Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hélène Delprat. WITH MY VOICE I’M CALLING YOU

Bitte prüfen Sie die aktuellen Öffnungszeiten | Kunsthalle Gießen
Eingabedatum: 09.03.2020

bilder

Das Zitieren ist für das Werk der französischen Künstlerin Hélène Delprat zentral. Aus literarischen, (kunst)historischen sowie filmischen und popkulturellen Referenzen entwickelt sie ihren eigenen, abgründigen und exzessiven Kosmos, in dem das Humorvolle mit dem Düsteren und das Ornamentale mit dem Figürlichen verschmelzen.

Ihre Werke, die neben Malerei und Zeichnung auch Objekte, Videos und szenographische Elemente umfassen, sprengen dabei etablierte Grenzen und schaffen neue Verbindungen und Möglichkeiten.

Quoting is central to the work of the French artist Hélène Delprat. She develops her own unfathomable and excessive cosmos from literary, (art)historical, cinematic and pop cultural references, in which the humorous merges with the gloomy and the ornamental with the figurative. In addition to painting and drawing, her work includes objects, video and scenographic elements in which established boundaries are broken down and new connections and possibilities are created.

Hélène Delprat (* 1957 Amiens) lebt und arbeitet in Paris.
Ihre Arbeiten werden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen international gezeigt, unter anderem im Museu Picasso in Barcelona (Herbst 2020) und im La maison rouge. Darüber hinaus sind ihre Arbeiten in bedeutenden Sammlungen wie dem Centre Pompidou und der Pinault Collection in Paris und dem MoMA in New York vertreten.

Kunsthalle Gießen
Berliner Platz 1
35390 Gießen
www.kunsthalle-giessen.de

Presse



Hélène Delprat:


- Art Basel Hong Kong 2018

- art berlin 2017

- MoMA Collection


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

30.5. - 20.9. 2020 | Neues Museum Nürnberg

Card image cap

Sommer des Zögerns

26. Mai – Sonntag 30. August 2020 | Kunsthalle Zürich

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Card image cap

BurgLabs: neue Forschungslabore an der BURG

Mai 2020 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle