Daniel Wagenblast: Hand, Hirn und Co. – Dreidimensionale Zeichnungen

10. Februar bis 18. Juni 2017 | Kunstmuseum Heidenheim
Eingabedatum: 03.02.2017

bilder

Die menschliche Hand ist Sinnesorgan und Werkzeug zugleich. Damit kommt ihr eine zentrale Funktion sowohl in der Entwicklung des einzelnen Individuums als auch in der Entwicklung der Menschheit zu. Jeder Mensch und erst recht jeder Künstler braucht seine Hände zum Arbeiten und zum Denken. Mit diesem Thema beschäftigt sich der Stuttgarter Künstler Daniel Wagenblast in Form kleiner Holzskulpturen, die er nahezu genau so direkt und beiläufig herstellt wie Handzeichnungen.

Öffnungszeiten
Di – So 11 – 17 Uhr
Mi 13 – 19 Uhr

Kunstmuseum Heidenheim
Marienstraße 4
89518 Heidenheim,
Tel.: 07321 327-4810 oder -4814
kunstmuseum-heidenheim.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Camilla Steinum „symptom, sympathy“

24. 10. 2020 - 17. 01. 2021 | Westfälischer Kunstverein

Card image cap

WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

Card image cap

Potential Worlds 2: Eco-Fictions

24. Oktober 2020– 21. Februar 2021 | MIGROS MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST, Zürich