Ausstellungen: Heidelberg


Astrid S. Klein

11. 07. - 6. 09. 2015 | Heidelberger Kunstverein

Im Kontext der grundlegenden globalen Umbrüche und Veränderungen unserer Gesellschaft sind Kleins transnationaler künstlerischer Ansatz und ihre poetisch-kritische Forschung höchst aktuell. weiter

Fremd bin ich eingezogen

22. 11. 2014 - 1. 02. 2015 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung "Fremd bin ich eingezogen" nimmt einen spezifischen Künstlerhabitus in den Blick, denjenigen einer reisenden Existenz. weiter

Seiichi Furuya

30. 08. - 2. 11. 2014 | Heidelberger Kunstverein

Im Mittelpunkt von Seiichi Furuyas fotografischem Werk steht seine persönliche Auseinandersetzung mit Grenzen – Grenzen der Erinnerung, der Wahrnehmung und des Mediums Fotografie, politisch-geografischen Barrieren und existentiellen Grenzsituationen im eigenen Leben. weiter

›eser‹ Judith Raum

17. 05. - 3. 08. 2014 | Heidelberger Kunstverein

„eser“ zeigt verschiedene Kapitel von Judith Raums künstlerischer Forschung, die sie seit 2009 zum deutschen Wirtschaftskolonialismus im Osmanischen Reich entwickelt. weiter

Was wir zeigen wollen

22. 02. - 4. 05. 2014 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung präsentiert generationsübergreifend die Arbeiten von vier Künstler/innen, die im und mit dem Medium Malerei ... weiter

IT IS ONLY A STATE OF MIND

23. November 2013 – 2. Februar 2014 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung IT IS ONLY A STATE OF MIND thematisiert die Erforschung des Unerklärlichen und Fragwürdigen im Experiment. weiter

Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen

1.6.- 16.6. 2013 | Heidelberger Kunstverein

Seit Mitte 2012 ist der Kunstverein St. Pauli unter dem Motto "Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen" auf Tour durch deutsche Kunstvereine. weiter

Right Brain Problems

20. April – 23. Juni 2013 | Heidelberger Kunstverein

Die Ausstellung verknüpft die erste europäische, institutionelle Einzelausstellung von Stuart Sherman mit künstlerischen Positionen der Gegenwart. weiter

Jan Bünnig. Wir bleiben bis 1000 Uhr

9.2.-7.4.2013 | Heidelberger Kunstverein

Der Bildhauer Jan Bünnig führt dem Betrachter pointiert und poetisch den Schaffensprozess seiner Kunst vor Augen. In seiner ersten institutionellen Einzelausstellung „Wir bleiben bis 1000 Uhr“ im Heidelberger Kunstverein werden insgesamt fünf Tonnen Ton ... weiter

Das Gespräch vor dem Gespräch

6.10.2012-27.1.2013 | Heidelberger Kunstverein

Wie hängen Kommunikation und Kultur zusammen? Was heißt das für den internationalen Kulturaustausch? weiter

Amateurism

25.8.-4.11.2012 | Heidelberger Kunstverein

Die eingeladenen Künstler verdeutlichen durch ihre Praxis die Verschiebung der Grenzen der kanonisierten Zuschreibung von Amateur und Profi und befragen das Verhältnis von Kunst, den Räumen ihrer Produktion und der damit verbundenen Bewertung. weiter

Die Bühne mit Kaya Behkalam / Azin Feizabadi, Wendelin van Oldenborgh

Die Ausstellung „Die Bühne“ thematisiert den Ort eines Gesprächs. Die ausgewählten Arbeiten vereint, dass sie sich signifikanten architektonischen Settings bedienen, um den Charakter einer Aufführung zu erzeugen. weiter

Übermorgenkünstler II

Der Heidelberger Kunstverein eröffnet zum zweiten Mal eine Ausstellung, die sich unter dem Titel „Übermorgenkünstler II“ dem Nachwuchs aus den umliegenden staatlichen Akademien und Hochschulen für Bildende Künste widmet. weiter

Personalien: Neue Direktorin im Heidelberger Kunstverein: Susanne Weiß

Zum 1. Januar 2012 übernimmt Susanne Weiß die Direktion des Heidelberger Kunstvereins. Die Berliner Kuratorin und Kunstvermittlerin tritt damit die Nachfolge Johan Holtens an, der seit dem 1. April 2011 die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden leitet. weiter

Ausser Haus. Interventionen im öffentlichen Raum

Ende Juni geht der Heidelberger Kunstverein mit seinem Programm außer Haus. In den folgenden drei Wochen wird der Anatomieplatz zum Schauplatz eines mehrere Interventionen umfassenden Projektes.
weiter

Ecke Bonk / Kitty Kraus

Zwei Ausstellungen im Heidelberger Kunstverein: der Konzeptkünstler Ecke Bonk mit Werkserien, Installationen und Wunderkammern sowie die für den Preis der Nationalgalerie für junge Kunst nominierte Kitty Kraus mit minimalistisch anmutenden Installationen. weiter


Johan Holten, Personalie

Personalien: Der seit 2006 amtierende Direktor des Heidelberger Kunstvereins, Johan Holten, wird ab April 2011 die Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden übernehmen. weiter


Anzeige: Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM)

Eine neue Kunstsammlung in Heidelberg, die Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM) plant, sich für das kommende Jahr der Öffentlichkeit zu präsentieren. weiter


Wolfgang Tillmans erhält den Kulturpreis 2009 der DGPh

Im Rahmen des 3. Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg verleiht die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) ihren Kulturpreis an den in London lebenden, deutschen Photographen Wolfgang Tillmans. Der 1968 in Remscheid geborene Künstler ist vor allem durch seine Fotografien aus der Jugend-, Club- und Schwulenszene der 1990er Jahre bekannt geworden. weiter

Islands + Ghettos / Projektphasen - Heidelberger Kunstverein

Das Ausstellungsprojekt "Islands + Ghettos" behandelt das Phänomen territorialer Ein- und Ausgrenzung. Den geographische Schwerpunkt des Projektes bilden zum einen Dubai und die künstlichen Inselgruppen vor der Küste, zum anderen Caracas als Beispiel einer Megacity der Dritten Welt mit ihren unterschiedlichen städtischen Strukturen. weiter

re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

In der Ausstellung "re-dis-play. nicht - kunst - sammlungen von künstlern und kuratoren" wird das Spiel mit voyeuristischer Schaulust und dem Exhibitionieren privater Leidenschaften untersucht. Dabei geht es um das Sammeln im Generellen und die Regeln der Kunstwelt im Speziellen. weiter

Simon Starling - Heidelberger Kunstverein (25.11.06 - 21.01.07)

Der britische Künstler und Turner-Prize-Träger Simon Starling erzählt mit seinen Arbeiten Geschichten, die auf Vernetzungen zwischen Ideen, Orten, Dingen, kulturellen und historischen Gegebenheiten verweisen. weiter

Johan Holten neuer Direktor des Heidelberger Kunstvereins (7.10.05)

Johan Holten tritt am 01. August 2006 für zunächst 4 Jahre die Nachfolge von Hans Gercke an, der nach rund 30-jähriger Amtszeit in den Ruhestand geht. weiter

"Der Berg" - Heidelberger Kunstverein

Mit diesem Projekt setzt der Kunstverein die Reihe seiner Themenausstellungen der vergangenen Jahre fort. (20.10.02 bis 19.1.03). Teilnehmende Künstler u.a.: Stefan Huber, Anish Kapoor, Nino Malfatti ... weiter


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Atelier




    Aktuelle Arbeiten von Robert Schad

    Der 1953 in Ravensburg geborene Künstler Robert Schad gehört zu den renommiertesten Stahlbildhauern seiner Generation weiter


    VON SEITENLINIEN

    Klasse Rosa Barba der Hochschule für Künste Bremen in der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst
    kuratiert von Marilena Koch weiter


    Manuele Cerutti - Gleiches zu Gleichem

    Mit Manuele Cerutti (geboren 1976) zeigt das Wilhelm-Hack-Museum in seiner Projektgalerie einen der interessantesten Nachwuchskünstler Italiens weiter

    Post-Peace

    Die Ausstellung Post-Peace, die Werke von rund zwanzig Künstler_innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen umfasst, geht den heutigen Erscheinungsformen von und Beziehungen zwischen Krieg und Frieden nach. weiter


    Hanne Darboven - GEPACKTE ZEIT

    Hanne Darboven ist eine der international bedeutendsten Künstlerinnen, die sich mit ihren Werken in einer von Männern dominierten internationalen Konzeptkunst-Szene etablierte weiter

    Skulptur Projekte Münster - Künstler

    Anlässlich des Jahresempfangs der Kulturstiftung des Bundes, einer der Hauptförderer der Skulptur Projekte Münster 2017, gab das kuratorische Team am Mittwoch, 22. Februar 2017, die teilnehmenden Künstler_innen der nächsten Ausstellung bekannt. ... weiter



    Ewige Gegenwart

    Kunst auf Papier hat in Zürich ihren grossen Auftritt: Das Helmhaus und die Graphische Sammlung der ETH zeigen .... weiter


    JORINDE VOIGT. A New Kind of Joy

    Für ihre Zeichnungen hat Jorinde Voigt ein vielschichtiges Vokabular aus Linien, Zeichen, Diagrammen, und handschriftlichen Notizen entwickelt ... weiter


    Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art

    Serialität, Konzepualität und industrielle Fertigung waren die neuen Prinzipien der Minimalisten Carl Andre, Walter De Maria, Dan Flavin, Donald Judd und Fred Sandback, die mit ihren radikalen Werken in den 1960er-Jahren die Kunst revolutionierten weiter


    Pieter Hugo: Ein Blick nach vorn

    Ausstellungsbesprechung: Zufällige Begegnungen oder enge Freunde und Familie - die Fotografien des südafrikanischen Künstlers Pieter Hugo (*1976 in Johannesburg) lassen die Porträtierten sprechen und erlauben einen intimen Einblick in Geschichten von drei Kontinenten. weiter


    Clifford HOLMEAD Phillips

    Mit der Retrospektive zum Werk des amerikanischen Malers Clifford HOLMEAD Phillips (1889-1975) möchte die Von der Heydt-Kunsthalle zur Wiederentdeckung dieses außergewöhnlichen Künstlers beitragen weiter

    Videonale Preis der fluentum Collection an Randa Maroufi

    Randa Maroufi ist Preisträgerin des Videonale Preises der fluentum Collection. Unter 43 nominierten Videoarbeiten wählte die fünfköpfige Jury einstimmig die Videoarbeit der Künstlerin mit dem Titel "The Park". weiter


    Elmgreen & Dragset Die Zugezogenen

    Mit Die Zugezogenen präsentieren die Kunstmuseen Krefeld die erste Einzelausstellung von Elmgreen & Dragset im Rheinland. Die Künstler werden Haus Lange so nutzen, wie es ursprünglich intendiert war: als Wohnhaus einer Familie. weiter

    Georges Adéagbo erhält den Finkenwerder Kunstpreis 2017

    In seinen Arbeiten begegnen sich akademische Diskurse, Alltagskultur ebenso wie Mainstream und Minderheiten stets auf Augenhöhe. Durch die Art und Weise, wie Georges Adéagbo seine unterschiedlichen Referenzen ... weiter

    Christine Hill - Assets

    Ihr Arbeitsgebiet ist im Besonderen die konzeptuelle Entwicklung kommunikativer Situationen und die Reflektion von Themen wie „Lifestyle“ oder „Strategien von Marken“ weiter