Speak, Lokal

04.03.-07.05.2017 | Kunsthalle Zürich
Eingabedatum: 04.03.2017

vorher: Speak, Lokal

Die Ausstellung Speak, Lokal interessiert sich dafür, wie Künstlerinnen und Künstler an verschiedenen Orten der Welt lokale Gegebenheiten untersuchen und thematisieren.

Das begrenzte Lokale wird – scheinbar paradoxerweise – als Ort der Autonomie und der Befreiung wahrgenommen. Es dient als Raum für Aktivismus und «Archivismus» und als Ort, wo Skulptur, Fotografie, Film, Architektur und Zeichnung eine messbare Relevanz entwickeln. Im Lokalen ist Präzision gefragt, denn dort wissen alle alles besser. Es ist diese Präzision, welche Unterschiede sichtbar macht, Klarheit schafft und Widerstand ermöglicht. Leidenschaft wird so tragfähig und bringt Veränderung. Speak, Lokal ist somit ein optimistisches Vorhaben. Dabei verschliesst es sich nicht den Untiefen des Lokalen. Denn dieses grenzt ganz offensichtlich an Nationalismus, Provinzialismus und Kommerz – eine Nähe, wie sie exemplarisch von Slogans wie «Buy Local!» verkörpert wird. Nur ein kleiner Schritt trennt das Regionale von Heimat und Hurrapatriotismus. In Wahrheit gibt es das Lokale längst nicht mehr, es ist eine Sehnsuchtsformel und eine Fiktion – wenn auch eine sehr machtvolle. Sie ist die Antwort auf eine viel grössere, alles durchdringende Frage, nämlich die der Zugehörigkeit. Diese stellt sich heute mit grösster Vehemenz, und immer öfters wird darauf mit Rasse, Klasse, Religion und Nation geantwortet. Dem stellen die Künstlerinnen und Künstler dieser Gruppenausstellung ihre Sichtweisen und ihre je eigenen Sprachen entgegen, ob in Dhaka, New York, Dubai oder Zürich.

Mit Yuji Agematsu (New York), Sarnath Banerjee (Berlin/Delhi), FPBJPC (New York), Ramin Haerizadeh/Rokni Haerizadeh/Hesam Rahmanian (Dubai/Teheran), Chantal Kaufmann/Marc Hunziker/Rafal Skoczek (Zürich), Samsul Alam Helal (Dhaka), Nana Kipiani (Tbilisi), Maggie Lee (New York), Sally Schonfeldt (Zürich/Adelaide), Rafiqul Shuvo (Dhaka), Ramaya Tegegne (Genf), Theory Tuesdays / Philip Matesic (Zürich), Piotr Uklański (New York/Warschau), Shirin Yousefi (Lausanne/Teheran)

Kunsthalle Zürich
Limmatstrasse 270
CH-8005 Zürich
Tel +41 44 272 15 15
Fax +41 44 272 18 88
kunsthallezurich.ch

Presse




Anzeige
Boris Lurie Art Foundation


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

MYTHOLOGISTS + JEREMY SHAW: QUANTIFICATION TRILOGY

17.01.- 06.06.21 | Julia Stoschek Collection, Düsseldorf

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe