Logo art-in.de


Selbstporträt mit Malen nach Zahlen


Eingabedatum: 09.12.2021

Stress und Hektik die Stirn zu bieten ist das Anliegen unserer Zeit. Malen ist deshalb für viele Menschen ein willkommener Ausgleich im Alltag. Nur: nicht jeder von uns ist ein geborener Künstler. Um trotzdem die beruhigende Wirkung des Malens zu genießen und am Ende ein gelungenes, eigenes Bild in den Händen zu halten, ist Malen nach Zahlen eine gute Alternative. Was viele aus Kindertagen kennen, setzt sich nun auch immer mehr bei Erwachsenen durch. Vor allem Selbstporträts auf der Grundlage von Fotos sind hoch im Kurs, wie beispielsweise hier: Malen nach Zahlen eigenes Bild . Wir erklären, wie man ein Selbstporträt am besten malt, wie Malen nach Zahlen funktioniert - und geben Tipps für ein gutes Gelingen.

Selbstdarstellung künstlerisch umsetzen

Selbstporträts sind schon seit der Renaissance beliebt. Je nach Epoche, Stil und Anspruch des Künstlers geht es dabei um viel mehr als, um eine fotorealistische Abbildung seines Selbst. Das Selbstporträt transportiert die Stimmung und Gefühlswelt des Künstlers. Es zeigt, was ihm wichtig ist, und womit er sich identifiziert. Deshalb bilden viele Künstler neben sich selbst Objekte oder Accessoires ab, die als Symbole für ihre Lebensidee oder ihre Überzeugungen stehen. Das können auch Haustiere sein, zu denen man eine besonders enge Beziehung hat. Erst die Wahl eines persönlichen Markenzeichens verleiht dem Selbstporträt eine bedeutungsvolle Tiefe.

Wie funktioniert Malen nach Zahlen?

Ein Selbstporträt mit Malen nach Zahlen anzufertigen, ist viel einfacher als freies Malen. Bei dieser Methode werden die Umrisse eines Fotos auf eine Leinwand gedruckt und einzelne Felder mit Zahlen versehen. Alle Nummern sind einer bestimmten Farbe zugeordnet. Die Sets, die es zu kaufen gibt, enthalten also immer die Vorlage mit Zahlen und die nummerierten Töpfchen mit Acrylfarben.
Das Malen eines Bildes kann je nach Größe und Schwierigkeitsgrad bis zu 35 Stunden dauern. Doch, Mühe und Geduld werden belohnt: mit dem guten Gefühl, ein Unikat selbst von Hand geschaffen zu haben.
Wenn man ein Selbstporträt mit Malen nach Zahlen anfertigt, sollte man über die Symbolik des persönlichen Markenzeichens Bescheid wissen (siehe oben). Vielleicht wählt man als Grundlage ein Foto aus, das ein solches Symbol enthält? Oder wählt eine Foto-Collage?

Responsive image
Quelle: www.pexels.com

Vorteile & Nachteile von Malen nach Zahlen

Viele Gründe sprechen dafür, Malen nach Zahlen als regelmäßiges Hobby auszuführen. Doch gibt es auch Nachteile? Wir stellen Pro und Contra im Folgenden gegenüber:
Vorteile:
-        Keine künstlerische Erfahrung nötig
-        Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem Malen zu machen
-        Tätigkeit kann jederzeit unterbrochen und wiederaufgenommen werden
-        Schwierigkeitsgrad der Motive kann dem Können angeglichen werden
-        Malen nach Zahlen als Hobby verursacht keinen Lärm, Geruch
-        Braucht wenig Platz
-        Im Vergleich zu freiem Malen gibt es fertige Sets zu kaufen. Keine überflüssigen Farben, die man am Ende wegwerfen muss.
-        Das Endergebnis unterscheidet sich kaum von einem frei gemalten Bild
Nachteile:
-        Nichts für Ungeduldige

Tipps für ein gutes Gelingen

Egal, ob Selbstporträt oder Stillleben - das Ziel ist ein möglichst vollkommenes Werk. Hier sind die wichtigsten Tipps zum Malen nach Zahlen:
-        Immer nur eine Farbe auf einmal: Malen Sie zuerst alle Felder mit der gleichen Nummer aus. Vorteil: die Farben verschmieren nicht und der Pinsel muss nicht ständig ausgewaschen werden.
-        Große Flächen zuerst: Fangen Sie bei den großen Flächen an und arbeiten Sie sich zu den kleineren vor. Dann ist die Gefahr geringer, dass Sie das Bild aus Versehen verwischen.
-        Farbnuancen: Immer mit den hellen Farben anfangen und mit den dunklen enden. Dann besteht bei einem Missgeschick noch Korrekturmöglichkeit.
-        Zahlen verdecken: Helle Farbtöne verdecken in der Regel die aufgedruckten Zahlen nicht. Übermalen Sie die Nummer mit einem weißen Farbstift, bevor Sie die Acrylfarbe auftragen.
-        Verwenden Sie eine Brillenlupe, falls Ihnen die Zahlen und Flächen zu klein sind.
-        Farbbecher immer schließen, um Austrocknen der Farbe zu verhindern.
-        Pinsel bei Farbwechsel gründlich reinigen.

Die Zickzack-Technik

Eine besonders gute Technik beim Malen nach Zahlen ist die Zickzack-Technik. Sie lässt das Ergebnis noch authentischer aussehen. Die Übergänge zwischen den Farbflächen werden so besonders fließend. Die Flächen werden erst einmal ganz normal ausgemalt. Zwei Flächen mit unterschiedlichen Farben werden dann an der Farbkante entlang in einer Zickzack-Bewegung vorsichtig miteinander verwischt. Wichtig ist dabei, einen sauberen Pinsel zu benutzen und die Technik anzuwenden, solange die Farben noch nicht getrocknet sind.

Fazit

Selbstporträts malen ist mit der Methode „Malen nach Zahlen“ für jeden möglich – auch für künstlerische Laien. 

Xatung





Kataloge/Medien zum Thema: Zahlen



  • Kasimir Malewitsch und der Suprematismus (Teil 2 / Feb 02)

  • Neuer Sächsischer Kunstverein: Roman Opalka (23.5.-24.7.03)

  • Abschlußbericht: Art 34 Basel (24.6.03)

  • Art Cologne 2003 (29.10 – 02.11.2003)

  • KUNSTKÖLN 2004 Schlussbericht

  • Schlussbericht Westdeutsche Kunst Messe 2004

  • Artprice Annual 2004

  • Im Rausch der Urbanität - 'neon tigers' im Museum der Arbeit, Hamburg (16.09.-28.11.04)

  • Zur Lage der Künstler

  • 3 neue Sonderausstellungen - Stadtmuseum & Kunstsammlung Jena (3.12.05 - 19.02.06)

  • Das Segment außereuropäische Kunst auf der COLOGNE FINE ART 2006:

  • Die Juni-/Juli-Ausgabe des Kultur-Kanal mit folgenden Themen:

  • Teilnehmer der 40. ART COLOGNE stehen fest (20.07.06)

  • Abschlussbericht: ART COLOGNE feierte ihr Jubiläum

  • Norbert Thomas - Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen (15.7.-2.9.07)

  • Genau+anders. Mathematik in der Kunst von Dürer bis Sol LeWitt. MUMOK Wien (29.2.-18.5.08)

  • Phoebe Washburn/ Gert und Uwe Tobias - Kestnergesellschaft, Hannover (14.8.-25.10.09)

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • "pèlerinages" Kunstfest Weimar: art/brut: gugging classics.! (Anzeige)

  • Geschmack - der gute, der schlechte und der wirklich teure

  • Jannis Kounellis

  • Zentrum für Internationale Lichtkunst in Unna

  • Zeit(lose) Zeichen

  • Die dOCUMENTA (13) zieht eine erste Bilanz nach der Hälfte der Zeit

  • Spekulationen über Giacometti-Verkauf

  • Anselm Reyle. Mystic Silver

  • Mel Bochner

  • Matt Mullican

  • DEUTSCHE KUNST NACH 1960

  • Karin Hollweg Preis 2015 geht an Tobias Heine

  • Galerien und Kunsthändler präsentieren zur Cologne Fine Art und COFA Contemporary Kunst aus 2 Jahrtausenden

  • Noa Eshkol

  • gerhard rühm als intermediapionier

  • RUINART UND DIE KUNST. JAUME PLENSA – EINE NEUE KÜNSTLERKOOPERATION

  • Un-Curating the Archive Teil II: 1990 – 2002

  • Der Begriff - System - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff - oder/I - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Baselitz und die Realität im Netz

  • Ed Atkins

  • Olivier Mosset TUTU

  • Larry Rivers. An American-European Dialogue

  • 1 Euro pro 10 Minuten - Weserburg erprobt innovatives Eintrittsmodell

  • Liverpool Biennial 2020 - Untersuchungen

  • Weserburg testet erfolgreich neues Preismodell

  • Kunst studieren - und was kommt danach?

  • Petition für Soforthilfe III

  • PRECIOUS OKOYOMON. EARTHSEED

  • 10.000 Wörter in Texten zur zeitgenössischen Kunst II

  • 10-jähriges Jubiläum: Archiv Geiger

  • Saarlandmuseum aktualisiert seine online zugänglichen Werke 2020 in Bildindex

  • top



    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie im Körnerpark




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    f³ – freiraum für fotografie




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Schloss Biesdorf