Ausstellungen: Bern


Antony Gormley. Expansion Field

EXPANSION FIELD schliesst an die verschiedenen «Field»-Arbeiten, die Gormleys Œuvre immer wieder geprägt haben, an. weiter

Taking a Line for a Walk

Wie Paul Klee Punkte in Bewegung versetzte oder "Linien spazieren führte" und so ganz eigene Schriftzeichen und Symbolhaftes entwarf, ist Ausgangspunkt dieser Ausstellung weiter

Olaf Breuning – The Grid.

"Ich kann leider nicht malen", konstatiert Olaf Breuning mit Bedauern. Gleichwohl – oder vielleicht gerade deswegen – experimentiert er seit geraumer Zeit mit Farbe. weiter

Isabelle Cornaro

Sechs Fragen an Isabelle Cornaro (* 1974) anlässlich ihrer Ausstellung weiter

Christian Grogg. Walk The Line

Die Ausstellung im Kunstmuseum Bern zeigt Fotoarbeiten, Zeichnungen und die goldenen „Kurve“ als Skulptur des Schweizer Künstlers Christian Grogg (geb.1963). weiter


De La Fuente Oscar De Franco: Berauschende Utopie

Das Kunstmuseum Bern und die Credit Suisse haben anlässlich ihrer 15-jährigen Partnerschaft einen Nachwuchspreis ins Leben gerufen, der jungen Künstlern eine neue Plattform bietet. weiter

LUIGI ONTANI BernErmEtica

Kunsthalle Bern | 06.04. - 27.05.2012

Der Italienische Künstler Luigi Ontani wurde 1943 in Montovolo di Grizzana Morandi, einem kleinen Dorf im Apennin, geboren. Mit Kunst kam er erstmals während seines Militärdienstes in Turin in Kontakt; weiter

Sean Scully. Grey Wolf - Retrospektive

Kunstmuseum Bern | 9.3.-24.6.2012

Bereits im Alter von neun Jahren beschliesst Sean Scully Maler zu werden. Nach seiner Ausbildung als Drucker nimmt er Abendunterricht, um sich die Techniken der Malerei anzueignen. weiter

Marianne Flotron

Kunsthalle Bern | 13.8.-25.9.2011

Aufgrund ihrer Interessen in den Wechselbeziehungen zwischen politischen und wirtschaftlichen Systemen und menschlichem Verhalten, untersucht Marianne Flotron die Spur von Manipulation, die eventuell menschliches Verhalten beeinflussen kann. weiter

Yves Netzhammer. Das Reservat der Nachteile - Kunstmuseum Bern

yves-netzhammer

Ausstellungsdauer: 5.11.10-27.2.11
Der Schweizer Künstler Yves Netzhammer (geb. 1970) hat ein vielfältiges interdisziplinär orientiertes Werk entwickelt, das zeichnerische, skulpturale und computeranimierte Elemente in sich vereint. weiter

The Idea of Africa (re-invented) - Kunsthalle Bern

amaize-ojeikere

Ausstellungsdauer: 22.10.-5.12.10
Anhand mehrerer Ausstellungen, Gespräche und Publikationen will das Projekt "The Idea of Afrika" ein vielschichtiges und facettenreiches Bild von Afrika zeigen. weiter

Animism - Kunsthalle Bern

marcel-broodthaers

Ausstellungsdauer: 15.5.-18.7.10
Die Ausstellung vereint historische und zeitgenössische Werke, die um das Thema "Animismus" kreisen. weiter

Oscar Tuazon - Kunsthalle Bern

oscar-tuazon

Ausstellungsdauer: 13.2.-25.4.10
Die Kunsthalle Bern stellt mit Oscar Tuazon (geb. 1978 in Seattle, arbeitet in Paris) einen der radikalsten Bildhauer seiner Generation vor. weiter

Looping Memories - PROGR Zentrum für Kulturproduktion, Bern

peter-aerschmann

Ausstellungsdauer: 25.11.-19.12.09
Unter dem Titel "Looping Memory" werden im "PROGR Zentrum für Kulturproduktion" Videoarbeiten gezeigt, die aus der Sammlung von Carola und Günther Ketterer-Ertle stammen. weiter

Deimantas Narkevicius - Kunsthalle Bern (24.10.-6.12.09)

deimantas-narkevicius

Mit "The Unanimous Life" zeigt die Kunsthalle Bern Filme, Videos und Installationen des Litauer Künstlers Deimantas Narkevicius (geb. 1964, arbeitet in Vilnius). Im Zentrum seiner Arbeiten steht die Beschäftigung mit der Vergangenheit kommunistischer Staaten sowie persönliche Erfahrungen und die Suche nach neuen Visionen. weiter

"Voids. Eine Retrospektive" in der Kunsthalle Bern (13.09.-11.10.09)

yves-klein

Der leere Ausstellungsraum, wie er 1958 erstmals von Yves Klein präsentiert wurde, entwickelte sich in den Folgejahren zu einem immer wiederkehrenden künstlerischen Motiv. Die Kunsthalle Bern versucht nun eine Retrospektive dieser "Voids"... weiter

"Die Verschwörung" - Kunsthalle Bern (1.8.-6.9.09)

giro-annen

Mit der Ausstellung "The Conspiracy/ Die Verschwörung" stellt die Kunsthalle Bern die Frage nach der "Bedeutung" und der Legitimation von Kunst. weiter

Zhang Enli in der Kunsthalle Bern (30.5.-19.7.09)

zhang-enli

Der chinesische Künstler Zhang Enli (geb. 1965, arbeitet in Shanghai) wird in der Schweizer Kunsthalle mit einer großen Einzelausstellung gewürdigt. Seine Werke haben innerhalb der chinesischen Kunstwelt eine Sonderstellung inne, ... weiter

Slow Movement oder: Das Halbe und das Ganze - Kunsthalle Bern (31.01. – 22.03.09)

markus-raetz

Die Berner Ausstellung setzt sich mit künstlerischen Arbeiten auseinander, die Langsamkeit in Beziehung zu Wahrnehmung, Orientierung und Narration thematisieren. Sobald Wahrnehmung sich verlangsamt, treten andere Informationen auf und Bedeutungen verändern sich; die verlangsamte Bewegung eröffnet eine parallele Welt. weiter

Stefan Brüggemann - Kunsthalle Bern (8.2.-20.4.08)

stefan-brueggemann

Der mexikanische Künstler Stefan Brüggemann (geb. 1975) interessiert sich für "Words That Become Pictures"(Wörter, die zu Bildern werden) und "Pictures That Become Words" (Bilder, die zu Wörtern werden), wie er es in einer seiner Arbeiten formuliert. weiter

Rémy Zaugg "Nachbar Tod und die Wahrnehmung"- Zentrum Paul Klee, Bern (noch bis 3.6.07)

remy-zaugg

Die Ausstellung, des 2005 verstorbenen Schweizer Künstlers Rémy Zaugg, zeigt 27 Bildtafeln, die das Verlöschen des Sichtbaren thematisieren und an die Grenzen der Sinneswahrnehmung führen. Die künstlerische Erforschung der Wahrnehmung war neben der Sprache eines der zentralen Themen Zauggs. weiter

Jutta Koether - Kunsthalle Bern (20.01.-11.03.2007)

jutta-oether

Jutta Koether zeigt in der Kunsthalle Bern in ihrer ersten Einzeausstellung "Änderungen aller Art" Malerei, Zeichnungen, Texte, Videoarbeiten und Installationen. Sie versteht sich sowohl als Malerin und Performancekünstlerin als auch als Musikerin, Schriftstellerin, Kritikerin und Theoretikerin. weiter

Pavel Büchler "Absentmindedwindowgazing" - Kunsthalle Bern (20.10.-03.12.2006 )

pavel-buechler

Wie der Ausstellugstitel schon andeutet widmet sich Pavel Büchler in seinen Installationen der Sprache und ihren Lücken in der Kommunikation. Seine subtilen Interventionen beschäftigen sich mit der Entlarvung des Akzeptierten und des Alltäglichen. weiter

Yutaka Sone - Kunsthalle Bern (11.6. - 6.8.2006)

yutaka-sone

Der japanische Künstler Yutaka Sone zeigt unter dem Titel "Like Looking For Snow Leopard" in Bern seine erste institutionellen Einzelausstellung. Sein Werk umfasst Skulptur, Zeichnungen, Performance und Video.
weiter

Knut Asdam - Kunsthalle Bern (7.10.-04.12.05)

knut-asdam

Sprache, Lebensgestaltung, Sexualität und Existenzbewältigung sind die Kategorien, die thematisch die Fotografien, Filme, Installationen sowie Video- und Radioarbeiten des norwegischen Künstlers Knut Asdam bestimmen.
weiter

Corey McCorkle - Kunsthalle Bern (9.04.05 bis 22.05.05)

mccorkle

"JESUS CHRIST says she is the sun" ist die erste Ausstellung des jungen Amerikaners in der Schweiz, dessen künstlerisches Interesse um Städtebau, Architektur, industrielles Design und Wahrnehmungsverschiebungen kreist. weiter

Anne-Mie van Kerckhoven - Kunsthalle Bern (29.01.-26.03.05)

anne-mie-van-kerckhoven

Die belgische Multimedia Künstlerin Anne-Mie van Kerckhoven (geb.1951) zeigt unter dem Titel "Europäisches Zentrum für futuristische Kunst" in ihrer ersten Einzelausstellung in der Schweiz Zeichnungen, Fotografien und Installationen. weiter


    Anzeige



    Anzeige



    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige

    berlin


    Stephanie Abben

    Stephanie Abbens Malerei kreist immer wieder um das Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Zwar kommt der Mensch als solcher in ihren Arbeiten nicht vor, dennoch ist seine Anwesenheit spürbar durch die Spuren zivilisatorischer Eingriffe. weiter

    Paloma Varga Weisz - Glory Hole

    Die Ausstellung, die am Freitag, den 3. Juli eröffnet wird, trägt den Titel Glory Hole und umfasst eine ortsspezifische bildhauerische Installation der Künstlerin im Großen Saal des Salzburger Kunstvereins. weiter


    Günther Friedrich


    Dem Cottbuser Maler Günther Friedrich (1930-1986) ist die erste Ausstellung der im dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus neu eingerichteten Reihe „Konstellation“ gewidmet. weiter


    CATHY WILKES


    Das LENTOS Kunstmuseum Linz präsentiert die bisher größte und umfassendste Schau der für den Turner Prize nominierten Künstlerin Cathy Wilkes (geb. 1966 in Belfast, lebt und arbeitet in Glasgow) weiter

    Justin Lieberman. 125 things

    Der Kunstraum München zeigt in Deutschland die erste Einzelausstellung des amerikanischen Künstlers Justin Lieberman. weiter


    AUFRUHR IN AUGSBURG


    Zwei Generationen deutscher Künstler der Nachkriegszeit stehen sich in der Ausstellung „Aufruhr in Augsburg“ mit Hauptwerken aus den Sammlungsbeständen der Pinakothek der Moderne gegenüber. weiter


    Francesca Woodman & Birgit Jürgenssen


    Kunst Meran zeigt erstmals die Doppelausstellung zu den Werken der amerikanisch-italienischen Künstlerin Francesca Woodman (1958–1981) und der österreichischen Künstlerin Birgit Jürgenssen (1949–2003). weiter

    Video: Learning from Athens

    Letzten Donnerstag, den 26.6.2015, hat der Künstlerische Leiter der documenta 14, Adam Szymczyk, an der Freien Universität im Centrum Modernes Griechenland in einem Vortrag ausführlich sein Konzept vorgestellt .. weiter

    Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2014

    Im Juli 2014 hat die Stiftung der Saalesparkasse zum achten Mal in Folge den Kunstpreis für eine herausragende Diplomarbeit eines Absolventen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vergeben. (Anzeige) weiter


    Malerei, jetzt.


    Die Ausstellung zeigt aktuelle malerische Positionen, von denen jede eine spezielle Entwicklung in der zeitgenössischen Malerei darstellt. weiter

    Karin Hollweg Preis 2015 geht an Tobias Heine

    Der Karin Hollweg Preis ist einer der bedeutendsten und höchstdotierte Kunstförderpreis aller Kunsthochschulen in Deutschland. weiter


    Geniale Dilletanten


    "Geniale Dilletanten", so wurde 1981 ein Konzert im Berliner Tempodrom angekündigt.... Es ging nicht um technische Perfektion, sondern um Ausdruck; nicht um Können, sondern um künstlerische Wucht. weiter


    Individual Stories. Sammeln als Porträt und Methodologie


    Der Kunstkritiker Benjamin Buchloh bezeichnet Marcel Duchamp, den Erfinder des Readymades, als Initiator der Vorstellung vom Künstler als Sammler. weiter


    Zilla Leutenegger


    Die Schweizer Künstlerin Zilla Leutenegger verbindet in ihren scheinbar einfachen, zugleich aber komplex komponierten Installationen Zeichnung mit Skulptur und Projektion und erweitert somit das zweidimensionale Bild in den Raum und die Bewegung. weiter


    Die Idee der Landschaft


    In der aktuellen Ausstellung der DZ BANK Kunstsammlung „Die Idee der Landschaft“, die vom 26. Juni bis 5. September 2015 im Rahmen von RAY 2015 im ART FOYER gezeigt wird, geht es nicht um die reale Abbildung der Natur, sondern um die Verbildlichung von Gedankenwelten und eine Wirklichkeit, die durch artifizielle Mittel geschaffen wird. weiter