Martha Rosler: Location, location, location. - Portikus, Frankfurt (12.7.-14.9.08)


Eingabedatum: 08.07.2008

vorher: Martha Rosler: Location, location, location. - Portikus, Frankfurt  (12.7.-14.9.08)

Der Ausgangspunkt für das konzeptuelle Werk von Martha Rosler ist die alltägliche Lebenswelt, auf die sie sich ihren beißend-kritischen, aber auch humorvollen Arbeiten (Fotografie, Collagen, Installation, Performance, Video, Textarbeiten) bezieht. Dabei dekonstruiert Rosler gesellschaftlich-politische Konventionen, geschlechtsspezifische Zuweisungen oder mediale Repräsentationen.
So beschäftigt sich die Künstlerin bspw. 1989 in der Dia Art Foundation New York in mehreren Ausstellungszyklen und Diskussionsrunden mit Fragestellungen des Wohnbaus und der Stadtplanung.

Für den Portikus hat Martha Rosler eine ortspezifisch motivierte Ausstellungssituation entworfen. Dem Prinzip der Montage folgend untersucht sie verschiedene Aspekte, die aus historischer sowie aus gegenwärtiger Sicht das Image der Stadt Frankfurt als Handelsstadt ausmachen.

Abbildung: Martha Rosler, Gladiators, 2004, Collage aus der Serie Bringing the War Home: House Beautiful, New Series, 2004

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 11 - 18 Uhr, Mittwoch 11 - 20 Uhr, Montag geschlossen

PORTIKUS
Alte Brücke 2 Maininsel
60594 Frankfurt am Main
Arbeit auf der documenta 12TEL. +49 69 962 44 54-0

portikus.de

ch



Martha Rosler:


- Art Basel 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- daad Stipendiat

- Dallas Biennial DB 14, 2014

- documenta 12 2007

- documenta 7 1982

- Istanbul Biennale 2011

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- Kochi-Muziris Biennale 2018

- Liverpool Biennial 2004

- Liverpool Biennial 2012

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- Playtime, 2014

- Sammlung 20. 21. Jh. Kunstmuseum Basel

- Shanghai Biennale 2012

- skulptur projekte münster 2007

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Taipei Biennial 2004
  • M_ARS - Kunst und Krieg

  • 6. Internationale Foto-Triennale in Esslingen (18.7.-3.10.04)

  • Wie Gesellschaft und Politik ins Bild kommen, Generali Foundation, Wien (16.9.-18.12.05)

  • Documenta 12 Videos, News und Service

  • re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

  • Martha Rosler: Location, location, location. - Portikus, Frankfurt (12.7.-14.9.08)

  • 22. European Media Art Festival - Osnabrück (22.4.-26.4.09)

  • Bilder in Bewegung : Künstler & Video_Film

  • "I want to see how you see". Julia Stoschek Collection, Deichtorhallen, Hamburg

  • SO MACHEN WIR ES

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Sabine Breitwieser wird neue Direktorin in Salzburg

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • Playtime

  • (Mis)Understanding Photography

  • Kunst / Geschichten

  • Komm und sieh - Sammlung von Kelterborn

  • One Million Years – System und Symptom

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Systeme & Subjekte

  • Feministische Avantgarde der 1970er Jahre

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • NUMBER TWELVE: HELLO BOYS

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Künstlerinnen

  • Künstlerliste 2018

  • ART AND ALPHABET

  • Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

  • Künstlerliste 2017

  • FEMINISTISCHE AVANTGARDE der 1970er-Jahre aus der SAMMLUNG VERBUND, Wien

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

  • Figuren - Rineke Dijkstra und die Sammlung des Sprengel Museum Hannover

  • 30 Jahre Generali Foundation

  • Der Begriff - Aneignung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

  • Videoreihe in Vorschau zur Ausstellung: Mapping the Collection

  • Untersuchung: Künstler* Liverpool Biennale 2012

  • Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

  • Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

  • Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • top



    Anzeige
    Eisenhammer


    Anzeige
    Eisenhammer


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Wie wird Kunst digital erfahrbar?

    Kunstmuseum Stuttgart + Kunsthalle Mannheim

    Card image cap

    Podcast: STÄDEL MIXTAPE

    Februar 2021 | Städel Museum, Frankfurt a. M.

    Card image cap

    Podcast: Talking Heads

    Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

    Card image cap

    Künstlerische Projekte der Städelschule

    Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main