blauorange 2009: Preisträger ist Björn Braun


Eingabedatum: 07.07.2009

blauorange 2009: Preisträger ist Björn Braun

bilder

Der diesjährige Preisträger des blauorange-Kunstpreises, der jährlich von den Volksbanken und Raiffeisenbanken vergeben wird, ist Björn Braun (geb. 1979, arbeitet in Karlsruhe). Er erhält eine Preissumme von insgesamt 20.000 €, zudem werden seine Arbeiten in einer Ausstellung im Kunstverein Braunschweig (10.Dezember 2009 - 31.Januar 2010) präsentiert.

Der Preis richtet sich vor allem an junge deutsche Künstler, denen neben finanzieller Unterstützung insbesonere ein Sprungbrett für den Karrierestart geboten werden soll. Hierzu gehören Ausstellungsplattformen genauso wie die Veröffentlichung einer Monografie.
In diesem Jahr überzeugte der Karlsruher Künstler Björn Braun mit seinen Collagen und skulpturalen Arbeiten die sechsköpfige Jury unter der Leitung von Veit Loers:
"Björn Braun verbindet seine Bilddarstellungen mit einer hintergründigen Hereinnahme der faktischen Welt. In seinen Collagen greift er ausschließlich auf das `Material´ zurück, das er im Bild bereits vorfindet und verändert es in seinem Wesen. Brauns skulpturale Arbeiten folgen einer ähnlichen Logik in der Transformation von Stoff und Inhalt. Seine Arbeiten werden durch diese Interventionen zu offenen Geschichten."

Die Preisverleihung findet am 10. Dezember im Kunstverein Braunschweig statt, am gleichen Abend wird dort die Einzelausstellung von Björn Braun eröffnet.

blauorange - Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken
Bundesverband der Deutschen
Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR)
Schellingstraße 4
10785 Berlin

blauorange

Kunstverein Braunschweig e.V.
Haus Salve Hospes
Lessingplatz 12
38100 Braunschweig

kunstverein-bs.de


Verena Straub



Björn Braun:


- abc 2013

- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- Meyer Riegger

- nature after nature, Kassel, GA, 2014

- Preisträger 2009, blauorange

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD
Stefanie Kleefeld ist neue Leiterin des Kunstvereins Bremerhavendocumenta fifteen mit fünf neuen lumbung-memberMaria Eichhorn im Deutschen Pavillon 2022Eva Berendes erhält Bonner Kunstpreises 2021Thomas Schmäschke wird neuer Leiter des Museums Villa RotDer Karin Hollweg Preis 2020 geht an Kate AndrewsAgnieszka Roguski ist neue künstlerische Leiterin der Arthur Boskamp-StiftungDie Villa Romana-Preisträger*innen 2021einklang freier wesenSEO erhält Kunstpreis LÖWE VON WEILBURGKunstmessetermine verschieben sichDeutsche Börse und das Städel Museum werden PartnerDeltabeben-Preis geht an Ulises Morales LamadridKulturelles Verbundprojekt „Offene Welten“FOTO WIEN wird verschobenMax Ernst-Stipendium 2021 an Belia BrücknerBund fördert nationale Kultureinrichtungen mit 32 Millionen EuroNun steht es fest: Chemnitz wird Kulturhauptstadt Europas im Jahr 202510 Mio. Euro für die Entwicklung digitaler Dialog- und Vermittlungsangebote im Kulturbereichdocumenta archiv Mitglied im Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V.Gitte Zschoch wird neue Generalsekretärin des ifaUte Eskildsen erhält den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)Stipendium SACHSEN AM MEER geht an Nadja PoppeIstanbul Biennale 2021 - das KuratorenteamLiminoid Encounters»inSonic 2020: Syntheses« FestivalJoseph und Anna Fassbender-Preis 2020 geht an Stefanie HoferRaum für Kunsthaus Dresden und OSTRALE Biennale O21ifa-Galerie Stuttgart ab 2021 unter neuer LeitungDAAD-Preis für LI Muhua


Anzeige
Eisenhammer


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Eisenhammer

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Podcast: Talking Heads

Februar 21 | Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

Card image cap

FLUID STATES. SOLID MATTER

Festivalprogramm: 4. bis 6. März 2021 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Mel Bochner “The Joys of Yiddish”

Feb 2021 | Haus der Kunst, München

Card image cap

Künstlerische Projekte der Städelschule

Feb 2021 | Hochschule für Bildende Künste – Städelschule, Frankfurt am Main