"Berliner Luft" - Der etwas andere Berlin-Reiseführer!
Da steht man nun, um acht Uhr morgens, irgendwo im Zentrum Berlins und will die Stadt erkunden. Also zieht man los: vorbei am Reichstag, durchs Brandenburger Tor, Unter den Linden entlang in Richtung Hackescher Markt, immer weiter. Nach einer Weile kommt dabei vielleicht die Frage auf, was Berlin denn wirklich ausmacht? Die witzigen Fotos und Kommentare der beiden jungen Macher Benjamin Tafel und Dennis Orel fangen genau das ein; sie zeigen Berlin und Umgebung auf ganz eigene, ironische Art.


Architekturführer Berlin
Architekturführer Berlin
Martin Wörner, Doris Mollenschott, Karl-Heinz Hüter, Paul Sigel Dietrich
Reimer Verlag, Berlin 2001
ISBN 3-496-01211-0


theorieArchitekturtheorie 20. Jahrhundert
Die umfassendste Sammlung architekturtheoretischer Schlüsseltexte des 20. Jahrhunderts auf dem Buchmarkt - ein unentbehrliches Standardwerk.
Diese Anthologie enthält eine einmalige Quintessenz der architektonischen Debatten des 20. Jahrhunderts. Sie versammelt in chronologischer Reihenfolge 131 grundlegende, teilweise wenig bekannte programmatische Texte zur Architektur des vergangenen Jahrhunderts:


Arte povera
Zwischen Erinnerung und Ereignis: Giulio Paolini, Michelangelo Pistoletto, Jannis Kounellis
Nike Bätzner
Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2000
ISBN 3-933096-34-0


ArtInvestor - Handbuch für Kunst und Investment
Das über 650 Seiten starke Kompendium zum Kunstbetrieb macht die Welt des Kunstmarktes mit Hilfe der Beiträge von über 50 namhaften Autoren transparenter.


Artprice Annual 2004
Den Überlick über die Preisentwicklung auf dem Kunstmarkt zu bewahren, ist nicht nur für den kunstinteressierten Laien, sondern auch für Sammler, Galeristen oder Museumsleute, ein schwieriges Unterfangen. (Buchbesprechung)


Beat Streuli
Momentaufnahmen von Großstadtpassanten hält Beat Streuli in seinen Fotografien fest. Eine Auswahl seiner neuesten Arbeiten aus New York versammelt dieses, in limitierter Auflage erschienene, vom Künstler handsignierte Fotobuch.


Das Berliner Kulturhandbuch
Geschichte & Gegenwart von A -Z
Klaus Siebenhaar (Hg.) FAB Verlag
ISBN 3-927551-54-6


Die bildende Künstlerin
Wertung und Wandel in Quellentexten 1855 - 1945, Carola Muysers (Hg.),
Verlag der Kunst, Dresden 1999,
ISBN 90-5705-074-9


Die Zukunft des Kunstmarktes - zu Sinn und Wegen des Managements für Kunst
Das im Eul Verlag erschienene, von Jörn-Axel Meyer und Ralf Even herausgegebene, Buch möchte Grundlage für weitere Forschung und Diskussion um Trends und Entwicklung . . .


Fassaden der Macht -Architektur der Herrschenden
Barbara Kündiger Verlag E. A. Seemann, Leipzig 2001
ISBN 3-363-00742-6


Federkern
Christian Rothmann (Aquarelle) und Thea Herold (Texte)
Ein Künstlerbuch (30,5 x 24,5cm)
ISBN 3-92 56 08-66-4


Formen interaktiver Medienkunst
Hg. Peter Gendolla, Norbert M.Schmitz, Irmela Schneider, Peter M.Spangenberg,
Suhrkamp Verlag, 2001, ISBN: 3-518-29144-0
29,90-DM / 15,29-EUR


Foto-Anschlag / Vier Generationen ostdeutscher Fotografen
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig (Hrsg.), E.A.Seemann Verlag, Leipzig 2001
ISBN 3-363-00757-4


Fotografie denken
Über Vilém Flussers Philosophie der Medienmoderne Gottfried Jäger (Hg.), Kerber Verlag, Bielefeld 2001. ISBN 3-933040-42-6


Georgia O'Keeffe - im Kunsthaus Zürich 24.10.03-1.2.04
Eine beeindruckende Neubegegnung mit den monumentalen Werken der großen amerikanischen Malerin; namhafte Autoren veranschaulichen die Ausnahmestellung Georgia O'Keeffes in der Malerei des 20. Jahrhunderts.


Kunstszenarien in Unternehmen
Elisabeth Wagner, Reimer Verlag,
Berlin 1999, ISBN 3-496-01196-3


Kunsttheorie im 20. Jahrhundert
Diese bis heute umfassendste, zweibändig angelegte Quellensammlung zieht ein enzyklopädisches Resümee der modernen Kunsttheorie in Europa und Amerika. Allen an Kunst, Kunstphilosophie und Kunstkritik interessierten Lesern stellt sie eine repräsentative Auswahl relevanter Texte zur Verfügung, die bisher nur schwer aufzufinden oder verstreut veröffentlicht waren.


Mäzene, Stifter und Sponsoren
Ein Modell der Kulturförderung. Fünfzig Jahre Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI",
Hg. Walter Grasskamp, Wolfgang Ullrich,
Hatje Cantz Verlag, Ostfildern 2001,
ISBN 3-7757-1094-9


Malerei ohne Malerei
Hg. Dirk Luckow, Hans-Werner Schmidt
Museum der Bildenden Künste Leipzig / Siemens Arts Programm
Preis: 25,-EURO
ISBN 3-363-00763


Öffentliche Kunst als Denkmalkritik
Herbert Jochmann, VDG, Weimar 2001, ISBN 3-89739-187-2


Paula Modersohn-Becker
Rund 120 berührende Kinderbildnisse von einer der beliebtesten deutschen Künstlerinnen. Ein schön gestaltetes Geschenkbuch mit ungewohnt farbenfrohen Bildern von Paula Modersohn-Becker.


Städte im Umbruch | Rita Schneider-Sliwa (Hg.) - Buchbesprechung - Architektur
Die Neustrukturierung von Berlin, Brüssel, Hanoi, Ho Chi Minh Stadt, Hongkong, Jerusalem, Johannesburg, Moskau, St. Peterburg, Sarajewo u.Wien, Reimer Verlag, Berlin 2002


Transfer: Kunst Wirtschaft Wissenschaft
Buchbesprechung: Transfer: Kunst Wirtschaft Wissenschaft, Hrsg. Klaus Heid, Ruediger John, [sic!], Baden-Baden 2003, ISBN 3-933809-46-0, Preis: 18,50 EUR


Virtuelle Kunst in Geschichte und Gegenwart
Oliver Grau, Reimer Verlag, Berlin 2001,
ISBN 3-496-01230


WallWorks
a group of 38 wall installations in edition
Jörg Schellmann
Edition Schellmann
ISBN 3-88814-865-0


Wiener Silber - Modernes Design 1780-1918
Faszinierende Zusammenschau von Wiener Silber- und Metallobjekten - in einem ansprechend gestalteten Band mit annähernd 500 Abbildungen.


Zeitenwechsel. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste (1988-2000)
Hans-Joachim Neubauer,
Hg.: Deutscher Akademischer Austauschdienst, Bostelmann & Siebenhaar Verlag, Berlin 2001
ISBN 3-934189-62-8



Anzeige
Burg Halle


Anzeige



Anzeige


xxxVideo: Roy Ascott - Prix Ars Electronica "Visionary Pioneer of Media Art"

BurgstopVideo: Die BURG verbindet – Jahresausstellung 2014

Otto PieneVideo: Otto Piene. More Sky - Neue Nationalgalerie


Bernard Schultze. Zum 100. Geburtstag


Bernard Schultze (1915-2005) war ein führender Protagonist der gestisch-abstrakten Malerei in Europa. weiter

Meeting Point

Mit der Ausstellung Meeting Point erinnert der Kunstverein Konstanz in Kooperation mit dem Kunstraum Kreuzlingen an das Konstanzer Konzil, ein höchst bedeutsames Ereignis des späten Mittelalters, das von 1414 bis 1418 andauerte. weiter


KÜNSTLERRÄUME


»Künstlerräume« präsentiert die Positionen von dreizehn Künstlern und Künstlerinnen aus der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart weiter

NINA BEIER

Nina Beiers erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland Cash for Gold im Kunstverein in Hamburg verdeutlicht ihre künstlerische Verhandlung der Leerstelle zwischen bildlicher Repräsentation und Wertvorstellungen. weiter

Festwoche zum 100. Jubiläum der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

In diesem Jahr begeht die Burg Giebichenstein Kunsthochschule ihr 100. Jubiläum mit einer Vielzahl von Ausstellungen, Veranstaltungen und Projekten. Vom 26. bis 29. Mai 2015 findet in diesem Rahmen eine Festwoche statt, in der die Hauptakteure der BURG im Zentrum stehen: die Studierenden. weiter


Susan Swartz – Personal Path


Die Spiritualität der Natur und das Malen als kontemplativer Prozess sind die faszinierenden Themen, die die Ausstellung Personal Path der amerikanischen Künstlerin Susan Swartz außergewöhnlich machen weiter

Blooom Award by Warsteiner 2015

In der Zeit vom 1. April bis 31. Juli können sich Künstler aus aller Welt der Herausforderung stellen und sich für die sechste Ausgabe des Blooom Award by Warsteiner bewerben. (Anzeige) weiter

Prague Quadrennial of Performance Design and Space

The most important theatre and performance design exhibition in the world, with a tradition dating back to 1967, returns to Prague after four years. (Anzeige) weiter



DAS HYBRIS-PROJEKT


Individueller Erkenntnis- und Freiheitsdrang kollidierte schon seit jeher mit dem Sündenfall Hybris – unaufhaltsam fordert der Mensch sein Schicksal heraus, um die bestehenden Grenzen zu überflügeln und den Lauf der Zeit zu bestimmen. weiter


Unser Tipp zum Besuch der 56. Venedig Biennale: Der britische Pavillon UK


Sarah Lucas (*1962 in London) zeigt im Britischen Pavillon die Einzelausstellung I SCREAM DADDIO. weiter


Unser Tipp zum Besuch der 56. Venedig Biennale: Der französische Pavillon


Celeste Boursier-Mougenot zeigt die poetisch eindrückliche Installation "rêvolutions". weiter

Friederike von Rauch

Ihre Leidenschaft für verborgene Räume führt Friederike von Rauch immer wieder an Orte, die man so nie gesehen hat, auch wenn man berühmte Sammlungen oder die spezifische Architektur des Neuen Museums in Berlin ... weiter


Unser Tipp zum Besuch der 56. Venedig Biennale: Der niederländische Pavillon -


Herman de Vries weiter


HEINZ MACK. LICHT SCHATTEN


Die große Sommerausstellung 2015 zeigt die Reliefs von Heinz Mack (*1931), die zentral für sein plastisch-bildnerisches Werk stehen. weiter


NEW YORK PAINTING


Auch wenn die Globalisierung selbst die entlegensten Gebiete in den Blick genommen hat, so schränkt das die Strahlkraft der großen europäischen und amerikanischen Metropolen doch keineswegs ein. weiter