Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Ricardo Brey – Adrift

01.12.2019 - 01.03.2020 | Gerhard-Marcks-Haus, Bremen
Eingabedatum: 25.11.2019

Responsive image

Ricardo Brey, Converse, 2018, Holz, geschnitztes Holz, Kupferrohr, Eisen, Steine, Fliesen und Schuhe; Foto: We Document Art, Antwerpenbilder

Die Kunst des Bildhauers und Zeichners Ricardo Brey (geb. 1955) wirkt bisweilen rätselhaft, dann aber auch wieder eigentümlich vertraut. In seinen poetischen, ideenreichen Assemblagen konzentriert er sich auf die Beziehung zwischen Mensch und Natur, auf die kulturelle Identität seines Geburtslandes Kuba und seiner Wahlheimat Belgien und auf die Interaktion zwischen verschiedenen Kulturen und Philosophien.

Seit 2014 entwickelt Brey das Projekt »Adrift«. Es hat eine stark existenzielle Dimension. Anstelle eines Beharrens auf Herkunft betont Brey das »Treiben lassen« mit den dazugehörigen Veränderungen und Brüchen in seinem Werk. In dieser Gruppe von Arbeiten springt der Künstler zwischen Assemblagen, Zeichnungen und Fotografien.

Einfach macht es Brey – Documenta- und Biennale-Teilnehmer – seinen Betrachtern nicht: Das vielschichtige Werk erwartet sorgfältige Wahrnehmung und die Bereitschaft, herkömmliche Interpretationsmuster zur Seite zu legen und auf Spurensuche zu gehen. Dies ist die erste Museumsausstellung des Künstlers in Deutschland.

Es erscheint eine zweisprachige Publikation in Kooperation mit dem Museum De Domijnen in Sittard, Niederlande, gefördert vom Freundeskreis des Gerhard-Marcks-Hauses e. V.

Gerhard-Marcks-Haus
Am Wall 208
28195 Bremen
www.marcks.de


Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Claudius Schulze. Biosphäre X

30.01.-13.04.20 | KUNST HAUS WIEN

Card image cap

Liebes Ding – Object Love

26. Januar – 26. April 2020 | Museum Morsbroich, Leverkusen

Card image cap

Focus Evelyn Richter

26.01. - 03.05.2020 | Albertinum, Dresden

Card image cap

Hegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora Mesaros

24.1. - 15.3. 2020 | Städtische Galerie Dresden