Anzeige
Responsive image

Thomas Straub. antiplastic - Badischer Kunstverein, Karlsruhe


Eingabedatum: 05.05.2010

bilder

Unter dem Titel "antiplastic" präsentiert der Badische Kunstverein Werke des Künstlers Thomas Straub (geb. 1976, lebt in Karlsruhe). Das Spiel mit Bild und Abbild, sowie Licht- und Schattenphänomene bilden das Zentrum seiner künstlerischen Auseinandersetzung.

Im Lichthof des Kunstvereins hat Thomas Straub eine Inszenierung geschaffen, die verschiedene Objekte, Skulpturen und Collagen kulissenartig arrangiert. Eine provisorische Wand aus gefundenen Kartons steht der strengen Architektur des hohen Mittelraumes entgegen und ist ihr gleichzeitig wie eine zweite Membran vorangestellt.
Für sein Werk "weiße Mitte" hat Straub einen gefundenen Ast möglichst detailgetreu in Holz nachgeschnitzt. In der Ausstellung werden Original und Abbild nebeneinander präsentiert, während ihre Schatten an der gegenüberliegenden Wand als Projektionen zu sehen sind. Die Möglichkeiten von Abbildern werden dabei ebenso befragt wie Phänomene von Spiegelungen, die ganz neue Assoziationen freisetzen können.

Abbildung: copyright Thomas Straub

Ausstellungsdauer: 7.5.-20.6.10

Öffnungszeiten:
Di-Fr 11-19 Uhr
Sa,So 11-17 Uhr

Badischer Kunstverein
Waldstraße 3
76133 Karlsruhe

badischer-kunstverein.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Sag Schibbolet! Von sichtbaren und unsichtbaren Grenzen

29.05.2019-23.02.2020 | Jüdische Museum München

Card image cap

Hysterical Mining

29.05 - 06.10 2019 | Kunsthalle Wien

Card image cap

KRISTOF GEORGEN – one day in my life

26.05. bis 21.07.2019 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V.