Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

John Bock. AuraAroma Ω-Beule

Fokus Sammlung

25. Oktober 2019 bis Oktober 2020 | Kunsthalle Mannheim
Eingabedatum: 23.10.2019

Responsive image

John Bock (Mitte) bei den Proben der Performance „Voll die Beule“ in der Ausstellung „Nur Skulptur!“ in der Kunsthalle Mannheim 2013bilder

Humorvoll und oft auch absurd komisch sind die Arbeiten von John Bock. Die Sprache, der menschliche Körper, Objekte des Alltags und der sie umgebende Raum sind die Parameter, die der Video- und Performancekünstler in seiner Kunst miteinander in Beziehung und in Szene setzt. 2013 begeisterte Bock die Besucher*innen der Kunsthalle Mannheim mit seiner Installation „Voll die Beule“ in der Ausstellung „Nur Skulptur!“: Dafür inszenierte er Skulpturen aus der Sammlung in einem Ausstellungsraum, in dem zu festgelegten Zeiten eine Performance mit drei Schauspielern stattfand. Die skulpturale „Summenmutation“ dieser Installation wird nun mit der Rekonstruktion seiner Arbeit „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ in einer Ausstellung vereint, die unter dem Titel „John Bock. AuraAroma Ω-Beule“ am Donnerstag, 24.10.2019, um 19 Uhr in der Kunsthalle Mannheim eröffnet wird.

Bereits 1998 verhalf die Installation „LiquiditätsAuraAromaPortfolio“ John Bock auf der ersten Berlin Biennale zum internationalen Durchbruch. Sie ist als Kombination aus Bühne und Filmkulisse gestaltet und wurde für eine Performance eingerichtet, die nun als Film gezeigt wird. Für Mannheim wird sie neben „Voll die Beule“ in neuer Form präsentiert und in der Kunsthalle zu einer Raum-in-Raum-Installation in Kubus 4 arrangiert.

„Voll die Beule“ wird für die eigene Sammlung angekauft, „LiquiditätsAuraAroma“ ist dank einer Schenkung neu in der Sammlung. Beide Installationen verbleiben daher nach Ausstellungsende in Mannheim.

Zusammen mit „John Bock. AuraAroma Ω-Beule“ werden am Donnerstag, 24.10.2019 die Ausstellungen „Gustav Seitz. Leib und Seele“ sowie „Liebe, Alltag, Akrobaten. Französische Grafik um 1900“ in der Kunsthalle Mannheim eröffnet.

Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim
www.kuma.art

Presse



John Bock:


- *1965 in Gribbohm, Germany.

- 30 Künstler / 30 Räume, 2012

- abc 2014

- Anton Kern Gallery

- ars viva Preistraeger 1999

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- ArtZuid2013, Amsterdam

- Berlin Biennale 1998

- Biennale Venedig 2013

- documenta 11, 2002

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Meyer Kainer

- Gio Marconi - Gallery

- HEIMsuchung, Kunstmuseum Bonn

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- Manifesta 5, 2004

- MoMA Collection

- Ngorongoro 2015

- Ngorongoro II ArtistWeekend Berlin 2018

- Playing among the Ruins,2011

- Sadie Coles HQ - Gallery

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien
  • Künstlerliste Documenta11 (05.02)

  • Pinakothek der Moderne (09 / 02)

  • "Performative Installation"- eine 5-teilige Ausstellungsreihe (September 03 bis Juni 04)

  • Preis der Nationalgalerie für junge Kunst 2005 - Shortlist

  • Paul McCarthy - Haus der Kunst, München (12.06.-28.08.05)

  • Fliegende Kühe und andere Kometen - Villa Merkel| Bahnwärterhaus, Esslingen (20.8.-15.10.06)

  • Tacita Dean gewinnt den HUGO BOSS PRIZE 2006

  • John Bock - Schirn Kunsthalle Frankfurt (7.6.-23.9.07)

  • re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • Museumsstrip, Björk und eine Todesmaschine - >Number Two: Fragile< in der Julia Stoschek Collection

  • Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst - Galerie im Taxispalais, Innsbruck

  • Roboterträume - Museum Tinguely, Basel

  • John Bock. FischGrätenMelkStand - Temporäre Kunsthalle, Berlin

  • Spezial: Eva Biringer aus Wien über eine Hommage an Schlingensief

  • Transformed Objects

  • Geschmack - der gute, der schlechte und der wirklich teure

  • iRonic. Die feinsinnige Ironie der Kunst

  • Kienholz. Die Zeichen der Zeit.

  • Übermorgenkünstler II

  • 30 Künstler / 30 Räume

  • NUR SKULPTUR!

  • HEIMsuchung

  • John Bock. Der Pappenheimer

  • art news today

  • Aktuelle Buchliste

  • Einige Ausstellung enden zum 30.06.2013

  • Das Glück kommt aus dem Nichts. Werke aus der Slg. Wilhelm Otto Nachf.

  • John Bock. Im Modder der Summenmutation

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Daten von der Frieze

  • METAMATIC Reloaded

  • Künstler des Jahres 2013

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Broken. Slapstick, Comedy und schwarzer Humor

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Selbstjustiz durch Fehleinkäufe

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Ava­tar und Ata­vis­mus

  • ICH

  • WOLFSBURG UNLIMITED. EINE STADT ALS WELTLABOR

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Die innere Haut – Kunst und Scham

  • HFBK Hamburg – 250 Jahre Kunstausbildung in Hamburg

  • Künstlerliste art berlin 2017

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    WADE GUYTON: ZWEI DEKADEN MCMXCIX–MMXIX

    16. 11. 2019 - 1. 03. 2020 | Museum Ludwig, Köln

    Card image cap

    Sebastian Stadler – Manor Kunstpreis St.Gallen 2019

    16. 11. 2019 - 16. 02. 2020 | Kunstmuseum St.Gallen

    Card image cap

    Boris Mikhailov. The Space Between Us

    16.11.2019 - 9.2.2020 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

    Card image cap

    Danielle Dean Trigger Torque

    15.11.2019 bis 01.03.2020 | Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen