Ausstellungen: Erlangen


Jan Albers: cOlOny cOlOr

11. 07. - 06. 09. 2015 | Kunstpalais, Erlangen

Das Kunstpalais lädt den Düsseldorfer Künstler Jan Albers (geb. 1971 in Wuppertal) ein, seine Werke aus jüngster Vergangenheit im Sommer in einer umfangreichen Einzelschau zu zeigen. weiter

#catcontent

18.4. bis 21.6. 2015 | Kunstpalais, Erlangen

Auch in der bildenden Kunst sind Tiere allgegenwärtig. Gezeichnet, gemalt, fotografiert, in Stein und Marmor festgehalten oder in Bronze gegossen, sind sie ein wiederkehrendes Bildmotiv. weiter

Affekte

4. 04. - 8. 06. 2014 | Kunstpalais, Erlangen

„Ich fühle, also bin ich.“ So pointiert beschreibt der US-amerikanische Neurologe António Damásio den Zusammenhang zwischen menschlicher Kognition und Emotion. weiter

Kirstine Roepstorff: Walking Beside Time

31. 08. – 17. 11. 2013 | Kunstpalais Erlangen, Palais Stutterheim

In der Ausstellung setzt sich Kirstine Roepstorff mit dem Zusammenspiel von Raum, Zeit und Klang auseinander. weiter

Freiheit!

12. April – 30. Juni 2013 | Kunstpalais Erlangen

Seit seiner Eröffnung im Juni 2010 hat sich das Kunstpalais in Erlangen als ein Ort des transdisziplinären Diskurses über die Themen der zeitgenössischen Kunst etabliert. weiter

Peter Land. Absolute Perfection

18. Januar - 24. März 2013 | Kunstpalais Stadt Erlangen

Dem dänischen Künstler Peter Land (* 1966 in Aarhus) widmet das Kunstpalais in Erlangen eine umfangreiche Ausstellung, die der Künstler seit über einem Jahr vorbereitet hat. weiter

Thomas Locher: PARCOURS

Die Ausstellung rührt an die Frage ihrer Erzählbarkeit und bietet verschiedene Stationen mit unterschiedlich narrativen und argumentativen Figuren auf, die das Rätsel des Ökonomischen ... weiter

Töten

Eine Ausstellung mit Arbeiten von Jenny Holzer, Parastou Forouhar, Michal Kosakowski, Kitty Kraus, Eva & Franco Mattes, Bjørn Melhus, Simon Menner, Yves Netzhammer, Anri Sala, Taryn Simon, Milica Tomic weiter

Keimzelle Erlangen: Otto Herbert Hajek

Im Zentrum der Arbeiten von Otto Herbert Hajek steht die enge Beziehung von Form, Farbe und Raum zu Mensch und Gesellschaft. weiter

iRonic. Die feinsinnige Ironie der Kunst

Zwölf international renommierte Künstlerinnen und Künstler aus acht Nationen stellen in der Ausstellung „iRonic. Die feinsinnige Ironie der Kunst“ unterschiedliche Formen von Ironie vor. weiter

Mathilde Rosier: Rite de passage

Mathilde Rosier verwandelt in ihrer bislang größten Installation das gesamte Kunstpalais in ein begehbares Märchen. Zentrale Motive ihres Werks werden dabei zu einer großen visuellen Erzählung verdichtet. weiter

M+M. Komm erst mal zu mir

"Komm erst mal zu mir", so lautet der Titel der Erlanger Ausstellung, in der Arbeiten des Künstlerduos M+M präsentiert werden. weiter

Dellbrügge & de Moll. Guerre en forme - Kunstpalais Erlangen

Ausstellungsdauer: 6.8.-26.9.10
Die Künstler Christiane Dellbrügge (geb. 1961 in Moline, Illinois, USA) und Ralf de Moll (geb. 1961 in Saarlouis) arbeiten seit 1984 gemeinsam an diskursiven Kunstprojekten. weiter

Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

Ausstellungsdauer: 3.6.-25.7.10
Mit der Ausstellung "Glück happens" wird der Kunstpalais im frisch renovierten Palais Stutterheim eröffnet. Präsentiert werden Werke von 15 internationalen Künstlern, die in ihren Arbeiten ganz unterschiedliche Vorstellungen von Glück formulieren. weiter

Beate Passow - Städtische Galerie Erlangen (28.7.-23.9.07)

Wegen der Renovierung des Palais Stutterheim zog die Städtische Galerie Erlangen Anfang Juli 2007 in den Museumswinkel um, wo sie bis zur Beendigung der Bauarbeiten im Oktober 2009 bleiben wird. Dort zeigt die Galerie u.a. die Ausstellung "Miles and More" Fotografien von Beate Passow. weiter

Vom Informel bis heute, Städtische Galerie Erlangen (8.10.-20.11.05)

Künstlerpositionen aus fünf Jahrzehnten - zwischen Informeller Kunst, Tachismus, Abstraktem Expressionismus, gestischer Malerei, arte povera und Postminimalismus - werden in der Ausstellung auf ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin verglichen. weiter

Walker Evans,Dorothea Lange,Arthur Rothstein,John Vachon / Städtische Galerie Erlangen (8.2.-7.3.04)

Die Ausstellung "Amerika 1935-1943" zeigt Arbeiten der vier Fotografen Evans, Lange, Rothstein und Vachon, deren dokumentarischer und ästhetischer Stellenwert heute gleichermaßen anerkannt wird. weiter


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige



    Anzeige

    berlin


    PORTRAIT

    Diane Arbus - Rineke Dijkstra - Patrick Faigenbaum - Lee Friedlander - Bernhard Fuchs - Nicholas Nixon - Judith Joy Ross - Thomas Ruff - Michael Schmidt weiter

    Goethe-Medaille in Weimar verliehen

    Der syrische Philosoph Sadik Al-Azm, der Direktor des British Museums Neil MacGregor und die deutsch-brasilianische Kulturmanagerin Eva Sopher wurden vom Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet. weiter


    Thomas Hirschhorn. Nachwirkung


    In seinen jüngsten Arbeiten hat der international renommierte Künstler Thomas Hirschhorn die Idee der Ruine erforscht und als einen Zustand greifbar gemacht, in dem zuvor Verborgenes sichtbar wird weiter


    Anette Haas


    Die Malerei von Anette Haas (geb. 1961 in Salzgitter) lässt Farbräume von besonderer Konzentration entstehen weiter


    Infosphäre


    Die großangelegte Ausstellung Infosphäre zeigt, welche Antworten heute von KünstlerInnen, DesignerInnen, ArchitektInnen und WissenschaftlerInnen auf die akuten Herausforderungen der Infosphäre gefunden werden: Wie gehen KünstlerInnen mit Big Data, Datensouveränität und der Verschmutzung der Infosphäre um? weiter


    Das Unendliche im Endlichen - Romantik und Gegenwart


    Ausgelöst durch die Berufung von Johann Gottlieb Fichte an die Jenaer Universität fand hier nach 1794 ein Kreis von jungen Dichtern, Literaturkritikern, Philosophen und Naturwissenschaftlern zueinander, der Jena zum Fixpunkt einer vor allem geistig-ästhetischen Bewegung machte, die man heute als Frühromantik bezeichnet. weiter


    Making Africa


    In einer großen Ausstellung rückt das Vitra Design Museum seit März 2015 das zeitgenössische afrikanische Design in ein neues Licht. weiter


    Cage / Grygar. Chance Operations & Intention


    In Tschechien gilt Grygar als einer der wichtigsten Avantgardekünstler der 1960er. Herausragend sind seine Experimente mit Zeichnung und Geräusch ... weiter


    playing future


    Welche Bilder begleiten die Vorstellungen von der Zukunft jenseits konkreter Vorhersagen und Handlungsoptionen? weiter


    Von Bildern. Strategien der Aneignung


    In der Ausstellung Von Bildern – Strategien der Aneignung sind Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, die sich etwas von anderen Bildern nehmen ... weiter


    MOON KYUNGWON & JEON JOONHO


    Die Arbeiten des koreanischen Künstlerduos MOON Kyungwon & JEON Joonho thematisieren vor dem Hintergrund politischer, sozioökonomischer und ökologischer Veränderungen grundlegende Fragestellungen zur Zivilisation in unserer Zeit weiter

    Andrea Zaumseil DISTANZEN

    Seit Jahren sind Naturphänomene wie Wasser, Rauch und in jüngerer Zeit auch Baumoberflächen zentrale Themen der in Berlin und Halle lebenden Künstlerin Andrea Zaumseil weiter

    Schwitzkästen

    Der Schwitzkasten ist physikalisch betrachtet ein rechteckiger Holzkasten mit Kopföffnung zum Ausspülen von Giftstoffen aus dem Körper. weiter


    Otobong Nkanga. Crumbling Through Powdery Air


    In ihrer Ausstellung Crumbling Through Powdery Air vertieft Otobong Nkanga ein Langzeitprojekt: ihre Untersuchung der ambivalenten Konnotationen von Glanz und Schein. weiter


    Hexagonal Water Pavilion. Jeppe Hein


    Bereits zum viertel Mal in Folge wird das Neue Museum auch in diesem Jahr die Brunneninstallation Hexagonal Water Pavilion des dänisch-deutschen Künstlers Jeppe Hein auf dem Klarissenplatz präsentieren. weiter