Anzeige
me

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Adam Budak wird neuer Direktor der Kestner Gesellschaft

Juli 2020
Eingabedatum: 27.07.2020

bilder

Die Kestner Gesellschaft in Hannover hat einen neuen Direktor: Adam Budak übernimmt ab 1. November 2020 die künstlerische Leitung des Hauses. Adam Budak (54) war bis vor kurzem künstlerischer Direktor der Nationalgalerie in Prag. Die Entscheidung für den in Polen geborenen Kunsthistoriker und Kurator wurde von einer 8-köpfigen Fachjury einstimmig beschlossen.
...
Adam Budak wurde 1966 in Polen geboren. Er studierte Theaterwissenschaften und Philosophie in Krakau (Polen) sowie Kunstgeschichte in Prag (Tschechien) und Colchester (England). Neben seiner Tätigkeit als Gastdozent an der Kunsthochschule in Gent (Belgien) und an der Jagiellonien-Universität Krakau war Budak an verschiedenen internationalen Kunsthäusern als Kurator tätig: von 1998 bis 2003 am Ausstellungshaus Bunkier Sztuki in Krakau, von 2003 bis 2011 am Kunsthaus Graz, von 2012 bis 2013 am Hirshhorn Museum and Sculpture Garden in Washington D.C. (USA). Budak hat darüber hinaus zahlreiche große Ausstellungen kuratiert, darunter den polnischen Pavillon der 9. Architekturbiennale in Venedig (2004), die Manifesta 7 (2008), den estnischen Pavillon der 55. Biennale in Venedig (2013), aktuell die Biennale Gherdëina 7 (2020). Er war auch Kommissar des tschechischen Pavillons der 56. und 58. Biennale in Venedig (2015, 2019). Budak arbeitete bereits mit vielen international bekannten Künstler*innen zusammen, darunter Louise Bourgeois, John Baldessari, Maria Lassnig, Katharina Grosse, Sharon Lockhart und Julian Rosefeldt. Von 2014 bis 2020 war Adam Budak künstlerischer Leiter und Kurator der Nationalgalerie in Prag.

Die Kestner Gesellschaft wurde 1916 in Hannover gegründet. Sie gehört mit mehr als 2.500 Mitgliedern zu den größten und renommiertesten Kunstvereinen in Deutschland. Adam Budak tritt die Nachfolge von Christina Végh an, die Anfang 2020 die Leitung der Kunsthalle Bielefeld übernommen hat.

Weitere Informationen: www.kestnergesellschaft.de


Presse



Staatliche Kunstsammlungen Dresden mit neuem Leiter / Abteilung Medien und KommunikationSchloss Solitude mit drei neuen digitalen FormatenB3 2020 mit Online-Gala eröffnet22. Internationale Messe für zeitgenössische KunstWolfgang-Hahn-Preis an Marcel OdenbachKultur. Gemeinsam. Leben.Manor Kunstpreis St.Gallen 2021 geht an Martina MorgerGlobal Livestream: B3 „Hello Truths“ Extravaganza Virtuale Museumsquartier Osnabrück erhält MuseumspreisPrix Marcel Duchamp - Die Nominees-Ausstellung im Centre PompidouKenneth Goldsmith erhält den François-Morellet-PreisAdam Budak wird neuer Direktor der Kestner GesellschaftWechsel an der Spitze des documenta archivs2 DAYS OF VIDEO ARTJoscha Steffens | Hannah SchemelStornierung von Frieze London und Frieze Masters 2020VALIE EXPORT erhält MO-Kunstpreis 2020: "Dada, Fluxus und die Folgen" Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAIYilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales VermittlungsangebotKünstlerliste Helsinki Biennial 2020Peter Weibel erhält den TREBBIA-Preis 2020STARTS Prize der Europäischen Kommission: Einreichungen ab heute möglichKunstgegenstände als neues Gut zur WertschöpfungDie Hochzeit als Höhepunkt des LebensEva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle Jochen Lempert. Fotos an BüchernInterpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche Intelligenz


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

23. 10. 2020 - 14. 04. 2021 | Sammlung Goetz im Haus der Kunst, München

Card image cap

POCHEN - PREIS DER ZUKUNFT

22. 10. - 1.11. 2020 | Wirkbau Chemnitz

Card image cap

Actually, the Dead Are Not Dead

17. 10. 2020 - 17. 01.2021 | Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Card image cap

Dominik STEIGER. Tagtraumarbeiter

16.10.2020 - 31.01.2021 | BRUSEUM, Neue Galerie Graz