Ausstellungen: Marburg


Menno Fahl, Plastik und Malerei und Ari Goldmann, Malerei

07. 08. - 24. 09. 2015 | Marburger Kunstverein

In der Ausstellung des Marburger Kunstvereins treffen Malerei und Plastik sowie zwei verschiedene Künstler aufeinander: Menno Fahl und Ari Goldmann. weiter

Clara Oppel

24. 04. - 02. 06.2015 | marburger kunstverein e.v.

Vom 24. April bis zum 2. Juni werden Klang-Installationen zu sehen (und vor allem zu hören) sein – zum Teil speziell auf die Räume des Kunstvereins hin konzipiert. weiter

Madeleine Boschan und Christina von Bitter

19. 12. 2014 - 8. 02 2015 | Marburger Kunstverein, Marburg

... zwei Künstlerinnen, denen gemeinsam ist, dass sie ihre Genres neu interpretieren und dem Betrachter ebenfalls neue und gewollt subjektive Blicke auf die Dinge ... weiter

art@science

24. 10. - 11. 12. 2014 | Marburger Kunstverein

In der Ausstellung des Marburger Kunstvereins trifft Wissenschaft auf Kunst. weiter

Ina Weber

9. Mai bis 26. Juni 2014 | Marburger Kunstverein

Für ihre Ausstellung in Marburg hat die Künstlerin Aquarelle, Skulpturen und Installationen ausgewählt. weiter

Anna Pekala & Florian Albrecht-Schoeck

15.03. - 01.05. 2014 | Marburger Kunstverein

Ihr gemeinsames Sujet ist die Dokumentarfotografie, wobei ihre Sicht- und Arbeitsweisen höchst unterschiedliche sind. weiter

Alfonso Hüppi

22.11.2013 - 09.01. 2014 | Marburger Kunstverein

Alfonso Hüppi (geboren 1935 in Freiburg im Breisgau) ist Maler, Grafiker und Bildhauer. weiter

„CROSSING VIEWS“

02. 08.- 19. 09. 2013 | Kunstverein Marburg

In der Ausstellung „CROSSING VIEWS“ im Kunstverein Marburg werden Fotografien gezeigt – Fotografien, welche die Frage aufwerfen, ob es eine Fotografie einer speziellen Leipziger Prägung gibt. weiter

42 Proposals. Bauhaus-Universität Weimar

19.4.-30.5.2013 | Marburger Kunstverein

Die Ausstellung versteht sich, equivalent zum Bauhaus in Weimar, als Dokumentation eines Laborcharakters ... weiter

Hideaki Yamanobe. Die Fülle der Leere

15.2.-4.4.2013 | Marburger Kunstverein

Mit ihrer unaufdringlichen, ebenso introvertierten wie selbstbewussten Präsenz fordern die Bilder von Hideaki Yamanobe eine geduldige und aufmerksame Betrachtung. weiter

just paper

26.10.-13.12.2012 | Marburger Kunstverein

Papier als Pulp, handgeschöpft, aus Japan importiert, als Pappe oder Karton oder einfach Papier, weiß, gefärbt oder bedruckt, ist ein eigenständiges und vielfach verwendetes Medium der zeitgenössischen Kunst. weiter

Slawomir Elsner: Marginesy

In seinen Werken fordert der polnische Künstler Slawomir Elsner die Imaginationsfähigkeit des Betrachters heraus, indem er starke assoziative Motive und kombinierende Projektionen vorführt. weiter


Bildindex

Unter der Federführung des Bildarchivs Foto Marburg hat die VolkswagenStiftung über den Zeitraum eines Jahrzehnts mit insgesamt 5,63 Mio Euro ... (1.1.02) weiter


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige
    Burg Halle


    Anzeige



    Anzeige

    berlin


    Thea, wir fahren nach Łódź

    25 künstlerische Positionen, auf 2000 Quadratmetern an 3 Wochenenden in Frankfurt an der Oder weiter

    PORTRAIT

    Diane Arbus - Rineke Dijkstra - Patrick Faigenbaum - Lee Friedlander - Bernhard Fuchs - Nicholas Nixon - Judith Joy Ross - Thomas Ruff - Michael Schmidt weiter

    Goethe-Medaille in Weimar verliehen

    Der syrische Philosoph Sadik Al-Azm, der Direktor des British Museums Neil MacGregor und die deutsch-brasilianische Kulturmanagerin Eva Sopher wurden vom Präsident des Goethe-Instituts Klaus-Dieter Lehmann mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet. weiter


    Thomas Hirschhorn. Nachwirkung


    In seinen jüngsten Arbeiten hat der international renommierte Künstler Thomas Hirschhorn die Idee der Ruine erforscht und als einen Zustand greifbar gemacht, in dem zuvor Verborgenes sichtbar wird weiter


    Anette Haas


    Die Malerei von Anette Haas (geb. 1961 in Salzgitter) lässt Farbräume von besonderer Konzentration entstehen weiter


    Infosphäre


    Die großangelegte Ausstellung Infosphäre zeigt, welche Antworten heute von KünstlerInnen, DesignerInnen, ArchitektInnen und WissenschaftlerInnen auf die akuten Herausforderungen der Infosphäre gefunden werden: Wie gehen KünstlerInnen mit Big Data, Datensouveränität und der Verschmutzung der Infosphäre um? weiter


    Das Unendliche im Endlichen - Romantik und Gegenwart


    Ausgelöst durch die Berufung von Johann Gottlieb Fichte an die Jenaer Universität fand hier nach 1794 ein Kreis von jungen Dichtern, Literaturkritikern, Philosophen und Naturwissenschaftlern zueinander, der Jena zum Fixpunkt einer vor allem geistig-ästhetischen Bewegung machte, die man heute als Frühromantik bezeichnet. weiter


    Making Africa


    In einer großen Ausstellung rückt das Vitra Design Museum seit März 2015 das zeitgenössische afrikanische Design in ein neues Licht. weiter


    Cage / Grygar. Chance Operations & Intention


    In Tschechien gilt Grygar als einer der wichtigsten Avantgardekünstler der 1960er. Herausragend sind seine Experimente mit Zeichnung und Geräusch ... weiter


    playing future


    Welche Bilder begleiten die Vorstellungen von der Zukunft jenseits konkreter Vorhersagen und Handlungsoptionen? weiter


    Von Bildern. Strategien der Aneignung


    In der Ausstellung Von Bildern – Strategien der Aneignung sind Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, die sich etwas von anderen Bildern nehmen ... weiter


    MOON KYUNGWON & JEON JOONHO


    Die Arbeiten des koreanischen Künstlerduos MOON Kyungwon & JEON Joonho thematisieren vor dem Hintergrund politischer, sozioökonomischer und ökologischer Veränderungen grundlegende Fragestellungen zur Zivilisation in unserer Zeit weiter

    Andrea Zaumseil DISTANZEN

    Seit Jahren sind Naturphänomene wie Wasser, Rauch und in jüngerer Zeit auch Baumoberflächen zentrale Themen der in Berlin und Halle lebenden Künstlerin Andrea Zaumseil weiter

    Schwitzkästen

    Der Schwitzkasten ist physikalisch betrachtet ein rechteckiger Holzkasten mit Kopföffnung zum Ausspülen von Giftstoffen aus dem Körper. weiter


    Otobong Nkanga. Crumbling Through Powdery Air


    In ihrer Ausstellung Crumbling Through Powdery Air vertieft Otobong Nkanga ein Langzeitprojekt: ihre Untersuchung der ambivalenten Konnotationen von Glanz und Schein. weiter