Jörg Schellmann
Edition Schellmann
ISBN 3-88814-865-0


Wiener Silber - Modernes Design 1780-1918
Faszinierende Zusammenschau von Wiener Silber- und Metallobjekten - in einem ansprechend gestalteten Band mit annähernd 500 Abbildungen.


Zeitenwechsel. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste (1988-2000)
Hans-Joachim Neubauer,
Hg.: Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bostelmann & Siebenhaar Verlag, Berlin 2001
ISBN 3-934189-62-8



Anzeige
Burg Halle


Anzeige



Anzeige


xxxVideo: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

BurgstopVideo: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Otto PieneVideo: Otto Piene. More Sky - Neue Nationalgalerie

Anzeige

berlin


J’adore


Die internationale Gruppenausstellung „J‘adore“ lädt national und international bekannte Künstlerinnen und Künstler dazu ein, auf künstlerische Art und Weise eine Hommage zu formulieren. Es bleibt ihnen jeweils frei überlassen, gegenüber wem sie eine Huldigung ausdrücken möchten und in welchem Medium sie dabei arbeiten. weiter


Günther Förg – Wandmalereien


Die Wandmalereien von Günther Förg (1952-2013) sind einer der zentralen Aspekte seines gesamten künstlerischen Schaffens. weiter


Danh Vo


Im Zentrum der von Danh Vo speziell für das Museum Ludwig konzipierten, ersten musealen Einzelausstellung in Deutschland steht sein wohl bekanntestes Langzeitprojekt We The People, ... weiter

Ein Garten im Garten

Dem Vernehmen nach ist das Paradies, aus dem wir vertrieben wurden, ein Garten gewesen. weiter


E.A.T. – Experiments in Art and Technology


Im Museum der Moderne Salzburg am Mönchsberg werden erstmals in einer umfangreichen Schau die bahnbrechenden Projekte von E.A.T. – Experiments in Art and Technology präsentiert, ... weiter

Internationaler Faber-Castell Preis für Zeichnung

Den mit 15.000 Euro dotierten Faber-Castell Preis erhält die Künstlerin Anastasia Ax. weiter


Digitale Folklore


Computer- und Netzkultur werden nur zu einem kleinen Teil von technischen Innovationen geprägt. Es ist unwichtig, wer den Mikroprozessor, die Maus, TCP/IP oder das World Wide Web erfand und welche Ideen dahinter steckten. weiter


Anton Henning - Midnight in Paris


Anton Henning schafft „kontemplative Ölmalereien“ oder „sportliche Skulpturen“, erfindet „Antonyme“ und „Hennlinge“, lobt ... weiter


Zwischenspiel: 5x2


»Zwischenspiel: 5x2« versammelt fünf neue künstlerische Positionen, die sich auf ganz unterschiedliche Weise mit dem Medium Fotografie auseinandersetzen. weiter

Lucy König erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse Halle 2015

Lucy König aus dem Fachgebiet Bildhauerei/Metall erhält in diesem Jahr den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse Halle. (Anzeige) weiter


Samira Eskandarfar


Das Video zeigt die Hochzeitsfeier einer jungen Braut im Iran. weiter

Kunstpreis der Sparkasse Hannover 2015 an Lotte Lindner & Till Steinbrenner

Der mit 10.000 € dotierte Kunstpreis der Sparkasse Hannover wird seit 1984 in zweijährlichem Rhythmus im Rahmen der vom Kunstverein Hannover ausgerichteten Herbstausstellung vergeben. KVH_Lindner&Steinbrenner_portrait weiter


Die 80er. Figurative Malerei in der BRD


Mit rund 100 Werken von insgesamt 27 Künstlerinnen und Künstlern beleuchtet die Schau jene neuartige, irritierende und überaus dynamische figurative Malerei, die sich in den 1980er-Jahren nahezu zeitgleich vor allem in den Zentren Berlin, Hamburg und dem Rheinland entwickelte. weiter

Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

weiter



Im Inneren der Stadt


Zunehmendes Sicherheitsbedürfnis, Privatisierung, Kommerzialisierung sowie virtuelle Plattformen wie Google Maps, Twitter oder Facebook haben zu einem grundsätzlichen Wandel von Öffentlichkeit und öffentlichem Raum geführt: weiter