DEW21-Kunstpreise 2014 gehen ins Künstlerhaus Dortmund


Eingabedatum: 25.09.2014

bilder

Zum neunten Mal hat die Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH den DEW21 Kunstpreis ausgeschrieben, um Bildenden Künstlerinnen und Künstlern aus dem Ruhrgebiet ein Forum zu bieten und ihre Arbeit zu fördern.

Anett Frontzek gewinnt mit ihrer Serie Ostseeklang den DEW21-Hauptpreis, der eine Förderung von insgesamt 10.000 EUR umfasst. Der Preis beinhaltet eine Einzelausstellung mit Katalog im nächsten Jahr im Museum Ostwall im U, Dortmund und ein Preisgeld von 2.500 EUR.

Man könnte Anett Frontzeks Vorgehen als das einer Forscherin in der Welt der Kartografie bezeichnen. Sie nimmt Systeme auseinander, zerlegt sie in ihre Bestandteile, isoliert ihre Zeichen und Codes, spürt ihre grafischen Strukturen auf.
Für Ihre Serie Ostseeklang bearbeitete sie Decca-Seekarten, die bis zum Jahr 2000 die Positionsbestimmung per Funknavigation ermöglichten, mit dem Skalpell. Das „Decca Navigator“-System ist das älteste aller Funknavigationsverfahren.
Anett Frontzek macht so die Konstruiertheit der untersuchten Systeme sichtbar und verleiht darüber hinaus den einzelnen Elementen eine eigene Bedeutung, die nichts mehr mit dem ursprünglichen System zu hat.

Maria Gerdwilker erhält den Förderpreis, der mit 2.500 EUR dotiert ist.

Mit ihren Werken schafft Maria Gerdwilker abstrahierte Landschaften und setzt dazu ungewöhnliche Materialien ein. Es entstehen Szenerien aus Erinnerungen, die als Versatzstücke sichtbar werden. Mit dreieckigen weißen Holzplatten und Lichtkegeln zaubert sie zum Beispiel unverkennbar für jeden die Silhouette eines alpinen Gebirgspanoramas. Ihre Arbeiten betitelt sie z.B. mit Timid rainbow und o. T. (Unterammergau).

Die nominierten Künstlerinnen und Künstler:
Sabastian Bartel, Anja Bohnhof, Astrid Busch, Anett Frontzek, Erich Füllgrabe, Maria Gerdwilker, Cornelius Grau, Gudrun Kemsa, Nadja Verena Marcin, Rana Matloub, Anja Warzecha

Parallel zur Kunstpreisverleihung wurde die Einzelausstellung von Lisa Domin, der Kunstpreisträgerin 2013, eröffnet. Die Laudatio hielt Julia Schäfer, Kuratorin der Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig.

Die Wettbewerbsausstellung zum DEW21-Kunstpreis 2014, die die Werke der elf nominierten KünstlerInnen umfasst, sowie die Einzelausstellung von Lisa Domin sind bis zum 26. Oktober 2014 während der Öffnungszeiten im Museum für Kunst und Kulturgeschichte an der Hansastraße 3 zu sehen.

Künstlerhaus Dortmund
Sunderweg 1
44147 Dortmund
Fon ++49 231 82 03 04
kh-do.de

Presse



Anett Frontzek:


- LAGE EGAL RAUM FÜR AKTUELLE KUNST

- Overbeck-Gesellschaft

- Positions Berlin 2016
Wolfgang-Hahn-Preis geht an Betye Saar Die kolumbianische Künstlerin Doris Salcedo erhält den Nomura Art AwardArnold-Bode-Preis 2019 an Hans HaackeOtto-Steinert-Preis 2019 geht an Rafael HeygsterVonovia Award für FotografieSteve McQueen erhält den B3 BEN HauptpreisFrank Gaudlitz erhält den Fotopreis der Michael Horbach Stiftung 2019 Paul Iby erhält Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2019Kunstpreis des Forschungs- und Behandlungszentrums für Psychische Gesundheit 13. Cairo Biennale: Biennale Prize 2019 an Brigitte Kowanz Roswitha Haftmann - Preis geht an VALIE EXPORTKarin Hollweg Preis 2019 geht an Mattia Bonafini und Luisa EugeniArmin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019 Julio Lugon gewinnt ersten Preis bei b o n n h o e r e n – sonotopia 2019 Sheela Gowda erhält Maria Lassnig PreisMax-Beckmann-Preis an Cindy ShermanHector Preis an Hiwa KEdith Dekyndt erhält Kunstpreis Finkenwerder 2019Justus Bier Preis an Inke Arns, Igor Chubarov und Sylvia SasseTurner Prize 2018 an Charlotte ProdgerAlice Creischer erhält Peill-Preis + Förderstipendien an Kasia Fudakowski und Pakui HardwareAnna Witt erhält Otto Mauer PreisNam June Paik Award 2018 Pierre Descamps erhält den SpallArt Salzburg Prize 2019Wolfgang-Hahn-Preis geht an Künstlerin Jac Leirner Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-PreisHorst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018Yvonne Roeb erhält den Kallmann-PreisLena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Herbert Brandl. Exposed to painting

31. 01. - 24. 05. 2020 | Belvedere 21, Wien

Card image cap

Possessed Landscapes

30.1.-29.3.2020 | Edith-Russ-Haus für Medienkunst, Oldenburg

Card image cap

Claudius Schulze. Biosphäre X

30.01.-13.04.20 | KUNST HAUS WIEN

Card image cap

Digitale Bildwerdung mit KI und GAN

Untersuchung und Beispiele

Card image cap

Hegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora Mesaros

24.1. - 15.3. 2020 | Städtische Galerie Dresden