Anzeige
me

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Adventskalender 2019

1.12.-24.12. 2019
Eingabedatum: 02.12.2019

bilder

Zum Advent weisen wir auf ausgewählte Künstlerinnen mit Biennaleerfahrung hin. Täglich neu.

24. Dezember 2019

Chiharu Shiota (*1972 in Osaka, Japan)

Mit Chiharu Shiota endet unser diesjähriger Adventskalender. Chiharu Shiota ist bekannt für ihre großflächigen und poetischen Faden-Netzwerke - oft aus Wollfäden - bekannt. Damit bespielt Räume und widmet sich Themen wie Trauer, Erinnerung, Angst, Heimat, Geburt und Tod.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=1004
https://www.chiharu-shiota.com/en/

23. Dezember 2019

Julie Mehretu (*1970 in Addis Abeba, Äthiopien)

Julie Mehretu konstruiert ihre großformatigen Gemälde und Zeichnungen aus schichtweise übereinander gelegten abstrakten und architektonischen Formen, die auf der Grundlage von alte Fotografien, Stadtbauplänen, Bauzeichnungen, Graffiti und Comics aufbauen. Thematisch setzt sie sich mit Macht, Geschichte, Globalisierung und dem Einfluss der gebauten Umwelt auf die individuelle und kollektive Identität auseinander.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=815

22. Dezember 2019

Tacita Dean (* 1965 in Canterbury, UK)

Tacita Dean beschäftigt sich mit geschichtlichen Prozessen. Sie wechselt zwischen Fotografie und Film, Vergangenheit und Gegenwart, Tatsächlichem und Erfundenem und stellt zwischen den verschiedenen Medien und Zeiten, zwischen Dokumentation und Fiktion ein komplexes Beziehungsgeflecht her.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=655
http://www.tacitadean.net/

21. Dezember 2019

Nina Canell (* 1979 in Växjö, Schweden)

Die Objekte und skulpturalen Arrangements von Nina Canell sind zwischen Technik und Natur angesiedelt, sie erinnern an naturwissenschaftliche Versuchsanordnungen. Canell erforscht Materielles und Immaterielles, experimentiert mit physikalischen Eigenschaften und verborgenen, nicht wahrnehmbaren Prozessen. Verborgenes wird offengelegt und Alltagserfahrungen hinterfragt.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=703
https://www.canellwatkins.org/

20. Dezember 2019

Ayse Erkmen /* 1949 in Istanbul, Türkei)

Fast immer beziehen sich Ayse Erkmens Werke auf vorhandene örtliche Gegebenheiten, in die sie strukturell, inhaltlich oder formal eingreift, um Themen wie wie Identität, Geschichte, Selbstbestimmung und politische Kontrolle zu verarbeiten. Ihre architektonischen, sprachlichen oder auch akustischen Interventionen verorten dabei das scheinbar Vorgegebene neu.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=643
http://ayseerkmen.com/

19. Dezember 2019

Bani Abidi (* 1971 in Karachi, Pakistan)

Bani Abidis Arbeiten beleuchten Ordnungssysteme und ihre Absurditäten in Alltag, in Bürokratie, in der städtischen Infrastruktur oder strukturiert durch politische Herrschaftsformen. Ihre inszenierten Szenarios wirken dokumentarisch, poetisch und fiktional zugleich. Es geht ihr darum aufzuzeigen wie eine nationale Identität durch repressive Setzungen gelenkt wird, , bspw. in dem Konflikt zwischen Indien und Pakistan.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=914
http://www.baniabidi.com/


18. Dezember 2019

Yoko Ono (* 1933 in Tokio, Japan)

Yoko Ono gilt als eine der Pionierinnen der Konzept- und Performance-Kunst und sie ist Wegbereiterin der US-amerikanischen Fluxus-Bewegung. Das Spannungsverhältnis zwischen Krieg und Frieden bildet ein zentrales Thema in ihrem Werk.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=852

17. Dezember 2019

Minouk Lim (* 1968 Daejeon, Südkorea)

Thematisiert werden bei Minouk Lim politisch wichtige Ereignisse der jüngeren koreanischen Geschichte. Sie konterkariert offizielle Narrative durch Recherche und Neubewertung der Fakten. Das Werk umfasst Installationen, Skulpturen, Videos und Performances.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=988
http://www.minouklim.com/

16. Dezember 2019

Shilpa Gupta (* 1976 in Mumbai, Indien)

Shilpa Gupta beschäftigt sich in ihren Werken kulturübergreifend mit Konsum, Religion, Sicherheit, Zensur, Militarismus und Menschenrechten. Sie untersucht Wahrnehmungsprozesse und die Übermittlung von Informationen. Dabei interessiert sie wie Menschen in ihrer Identität durch soziale Ungleichheit oder Machtpolitik geprägt werden. Durch partizipative Erfahrung schafft Gupta Situationen, die Betrachter*innen aktiv und emotional ins Werk einbeziehen.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=1045
https://shilpagupta.com/

15. Dezember 2019

Susan Philipsz (* 1965 Glasgow, Großbritannien)

Susan Philipsz´ Klanginstallationen entstehen für einen bestimmten Ort, auf dessen Geschichte und Räumlichkeit sie sich bezieht. Vertreibung, Zuflucht, die Erfahrung von Trennung und Überwachung bilden wiederkehrende Themen, die in der Verknüpfung von Raum und Klang aufgegriffen werden. Sie selbst versteht sich als Bildhauerin.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=507

14. Dezember 2019

Wangechi Mutu (* 1972 in Nairobi, Kenia)

Wangechi Mutu kombiniert in ihren Collagen Ausschnitte aus Modemagazinen, Pornos und Lehrbüchern zu surreal anmutenden, figurativen Szenen. Häufig entstehen detailreich ausgearbeitete Frauengestalten, die auf den ersten Blick blumig poetisch scheinen. Doch neben der Auseinandersetzung mit den modernen Medien konzentriert sich die Künstlerin auf Ereignisse der jüngsten Geschichte und humanitäre Katastrophen. So dass der zweite Blick das Poetische konterkariert.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=822

13. Dezember 2019

Cao Fei (* 1978 in Guangzhou, China)

In Cao Fei(s) - zum Teil aberwitzigen - Videocollagen, in denen Dokumentarisches auf Science-Fiction trifft, beschäftigt sie sich mit Jugendkultur und untersucht Möglichkeiten einer digitalen und globalisierten Gesellschaft. Dabei hält Cao fest - ohne sich hierbei auf China zu beschränken - wie Urbanität und Technologie unser Leben verändert.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=651
http://www.caofei.com/

12. Dezember 2019

Rosa Barba (*1972 Agrigento, Italien)

Typisch für Rosa Barbas konzeptionell angelegten Filme und Filmskulpturen ist das Entwerfen fiktiver Welten durchdrungen von realen Momenten, poetischen Gedanken über Technik, Raum und Zeit oder historischen Statements zu Ereignissen und Persönlichkeiten. Häufig dekonstruiert Barba filmische Elemente, so dass sich die Filme in kinetische Skulpturen wandeln, und setzt sie sowohl auf narrativer als auch auf perzeptiver Ebene neu zusammen. Film, Raum und Betrachter*in werden kompositorisch eng miteinander verwoben.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=709
https://www.rosabarba.com/

11. Dezember 2019

Monica Bonvicini (* 1965 in Venedig, Italien)

Monica Bonvicini beschreibt in ihren medienübergreifenden Installationen (Videos, Zeichnungen und Skulpturen) geschlechter- und machtspezifische Gefüge, die sich auf politisch gesellschaftliche Kontexte beziehen. Sie interessiert im Speziellen die Kodierungen öffentlicher Räume in Bezug auf die Wechselbeziehungen von Architektur, Sexualität, Politik und Repräsentation.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=561
http://monicabonvicini.net/

10. Dezember 2019

Tala Madani (* 1981 in Tehran, Iran)

Tala Madani untersucht in ihren Bildern und Animationsfilmen soziale und politische Herausforderungen unserer Zeit und kommentiert - oft humorvoll und von grotesker Überzeichnung - männliche Machtstrukturen. Dabei oszillieren ihre Arbeiten zwischen Figuration und Abstraktion.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=919

9. Dezember 2019

Teresa Margolles (* 1963 in Culiacán, Mexiko)

Teresa Margolles arbeitet mit drastischen und damit streitbaren Mitteln, die sich mit einer allgemeinen Tabuisierung von Tod und Gewalt auseinandersetzen. Zumeist wählt sie Themenbereiche aus ihrem unmittelbaren Lebensumfeld wie bspw. den Einfluss des Drogenkriegs auf die mexikanische Gesellschaft oder Gewalt gegen Frauen in Lateinamerika.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=866

8. Dezember 2019

Rosemarie Trockel (* 1952 in Schwerte)

Rosemarie Trockels Werk umfasst Zeichnungen, Bild- und Materialcollagen, Objekte, Installationen, Strickbilder, Keramiken und Videos, Möbel, Kleidungsstücke und Bücher. Die Arbeiten verbindet inhaltlich die immer wiederkehrende Thematisierung spezifisch weiblicher Perspektiven, ohne dass Trockel in feministischer Geste verharrt bleibt. Vielmehr distanziert sie sich von Systemen, gesellschaftlich geprägter Symbolen und Kodierungen, die soziale und sexuelle Identität sowie kulturelle und geschlechterbezogene Zwänge definieren.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=578

7. Dezember 2019

Dominique Gonzalez-Foerster (* 1965 in Straßburg, Frankreich)

Dominique Gonzalez-Foerster versetzt Betrachter*innen in fiktive Szenarien aus der Vergangenheit und Zukunft. Ihre Installationen werden zu Erlebnisräumen und spielen mit Sehnsüchten, Utopien, Ängsten und Träumen. Die Auseinandersetzung mit der Welt des Science Fiction bis hin zu Dystopien ist hierbei ebenso von Bedeutung wie die Beschäftigung mit aktuellen politischen Themen.
https://www.art-in.de/biografie.php?id=1011

6. Dezember 2019

Hito Steyerl (* 1966 München)

In ihren Texten, Performances, Multimedia-Installationen und essayistischen Dokumentarfilmen befragt Hito Steyerl verschiedene gesellschaftliche bzw. politische Realitäten. Machtmissbrauch, Postkolonialismus sowie die Einflüsse der Globalisierung auf den Finanz-, Arbeits- und Warenmarkt bilden dabei mögliche inhaltliche Ausgangspunkte.
https://www.art-in.de/biografie.php?id=125

5. Dezember 2019

Camille Henrot (* 1978 in Paris, Frankreich)

Camille Henrot schlägt eine Brücke zwischen Ritualen unserer Zeit, mythischem Wissen und Systematisierung von Wissen. Antrieb ihres künstlerischen Schaffens ist ihre grenzenlose Neugier, die Welt zu verstehen. Aus den Dingen, die uns vertraut sind, kreiert sie mal kunsthistorisch/philosophisch geprägte, mal fantastische Modellwelten, die fremd wirken.
https://www.art-in.de/biografie.php?id=971
https://www.camillehenrot.fr/en/work

4. Dezember 2019

Yto Barrada (* 1971 in Paris, Frankreich)

Die französisch-marokkanische Künstlerin Yto Barrada umkreist in ihren Fotografien, Publikationen, Papierarbeiten, Skulpturen und Filmen die spezifische Situation ihrer Heimatstadt Tanger im Spiegel lokaler und globaler Entwicklungen. Sie verbindet dokumentarische Strategien mit einer eher meditativen Annäherung.
https://www.art-in.de/biografie.php?id=521

3. Dezember 2019

Otobong Nkanga (* 1974 in Kano, Nigeria)

Otobong Nkanga beschäftigt sich in ihren Zeichnungen, Installationen, Fotografien, Videos und Performances mit sozialen und topographischen Veränderungen im Umfeld der Künstlerin, ihren Folgen und kulturellen Bedeutungen.
https://www.art-in.de/biografie.php?id=999

2. Dezember 2019

Yael Bartana (* 1970 in Afula, Israel)

Yael Bartana ist eine Multimediakünstlerin, die mit ihrem politischen Werk die bildliche Darstellung von kultureller Identität untersucht und jüdische sowie nicht-jüdische Denkmuster in Frage stellt. In ihren Fotografien, Filmen und Installationen thematisiert sie außerdem den Kampf um Identität ihrer Heimat. Während sie in ihren früheren Arbeiten mit dem Einsatz von Verfremdungseffekten Rituale dokumentierte, inszeniert sie in ihren neueren Arbeiten Situationen und arbeitet fiktive Momente in real existierende Geschichten ein.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=854

1. Dezember 2019

Haegue Yang (*1971 in Seoul, Korea)

Haegue Yang setzt sich in ihren ästhetisch bis ins Detail feinfühlig konzipierten Arbeiten mit Klassifizierungen und Systematisierungen auseinander. Ihr Werk umfasst Lackbilder, Fotografien, Papier- und Videoarbeiten, anthropomorphe Skulpturen und performative Werke bis hin zu raumgreifenden Installationen. Eine wichtige Rolle spielt, welche Vorstellungen und Erwartungen den von ihr verwendeten Dingen eingeschrieben sind und inwieweit die kulturelle Identität die Erwartungshaltung des/r Rezipienten*in prägt.

https://www.art-in.de/biografie.php?id=921

  1. Carsten Höller - 16

  2. Alfredo Jaar - 16

  3. Raqs Media Collective - 15

  4. Anri Sala - 15

  5. Wael Shawky - 15

  6. Jimmie Durham - 14

  7. Ai Weiwei - 13

  8. Shilpa Gupta - 13

  9. Francis Alys - 13

  10. Haegue Yang - 13

  11. Allora & Calzadilla - 13

  12. Simon Fujiwara - 12

  13. Amar Kanwar - 12

  14. Harun Farocki - 12

  15. Gabriel Lester - 12

  16. William Kentridge - 12

  17. Thomas Hirschhorn - 12

  18. Ahmet Ögüt - 12

  19. Yael Bartana - 12

  20. Rirkrit Tiravanija - 12

  21. Otobong Nkanga - 12

  22. Maryam Jafri - 11

  23. Carlos Amorales - 11

  24. Apichatpong Weerasethakul - 11

  25. Jonathas de Andrade - 11

  26. Nedko Solakov - 11

  27. Pierre Huyghe - 11

  28. Akram Zaatari - 11

  29. Chen Chieh-Jen - 11

  30. Yto Barrada - 11

  31. Camille Henrot - 11

  32. Danh Vo - 11

  33. Superflex - 11

  34. Tomas Saraceno - 11

  35. Hito Steyerl - 11

  36. Taus Makhacheva - 10

  37. Olafur Eliasson - 10

  38. Dominique Gonzalez-Foerster - 10

  39. Bruce Nauman - 10

  40. Melik Ohanian - 10

  41. Omer Fast - 10

  42. Ernesto Neto - 10

  43. Teresa Margolles - 10

  44. Cildo Meireles - 10

  45. Rosemarie Trockel - 10

  46. Monica Bonvicini - 10

  47. Tala Madani - 10

  48. Slavs and Tatars - 10

  49. Rosa Barba - 10

  50. Santiago Sierra - 9

  51. Luis Camnitzer - 9

  52. Ayse Erkmen - 9

  53. Christodoulos Panayiotou - 9

  54. Trevor Paglen - 9

  55. JOAN JONAS - 9

  56. Wangechi Mutu - 9

  57. Halil Altindere - 9

  58. Khalil Rabah - 9

  59. Cao Fei - 9

  60. Claire Fontaine - 9

  61. Olga Chernysheva - 9

  62. Walid RAAD - 9

  63. Simryn Gill - 9

  64. El Anatsui - 9

  65. RYAN GANDER - 9

  66. Eric Baudelaire - 9

  67. Pedro Reyes - 9

  68. Pascale Marthine Tayou - 9

  69. Cinthia Marcelle - 9

  70. Dan PERJOVSCHI - 9

  71. Mark Bradford - 9

  72. Kutlug Ataman - 9

  73. Susan Philipsz - 9

  74. Xu Tan - 9

  75. Minouk Lim - 9

  76. Dora Garcia - 9

  77. Yoko Ono - 9

  78. Mario Garcia Torres - 9

  79. Kader Attia - 9

  80. Carlos Garaicoa - 9

  81. Moshekwa Langa - 9

  82. LEE Bul - 9

  83. Christian Jankowski - 9

  84. Bani Abidi - 9

  85. Ho Tzu Nyen - 9

  86. Adel Abdessemed - 9

  87. Stan Douglas - 9

  88. Adrian Villar Rojas - 8

  89. Hassan Khan - 8

  90. Hector Zamora - 8

  91. Lee Mingwei - 8

  92. Araya Rasdjarmrearnsook - 8

  93. Uriel ORLOW - 8

  94. Nina Canell - 8

  95. Tania Bruguera - 8

  96. Ryan Trecartin - 8

  97. Lara Almarcegui - 8






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Franz Jyrch. NICKEN & SCHÜTTELN

8.8.-11.10.2020 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern, Schwerin

Card image cap

Jeppe Hein. Today I feel like ...

8./9.08. + 15./16.8.2020 | SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT

Card image cap

Leiko Ikemura - Von Ost nach Ost

1. 08. -25. 10. 2020 | Kunsthalle Rostock

Card image cap

Prix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre Pompidou

7.10.2020 - 4.1.2021 | Centre Pompidou, Paris