Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Gemischtes Doppel I: Tina Flau, Ulrike Hogrebe

Stipendiaten 2012 + Kunst-Förderpreisträger 2013 des Landes Brandenburg

06.06. – 17.08.2014 | Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Eingabedatum: 11.06.2014

bilder

Die Stipendiaten-Ausstellungen, die immer wieder lebendige Einblicke in die aktuelle Kunstproduktion im Lande gewähren, zählen seit vielen Jahren zum festen Bestandteil des Programms im dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus. Durch Aufstockung und Veränderung der Ausschreibungsbedingungen wurde aus den Stipendien 2013 der Kunst-Förderpreis, den das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg von nun an alljährlich an drei KünstlerInnen vergibt.

Das dkw. bietet den Arbeitsergebnissen der sechs Künstlerinnen und Künstler eine neuartige Ausstellungform, in der jeweils zwei Positionen miteinander in den Dialog treten. Das erste „Gemischte Doppel“ bestreiten die Potsdamer Künstlerin Tina Flau und die Malerin Ulrike Hogrebe aus dem Havelland. Die Ausstellung mit Arbeiten der beiden Künstlerinnen wird am Donnerstag, 5. Juni 2014, 19.00 Uhr, im dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus eröffnet.

Tina Flau widmet sich einem breiten Spektrum an künstlerisch durchdrungenen, in allen Teilen selbst hergestellten Buchwerken. Ein Hauptaugenmerk liegt auf den "Refugee"-Künstlerbüchern (2013): Sie beziehen sich einerseits auf das Flüchtlingsthema, andererseits auf die Bohnensorte, die von den Hugenotten auf ihrer Flucht u.a. nach Brandenburg eingeführt wurde. Die Bücher entstanden parallel zu der Arbeit als Gärtnerin, denn die Künstlerin beschäftigte sich selbst mit der Aufzucht der Bohnen.

Ulrike Hogrebe arbeitet längerfristig an der Serie „Randnotizen“. Es entstanden und entstehen dabei eine Vielzahl kleinformatiger Gemälde, die den auffälligen und unauffälligen Dingen des Alltags eine besonders stille, kürzelhafte Präsenz verleihen. In sehr unterschiedlichen Techniken, bis zur Collage etwa, fängt die Künstlerin seltsame Situationen oder merkwürdige Dinge ein und überträgt diese in eine zumeist farbkräftige Malerei.

Dem „Gemischten Doppel I“ folgen Ende August die beiden Positionen des Lichtkünstlers Rainer Gottemeier und der Objektkünstlerin Beate Rothensee. Schließlich treffen Ende November, als dritte Paarung, die Fotografin Anne Heinlein und die Malerin und Konzeptkünstlerin Katrin von Lehmann mit ihren während der Stipendiatenzeit geschaffenen Werken zusammen.




Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus
KUNSTMUSEUM DIESELKRAFTWERK COTTBUS

Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Uferstraße / Am Amtsteich 15

museum-dkw.de


Pressemitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Lara Almarcegui. Deep Inside – Out

28. 08. - 17. 11. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

Card image cap

Der Traum der Bibliothek

nur noch bis 1.09.2019 | Museum für Gegenwartskunst Siegen

Card image cap

Eva Jospin – Wald(t)räume

24.08. 2019 - 12.01. 2020 | Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Card image cap

Stephen Willats. Languages of Dissent

bis 18. 08. 2019 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

Card image cap

RROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten Nürnberg

bis 31. Oktober 2019 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg