#stayathome - Filme zum Innen und Außen

ab 31.3.2020 | Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot
Eingabedatum: 01.04.2020

Responsive image

Julia Miorin, Trockenübung [Stills], 2014-16, HD-Video, Farbe 16 Min Copyright: Julia Miorinbilder

Mit Werken folgender Künstler*innen
Ayla Pierrot Arendt / Kathrin Ganser / Gala Goebel / Valentin Hennig / Laura Leppert / Danila Lipatov / Julia Miorin / Lorenz Schreiner / Myriam Thyes / Jonas Weber Herrera / Karen Zimmermann

In Folge der rasanten Ausbreitung des Coronavirus entwickelten sich in den sozialen Netzwerken die Hashtags #stayathome und #stayhome (dt.: zu Hause bleiben) zu einem weltweiten Appell. Userinnen und User nutzen diese und ähnliche Formulierungen, um ihre Mitmenschen dazu aufzufordern, die eigene Wohnung möglichst nicht zu verlassen. Dadurch soll ein ungebremstes Voranschreiten der Infektion verhindert oder zumindest verzögert werden. Zur Bekämpfung der Epidemie, aber auch schlicht der Tatsache geschuldet, dass nahezu sämtliche Freizeit-, Kultur- und Sportstätten geschlossen sind, kommt ein großer Teil der Bevölkerung dem Aufruf von #stayathome nach.
Für viele ist das tage- vielleicht auch wochenlange Zuhausebleiben eine ungewohnte Situation. Scheinbar plötzlich sind sie damit konfrontiert, die Freizeitmöglichkeiten innerhalb der eigenen vier Wände auszuloten. Die heutigen digitalen Möglichkeiten übernehmen hierbei eine wichtige Funktion, zum einen, um den Kontakt zur Außenwelt aufrechtzuerhalten, aber auch zur inneren Zerstreuung.

Diese Situierung des Menschen zwischen virtuellem und physischem Innenraum ist Ausgangspunkt für die Videoausstellung #stayathome auf der Homepage des Museums Villa Rot. In den zusammengetragenen Videos der elf Künstlerinnen und Künstler wird sowohl der Einfluss des Digitalen auf unsere Wahrnehmung der Welt als auch der künstlerische Blick auf die Dimensionen des Inneren gerichtet. Dabei werden die Betrachterinnen und Betrachter sowohl kurze Clips sehen, die auf spezifische, vielleicht auf den ersten Blick alltägliche Erscheinungen verweisen, als auch längere, spielfilmhafte Werke. Experimentelle und aufwendig inszenierte Videos treffen aufeinander und bieten den virtuellen Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung einen abwechlungsreichen Rundgang durch verschiedene künstlerische Bildsprachen.

Das Museum Villa Rot will mit dem Projekt zeigen, dass Kunst nicht unbedingt an einen physischen Ort gebunden ist, und gleichzeitig seinem Publikum die Möglichkeit geben, für einige Zeit spannende Kunstwerke zu erleben, und zwar ohne dabei das Haus verlassen zu müssen. Also #stayathome and #enjoy!

Zu den Videos: www.villa-rot.de

MUSEUM VILLA ROT
Schlossweg 2
D – 88483 Burgrieden – Rot

Presse



  • Nashville II

  • Städtische Kunsthalle Mannheim: Hector Kunstpreis

  • "Die Sehnsucht des Kartografen" im Kunstverein Hannover (13.12.03 - 01.02.04)

  • Robert Motherwell im Museum Morsbroich, Leverkusen (17.10.04 - 30.1.05)

  • Formalismus. Moderne Kunst, heute - Kunstverein Hamburg (9.10.04-9.1.05)

  • Jonas Dahlberg - Ján Mancuska, Bonner Kunstverein (30.09.-13.11.05)

  • Verpasste Gelegenheit-Symptome der Überforderung, Brandenburgischer KV Potsdam (13.11.-18.12.05)

  • Tacita Dean und Francis Alys - Schaulager Münchenstein / Basel (13.5.–24.9.06)

  • Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart - Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (2.6.–13.8.06)

  • Die Wörter, die Dinge - Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf (3.2. – 9.4.07)

  • re-dis-play - Heidelberger Kunstverein (30.06.-09.09.07)

  • Matthew Barney - Sammlung Goetz, München (5.11.07-29.3.08)

  • twitters tages themen kunst

  • wild at heart - Kunstverein Leipzig (18.1.-2.3.08)

  • Der Spiegel des Narziss

  • Tamara Grcic - Kunsthalle Barmen, Wuppertal (15.6.-17.8.08)

  • Red Umbrella Struggles

  • Das Piraterie-Problem - Brandenburgischer Kunstverein Potsdam ( bis 24.8.08)

  • Alexandra Bircken / Simon Denny - Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal (07.09. - 19.10.08)

  • Personalien: Veronika Olbrich wird neue Leiterin der Städtischen Galerie Nordhorn

  • Standards of Living - Kunstverein Leipzig (20.11.-21.12.08)

  • Annette Kelm - Kunsthalle Zürich (24.1.-26.4.09)

  • "Wir wohnen" - Kunstraum Niederösterreich, Wien

  • Then the work takes place - Camera Austria, Kunsthaus Graz (25.4.-28.6.09)

  • Das is so ´ne Stadt zwischen Dortmund und Hannover, totale Provinz ...

  • „Lieber Aby Warburg, was tun mit Bildern?“

  • "Mehr als ein T-Shirt" - Bielefelder Kunstverein

  • "Wo ist der Wind, wenn er nicht weht?" - Kunstverein Hamburg

  • "Family Jewels" - Villa Merkel / Bahnwärterhaus, Esslingen am Neckar

  • Im Moment des Verdachts - Bielefelder Kunstverein

  • An einem schönen Morgen des Monats Mai - GAK Gesellschaft für aktuelle Kunst Bremen

  • Yesterday Will Be Better - Aargauer Kunsthaus

  • Joachim Hiller - Malerei (Anzeige)

  • Toys Redux – On Play and Critique

  • Der ideale Ort, um mit der Freiheit unter vier Augen zu sprechen - Künstlerhaus Bremen

  • Latifa Echakhch

  • Schaubilder

  • SO MACHEN WIR ES

  • Zilla Leutenegger. More than this

  • A Different Person

  • Unter Helden. Vor-Bilder in der Gegenwartskunst

  • Zin Taylor

  • Schräge Sache

  • Wie geht´s dir, Stuttgart ?

  • To Begin is to be Half Done

  • ANTONI TÀPIES Grafische Arbeiten - JOACHIM HILLER Malerei und Relief

  • Martin Boyce erhält diesjährigen Turner Preis

  • kunstgaleriebonn - Maßnahmen (Anzeige)

  • Tellervo Kalleinen/ Oliver Kochta-Kalleinen, JOKAklubi und YKON

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Charlotte Posenenske: Work in Progress

    30.5. – 2.8.2020 | K20, Düsseldorf

    Card image cap

    Camilla Steinum zusammen und getrennt

    ab 26. 05. wieder geöffnet - 05. Juli 2020 | Kunstverein Göttingen

    Card image cap

    Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

    bis 19.12.2020 | Künstlerhaus Stuttgart

    Card image cap

    IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

    Bewerbungen bis Mitte Juni 2020 möglich

    Card image cap

    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

    Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

    Card image cap

    Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

    27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg