Ausstellungen: Heidelberg


Fremd bin ich eingezogen

Die Ausstellung "Fremd bin ich eingezogen" nimmt einen spezifischen Künstlerhabitus in den Blick, denjenigen einer reisenden Existenz. weiter

Seiichi Furuya

Im Mittelpunkt von Seiichi Furuyas fotografischem Werk steht seine persönliche Auseinandersetzung mit Grenzen – Grenzen der Erinnerung, der Wahrnehmung und des Mediums Fotografie, politisch-geografischen Barrieren und existentiellen Grenzsituationen im eigenen Leben. weiter

›eser‹ Judith Raum

„eser“ zeigt verschiedene Kapitel von Judith Raums künstlerischer Forschung, die sie seit 2009 zum deutschen Wirtschaftskolonialismus im Osmanischen Reich entwickelt. weiter

Was wir zeigen wollen

Die Ausstellung präsentiert generationsübergreifend die Arbeiten von vier Künstler/innen, die im und mit dem Medium Malerei ... weiter

IT IS ONLY A STATE OF MIND

Die Ausstellung IT IS ONLY A STATE OF MIND thematisiert die Erforschung des Unerklärlichen und Fragwürdigen im Experiment. weiter

Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen

Seit Mitte 2012 ist der Kunstverein St. Pauli unter dem Motto "Wer zurück bleibt, wird zurück gelassen" auf Tour durch deutsche Kunstvereine. weiter

Right Brain Problems

Die Ausstellung verknüpft die erste europäische, institutionelle Einzelausstellung von Stuart Sherman mit künstlerischen Positionen der Gegenwart. weiter

Jan Bünnig. Wir bleiben bis 1000 Uhr

Der Bildhauer Jan Bünnig führt dem Betrachter pointiert und poetisch den Schaffensprozess seiner Kunst vor Augen. In seiner ersten institutionellen Einzelausstellung „Wir bleiben bis 1000 Uhr“ im Heidelberger Kunstverein werden insgesamt fünf Tonnen Ton ... weiter

Das Gespräch vor dem Gespräch

Wie hängen Kommunikation und Kultur zusammen? Was heißt das für den internationalen Kulturaustausch? weiter

Amateurism

Die eingeladenen Künstler verdeutlichen durch ihre Praxis die Verschiebung der Grenzen der kanonisierten Zuschreibung von Amateur und Profi und befragen das Verhältnis von Kunst, den Räumen ihrer Produktion und der damit verbundenen Bewertung. weiter

Die Bühne mit Kaya Behkalam / Azin Feizabadi, Wendelin van Oldenborgh

Heidelberger Kunstverein | 19. April - 20. Mai 2012

Die Ausstellung „Die Bühne“ thematisiert den Ort eines Gesprächs. Die ausgewählten Arbeiten vereint, dass sie sich signifikanten architektonischen Settings bedienen, um den Charakter einer Aufführung zu erzeugen. weiter

Übermorgenkünstler II

Heidelberger Kunstverein | 19.11.11 bis 19.2.12

Der Heidelberger Kunstverein eröffnet zum zweiten Mal eine Ausstellung, die sich unter dem Titel „Übermorgenkünstler II“ dem Nachwuchs aus den umliegenden staatlichen Akademien und Hochschulen für Bildende Künste widmet. weiter

Personalien: Neue Direktorin im Heidelberger Kunstverein: Susanne Weiß

susanne-weiss

Zum 1. Januar 2012 übernimmt Susanne Weiß die Direktion des Heidelberger Kunstvereins. Die Berliner Kuratorin und Kunstvermittlerin tritt damit die Nachfolge Johan Holtens an, der seit dem 1. April 2011 die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden leitet. weiter

Ausser Haus. Interventionen im öffentlichen Raum

Heidelberger Kunstverein| 25.06. - 17.07.2011

Ende Juni geht der Heidelberger Kunstverein mit seinem Programm außer Haus. In den folgenden drei Wochen wird der Anatomieplatz zum Schauplatz eines mehrere Interventionen umfassenden Projektes.
weiter

Ecke Bonk / Kitty Kraus

Heidelberger Kunstverein
Austellungsdauer: 09.04. - 15.05.2011

Zwei Ausstellungen im Heidelberger Kunstverein: der Konzeptkünstler Ecke Bonk mit Werkserien, Installationen und Wunderkammern sowie die für den Preis der Nationalgalerie für junge Kunst nominierte Kitty Kraus mit minimalistisch anmutenden Installationen. weiter


Johan Holten, Personalie

Heidelberger Kunstverein / Baden-Baden

Personalien: Der seit 2006 amtierende Direktor des Heidelberger Kunstvereins, Johan Holten, wird ab April 2011 die Leitung der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden übernehmen. weiter


Anzeige: Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM)

peter-robert-keil

Eine neue Kunstsammlung in Heidelberg, die Art Collection der Gesellschaft für Innovative Marktforschung mbH (GIM) plant, sich für das kommende Jahr der Öffentlichkeit zu präsentieren. weiter


Wolfgang Tillmans erhält den Kulturpreis 2009 der DGPh

wolfgang-tillmans

Im Rahmen des 3. Fotofestivals Mannheim_Ludwigshafen_Heidelberg verleiht die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) ihren Kulturpreis an den in London lebenden, deutschen Photographen Wolfgang Tillmans. Der 1968 in Remscheid geborene Künstler ist vor allem durch seine Fotografien aus der Jugend-, Club- und Schwulenszene der 1990er Jahre bekannt geworden. weiter

Islands + Ghettos / Projektphasen - Heidelberger Kunstverein

islands-ghettos

Das Ausstellungsprojekt "Islands + Ghettos" behandelt das Phänomen territorialer Ein- und Ausgrenzung. Den geographische Schwerpunkt des Projektes bilden zum einen Dubai und die künstlichen Inselgruppen vor der Küste, zum anderen Caracas als Beispiel einer Megacity der Dritten Welt mit ihren unterschiedlichen städtischen Strukturen. weiter

re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

sammeln

In der Ausstellung "re-dis-play. nicht - kunst - sammlungen von künstlern und kuratoren" wird das Spiel mit voyeuristischer Schaulust und dem Exhibitionieren privater Leidenschaften untersucht. Dabei geht es um das Sammeln im Generellen und die Regeln der Kunstwelt im Speziellen. weiter

Simon Starling - Heidelberger Kunstverein (25.11.06 - 21.01.07)

simon-starling

Der britische Künstler und Turner-Prize-Träger Simon Starling erzählt mit seinen Arbeiten Geschichten, die auf Vernetzungen zwischen Ideen, Orten, Dingen, kulturellen und historischen Gegebenheiten verweisen. weiter

Johan Holten neuer Direktor des Heidelberger Kunstvereins (7.10.05)

johan-holten

Johan Holten tritt am 01. August 2006 für zunächst 4 Jahre die Nachfolge von Hans Gercke an, der nach rund 30-jähriger Amtszeit in den Ruhestand geht. weiter

"Der Berg" - Heidelberger Kunstverein

anish-kapoor

Mit diesem Projekt setzt der Kunstverein die Reihe seiner Themenausstellungen der vergangenen Jahre fort. (20.10.02 bis 19.1.03). Teilnehmende Künstler u.a.: Stefan Huber, Anish Kapoor, Nino Malfatti ... weiter


    Anzeige



    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige



    Anzeige

    berlin



    Malerei, jetzt.


    Die Ausstellung zeigt aktuelle malerische Positionen, von denen jede eine spezielle Entwicklung in der zeitgenössischen Malerei darstellt. weiter

    Karin Hollweg Preis 2015 geht an Tobias Heine

    Der Karin Hollweg Preis ist einer der bedeutendsten und höchstdotierte Kunstförderpreis aller Kunsthochschulen in Deutschland. weiter


    Geniale Dilletanten


    "Geniale Dilletanten", so wurde 1981 ein Konzert im Berliner Tempodrom angekündigt.... Es ging nicht um technische Perfektion, sondern um Ausdruck; nicht um Können, sondern um künstlerische Wucht. weiter


    Individual Stories. Sammeln als Porträt und Methodologie


    Der Kunstkritiker Benjamin Buchloh bezeichnet Marcel Duchamp, den Erfinder des Readymades, als Initiator der Vorstellung vom Künstler als Sammler. weiter


    Zilla Leutenegger


    Die Schweizer Künstlerin Zilla Leutenegger verbindet in ihren scheinbar einfachen, zugleich aber komplex komponierten Installationen Zeichnung mit Skulptur und Projektion und erweitert somit das zweidimensionale Bild in den Raum und die Bewegung. weiter


    Die Idee der Landschaft


    In der aktuellen Ausstellung der DZ BANK Kunstsammlung „Die Idee der Landschaft“, die vom 26. Juni bis 5. September 2015 im Rahmen von RAY 2015 im ART FOYER gezeigt wird, geht es nicht um die reale Abbildung der Natur, sondern um die Verbildlichung von Gedankenwelten und eine Wirklichkeit, die durch artifizielle Mittel geschaffen wird. weiter


    DEUTSCHE KUNST NACH 1960


    Die groß angelegte Schau Deutsche Kunst nach 1960 präsentiert mit über 80 Arbeiten von 21 Künstlern ausgewählte Werke der Sammlung Essl von 1960 bis heute. weiter

    Neues postgraduales Studienprogramm

    Im Rahmen des neu konzipierten Weißenhof-Programms bietet die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart ab dem kommenden Wintersemester 2015/2016 ein neues postgraduales Studienprogramm ... weiter


    YES!YES!YES! WARHOLMANIA IN MUNICH


    „Yes!Yes!Yes! Warholmania in Munich“ ist eine Kooperation zwischen dem Museum Brandhorst und dem Filmfest München, in der Andy Warhol insbesondere als Maler und Filmemacher vorgestellt wird. weiter

    Identität und Differenz: Die BURG hat ein neues Erscheinungsbild

    Im 100. Jahr ihres Bestehens präsentiert sich die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (BURG) mit einem neuen Erscheinungsbild, welches unter dem Leitgedanken „Identität und Differenz“ steht. weiter


    Schwarz auf Weiß


    Highlights aus der Sammlung Maximilian und Agathe Weishaupt und der Stiftung für Konkrete Kunst und Design weiter

    Projekt für die Synagoge Stommeln: Tony Cragg

    Seit 1991 lädt die Stadt Pullheim einmal im Jahr einen Künstler oder eine Künstlerin ein, eine Arbeit zu realisieren, die eine enge Wechselbeziehung mit dem Raum der Synagoge im Ortsteil Stommeln eingeht. weiter


    Achenbach Art Auction

    Der Kunsthändler und Artconsultant Helge Achenbach ist pleite und wurde vor ein paar Monaten vom Landgericht Essen wegen Betrugs zu sechs Jahren Haft verurteilt. Jetzt fand die Versteigerung seines Kunstbesitzes statt. weiter

    FIETE STOLTE und JULIUS VON BISMARCK

    Der Titel von Fiete Stoltes Ausstellung “Hotel Absence” beschreibt ein Paradoxon – einen von Abwesenheit und gleichzeitig von Anwesenheit bestimmten Aufenthaltsort weiter

    Utopischer Impuls – Flackern im Darkroom

    Das von den beiden österreichischen KünstlerInnen Oliver Ressler und Ines Doujak initiierte Projekt, das im letzten Jahr in der Wiener Secession stattfand, erkundet entlang konkreter gesellschaftspolitischer Zustände utopische Projektionen, die der Abspaltung von der konkreten Gegenwart und dem Widerstand gegen dieselbe dienen könnten weiter