Anzeige
documenta15

Logo art-in.de


Utopie auf Platte. Wenke Seemann

09.07.2022 - 28.08.2022 | Kunsthalle Rostock
Eingabedatum: 10.07.2022

Utopie auf Platte.  Wenke Seemann

Wenke Seemann, Rostock Lütten Klein #1, 2020, aus der Serie "Deconstructing Plattenbau", Collage, 40 x 50 cm © Wenke Seemannbilder


Plattenbau – Städtebauliches Erbe eines untergegangenen Landes, großflächiges Zeugnis moderner Gebrauchsarchitektur, Projektionsfläche für gesellschaftlichen Fortschritt und sozialen Abstieg: In diesem Spannungsfeld betrachtet die in Rostock geborene Künstlerin Wenke Seemann in ihrer Werkserie "Archivdialoge #1 – Bauplan Zukunft" ostdeutsche Plattenbauviertel als vielschichtigen Wissensspeicher gesellschaftlicher Utopie, Realität und Transformation.

Ausgehend vom Fotoarchiv ihres Vaters Detlef Seemann, der in den 1970/80er Jahren die Entstehung der Neubaugebiete im Rostocker Nordwesten dokumentiert hat, spürt Wenke Seemann dem Geist des Aufbruchs und der Erneuerung nach, den diese Archivbilder widerspiegeln, und setzt ihn zum Alltagsleben der Vor- und Nachwendezeit ins Verhältnis.

Wenke Seemann reflektiert in ihren Arbeiten gesellschaftliche Zuschreibungen, erkundet phänomenologisch wie dekonstruktivistisch verschiedene Ausprägungen der Moderne und setzt sich mit der Bedeutung von Herkunft und Prägung auseinander. Dabei verarbeitet die Künstlerin in assoziativen Recherchen unterschiedlichste Archivmaterialen und Wissensformen zu Fotomontagen, Collagen, Zeichnungen und Texten, die in ihrem Zusammenspiel neue Perspektiven auf den DDR-Plattenbau erzeugen.

Zentrales Element der Ausstellung ist eine installative Ansicht von drei großformatigen Panoramen der Rostocker Stadtteile Groß Klein und Lichtenhagen, die mit authentischen fotografischen Aufnahmen und Materialien sowie zeitgenössisch-künstlerischen Interventionen kombiniert sind. Weitere Werke wie Bild-Text-Arbeiten, Fotomontagen, Video- und Soundinstallationen sowie Objekte beleuchten die vielschichtigen Aspekte des Themas auf wirkungsvoll Weise.

Die Ausstellung wird kuratiert von Franziska Schmidt, Foto- und Kunsthistorikerin aus Berlin.


Förderung und Unterstützung
Die Ausstellung wird unterstützt durch die Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst sowie durch die WIRO Wohnen in Rostock Wohnungsgesellschaft mbH. Die Kunsthalle Rostock wird gefördert durch die Hanse- und Universitätsstadt Rostock und durch das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten Mecklenburg-Vorpommern. Kulturpartner: NDR Kultur

Kunsthalle Rostock
www.kunsthallerostock.de

Presse





Kataloge/Medien zum Thema: Wenke Seemann




Anzeige
ortstermin berlin


Anzeige
KUNST NACH DER SHOAH


Anzeige
Miriam Cahn Siegen


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten