Karlheinz Stockhausen – Klang Bilder

03.11.2018 - 24.02.2019 | Villa Zanders, Bergisch Gladbach
Eingabedatum: 03.11.2018

Responsive image

Karlheinz Stockhausen, MOMENTE („und mein Innerstes“), 2007, gedruckte Partitur, überzeichnet mit Filzstift, Buntstift, 48 x 66 cmbilder

Der Name Karheinz Stockhausen (1928 - 2007) steht für einen der einflussreichsten Komponisten und Wegbereitern der Elektronischen Musik. Bereits früh gelang ihm sein internationaler Durchbruch, der seine bis heute unangefochtene Stellung in der Neuen Musik begründete. Doch lässt sich seine Bedeutung nicht auf sein musikalisches Werk allein reduzieren.

Das bildnerische Werk Stockhausens gilt es noch zu entdecken. Zum einen manifestiert es sich in den Partituren selbst, zum anderen schuf Stockhausen ein eigenes Konvolut mit von ihm selbst so genannter "Musikalischer Graphik". Das sind bildähnliche, großformatige Tableaus, deren besonderer Reiz sich aus ihrer Zwitterstellung zwischen Grafik und musikalischer Notation ableitet. Feinnervig, voller vibrierender Energie bilden sich die überbordenden Ideenströme eines musikalischen Genies kongenial in diesen farbigen Blättern ab. Dabei lassen sich aufschlussreiche Vergleiche zu anderen Künstler-Musikern von John Cage bis Jorinde Voigt herstellen.

Ergänzt wird die „Musikalische Graphik“ mit persönlichen Widmungsblättern Stockhausens aus dem Besitz seiner Freunde und Wegbegleiter. Weitere Objekte, u.a. nach seinen Ideen entwickelte Kostüme, aber auch ein Audioraum werden den für das Verständnis seiner Kunst wichtigen Gedanken des Gesamtkunstwerkes zusätzlich veranschaulichen. Dazu gehört auch ein Tamtam zum praktischen Mitmachen, das in die Ausstellung integriert wurde. Außerdem wird der wegbereitende Impuls Stockhausens im Rahmen der Elektronischen Musik durch eine Kabinettausstellung hervorgehoben, in der die Berliner Künstlerin Johanna Diehl (Jg. 1977) Arbeiten aus der Fotografie-Serie „Das imaginäre Studio“ (2017) zeigt.

Katalog
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen und einem bislang unveröffentlichten Gespräch zwischen Reinhard Ermen und Karlheinz Stockhausen über seine Grafik.

Begleitprogramm
Die Ausstellung wird von kleineren konzertanten Aufführungen mit Stipendiaten der Stockhausen Stiftung gerahmt. Es werden ebenfalls Workshops in der Stockhausen-Stiftung in Kürten, eine Exkursion in das Studio für Elektronische Musik des WDR in Köln etc. sowie Vorträge zur Zeichnung sowie zur Bedeutung Stockhausens in der Musikgeschichte angeboten.
Zu allen Ausstellungen erarbeiten wir ein umfangreiches museumspädagogisches Vermittlungsprogramm im Rahmen des Kita- und Schul-Ateliers, des Sonntags-Ateliers, Mit Baby ins Museum, KUNSTLABOR – Das integrative Workshopangebot für junge Menschen ab 13 Jahren, Kunstgenuss, dementia+art, Gespräche im Roten Salon sowie öffentliche kunsthistorische Führungen. Dazu gehören auch enge, fächerübergreifende Kooperationen mit Schulen unterschiedlicher Schulformen.

Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach
Tel. 02202-142356
www.villa-zanders.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Lina Selander. Shadow Optics

24.01.-10.03.19 | KUNST HAUS WIEN

Card image cap

Tina Haase – unbedingt

27.01. - 05.05.2019 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Card image cap

Magdalena Abele - Von schwindelnden Felsenschlüften

26. 01. - 23. 02. 2019 | Galerie Junge Kunst, Trier

Card image cap

Made in Balmoral

26.01.-24.03.19 | Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems