Anzeige
B3 Biennale

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Yoav Admoni growing concerns

13. Juni - 18. Juli 2021 | Kunstverein Göttingen
Eingabedatum: 15.06.2021

bilder

In der Ausstellung growing concerns untersucht der Künstler Yoav Admoni, wie Vorstellungen von Natur in Denkmuster und Alltag eingegangen sind – als Sinnbild, Umwelt und Fantasie. Gleichzeitig hinterfragt der Künstler Zuschreibungen von ‚natürlich‘ und ‚künstlich‘ und befasst sich mit der Frage, warum Natur ein gesellschaftlicher Sehnsuchtsort zu sein scheint. Während die Installation Camping eben diese Sehnsucht zum Thema macht, wird an anderer Stelle deutlich, dass das, was als ‚natürlich‘ verstanden wird, tatsächlich oft strengen Bewertungsmechanismen unterliegt, die möglicherweise in Frage gestellt werden müssen.

In der Ausstellung wird sichtbar, dass Natur und Umwelt aus kultureller Perspektive keine neutralen Rückzugsräume sind. Entlang dieser Begriffe lassen sich, auch konfliktbehaftet, Fragen von Geschichtsschreibung und Machtverhältnissen diskutieren […].

Yoav Admoni (*1983, Tel-Aviv / ISR) lebt und arbeitet in Berlin. Seine interdisziplinäre künstlerische Arbeit umfasst Skulptur, Performance, Film, Szenografie und Tanz. In recherchebasierten und oft ortsspezifischen Arbeiten befasst sich Admoni mit Natur als gesellschaftliches Konstrukt und damit, was in diese eingeschrieben wird und wie sie alternativ gedacht werden kann. growing concerns ist die erste Einzelausstellung des Künstlers ins Deutschland.


Kunstverein Göttingen
im Künstlerhaus
Gotmarstr. 1
37073 Göttingen
www.kunstvereingoettingen.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Card image cap

Gruppendynamik – Kollektive der Moderne

19.10. 2021 - 24.04. 2022 | Lenbachhaus, München

Card image cap

Aykan Safoğlu I'll be your mirror

17. 10. - 12. 12. 2021 | Kunstverein Göttingen

Card image cap

Pictured as a Poem

17. 10. 2021 - 23. 01. 2022 | KAI10 Arthena Foundation, Düsseldorf

Card image cap

graduiert ≈ präsentiert

13.10.- 7.11. 2021 | Burg Galerie im Volkspark, Halle