Artikel die 'Bielefelder Kunstverein' thematisieren


IMAN ISSA »Material« und DINEO SESHEE BOPAPE

Die künstlerischen Arbeiten von Iman Issa beschäftigen sich mit den Möglichkeiten der Assoziation und individueller Erfahrung. Mit den Mitteln der Installation, Skulptur, Video, Fotografie und Text untersucht sie insbesondere das Verhältnis von Geschichte, Sprache und Objekt zueinander. In fortlaufenden Studien nutzt Issa eine Vielzahl von Formen, Materialien und Strategien, um einerseits die Dinge wesentlich zu dekonstruieren und andererseits fehlende Subtexte, Vorstellungen und Erzählungen sichtbar werden zu lassen. Die jeweilige Quelle ihrer . . .



FACETUNES

Das natürliche Gesicht ist bis heute ein Zeichen von Individualität, persönlichem Ausdruck und Wahrhaftigkeit. Die Gesichtserkennung hat sich als Standard biometrischer Verfahren und der visuellen Datenanalyse etabliert. Gleichzeitig löst sich dieses echte Abbild des menschlichen Antlitz im Zeitalter von digitaler Bildbearbeitung, 3D-Scans und Renderings endgültig auf. Das »Face« wird zur »Surface«, die individuellen Merkmale algorithmisch geglättet. Kein soziales Netzwerk und keine Nachrichten-App, die nicht nach einem Profilbild verlangen. Da . . .



Christian Falsnaes

Am 8. Juli 2017 wird der dänische Performer und Künstler Christian Falsnaes eine ortsspezifische Ausstellung mit Beteiligung des Publikums im Projektraum des KV NEUHAUSEN inszenieren.

Christian Falsnaes fordert in seinen partizipativen Ausstellungsarrangement und Performances das Publikum heraus und schafft es immer wieder, zu überraschenden Kollektivaktionen zu verführen. Seine Arbeit ist so angelegt, dass zwischenmenschliche Interaktionen Fremde zusammenbringen und Hemmschwellen sichtbar überschritten werden können. Die Veranst . . .



WYHIWYG. JAMES WEBB

Im zweiten Teil der Ausstellungsreihe WYHIWYG präsentiert der Bielefelder Kunstverein erstmals die mehrkanalige Soundinstallation »If you shouted into the night, what do you think the night would shout back in response?« (2017) des südafrikanischen Künstlers James Webb. Der Titel entspringt einer Zeile des aktuellen Radiohörspiels »The War Of The Worlds«, das Webb zusammen mit Louis Viljoen verfasst und kürzlich im Rahmen des Radioprojekts der Documenta 14 veröffentlicht hat.

Die Soundinstallation »If you shouted into the night, . . .



Yuri Pattison «Trusted Traveller»

Co-Working-Büros, Newsrooms als Fabriken des Post-Faktischen und Logistikräume von Online-Megastores stehen im Zentrum des Interesses des irischen Künstlers Yuri Pattison (*1986, lebt in London). Pattisons künstlerische Welt, zu der auch Router, Luftbefeuchter, Überwachungskameras, Büropflanzen oder billige Replikate von Designklassikern gehören, bewegt sich zwischen skulptural und digital und spielt mit Steuerungsmechanismen. Mit der immersiven, multimedialen Installation «Trusted Traveller» verwandelt Yuri Pattison die Kunst Halle Sankt Galle . . .



Shilpa Gupta

Shilpa Gupta zählt zu den bedeutendsten, zeitgenössischen KünstlerInnen Indiens, deren Werke international präsentiert werden. Sie arbeitet in jeweils wechselnden Medien, darunter Video, Fotografie, Skulptur, Performance und Sound. Gupta untersucht wie Personen und deren Erfahrungen durch Orte, Gegenstände, aber auch von Prozessen der Klassifikation, Beschränkung, Zensur und Sicherheit geformt werden. Über diesen komplexen Ansatz eröffnet ihr Werk einen emotionalen Zugang und intensiven Dialog mit dem Publikum. Für ihre erste institutionelle Ei . . .



Videonale Preis der fluentum Collection an Randa Maroufi

Randa Maroufi ist Preisträgerin des Videonale Preises der fluentum Collection. Unter 43 nominierten Videoarbeiten wählte die fünfköpfige Jury einstimmig die Videoarbeit der Künstlerin mit dem Titel "The Park". Eine lobende Erwähnung ging an Louis Henderson mit „Black Code / Code Noir“.

Jury-Mitglieder waren: Stephan Berg (Direktor Kunstmuseum Bonn), Markus Hannebauer (fluentum Collection), Stefanie Kreuzer (Hauptkuratorin Museum Morsbroich), Shelly Nadashi (Künstlerin, Brüssel, Preisträgerin der Videonale 15), Thomas Th . . .


Adriano Amaral - ALLOY ALLOY

Die künstlerische Arbeit von Adriano Amaral ist von Dingen seines direkten Umfelds geprägt. Der menschliche Körper als geschlossene und zugleich durchlässige Einheit sowie die Wahrnehmung des architektonischen Raums und der Gebrauchswert alltäglicher Gegenstände bestimmen seine künstlerische Praxis. Bereits in früheren Einzelpräsentationen stellte Amaral mit meist sehr gegensätzlichen Materialien verschiedenartige Bezüge zu menschlichen Körperteilen her. Stromkabel liefen wie Venen durch den Raum um Neonobjekte mit Leben zu erfüllen. Dünne Beto . . .



Kunstvereine tragen zur Integration bei

Auf die Thematik der Migration und Integration reagieren Kunstvereine auf schnelle und flexible Art und Weise. Ob durch Ausstellungen zu diesen Aspekten oder durch aktive Zusammenarbeit mit Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, z.B. in Kunstworkshops - Kunstvereine verfolgen hierbei das gleiche Ziel: sowohl Themen zu reflektieren, die mit demjenigen der Flucht und einem Verlust von Heimat einhergehen als auch das Verständnis der Situation der Geflüchteten in der Öffentlichkeit zu sensibilisieren, Sprachbarrieren zu überwinden und dabei e . . .



ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2016

Eine unabhängige Jury wählte den Kunstverein Arnsberg und den Kunstverein Harburger Bahnhof in Hamburg zu den diesjährigen Gewinnern des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine, der seit 2006 von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der ART COLOGNE verliehen wird.

Die Jury hat sich bewusst zur Teilung des Preises entschieden, um die Gleichwertigkeit unterschiedlicher Konzeptionen herauszustellen, für die beide Kunstvereine jeweils exemplarisch stehen. Sie möchte damit auf das breite . . .


CECILE B. EVANS und ROSALIE SCHWEIKER

Cécile B. Evans untersucht in ihrer Arbeit die Funktion von Emotionen in unserer vernetzten Gesellschaft und den Einfluss digitaler Technologien auf die Menschheit. In ihren Mixed-Media-Installationen spiegeln sich die Verknüpfung sowie die Wechselwirkungen von digitalem und analogem Leben. Zu ihren wiederkehrenden Themenkreisen gehören aktuell die Verselbständigung digitaler Bilder und Datenzirkulation im Internet, das Verhältnis von nutzergenerierten Inhalten und automatisierten Aufzeichnungsverfahren (Bots) sowie die neuesten Entwicklungen u . . .



Künstler als Auftragger von zeitgenössischer Architektur

AUSSTELLUNG MIT PROJEKTEN VON: augustinundfrankarchitekten, Andreas Fuhrimann Gabrielle Hächler Architekten, Brinkworth, Bundschuh Architekten, Etienne Descloux, Estudio Aire, June14 Meyer-Grohbrügge & Chermayeff, MoDus Architects und Sauerbruch Hutton

IM AUFTRAG VON: Michael Beutler, Monica Bonvicini, Dinos Chapman, Katharina Grosse, Werner Huthmacher, Hubert Kostner, Baugruppe Kurfürstenstraße, Marcela Mónaco, Olaf Nicolai, Henrik Olesen, Ugo Rondinone, Karin Sander, Shirana Shahbazi, Ketuta Alexi-Meskhishvili & Andro W . . .



Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf erhält den
ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2015
Lobende Würdigung für den Förderkreis Schloss Plüschow

Einstimmig wählte die unabhängige Jury den Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf zum diesjährigen Träger des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine, der seit 2006 in Kooperation von Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) und ART COLOGNE verliehen wird. Ausdrücklich würdigte die Jury auch die Arbeit des För . . .


Cally Spooner

Beeinflusst von zeitgenössischer Theorie, Philosophie, Popkultur und aktuellem Tagesgeschehen schreibt Cally Spooner fragmentarische Novellen, (Musik-)Theaterstücke und Monologe. Ihre Texte bilden die Grundlage für LiveProduktionen, Filme, Hörspiele und Sound-Installationen, in denen sie die Entwicklung und das Verhalten von
Sprache in ihrer körperlichen Übersetzung auf der Bühne, im Filmstudio und als Arbeitsmittel in Unternehmen untersucht. Seit 2013 arbeitet die Künstlerin an einer wandernden Live-Produktion »And You Were Wonderful, O . . .



KATRIN KAMRAU - JERONIMO VOSS | GWK-FÖRDERPREIS KUNST 2014

Katrin Kamrau und Jeronimo Voss erhalten in diesem Jahr die GWK-Förderpreise für Kunst der Gesellschaft für Westfälische Kulturarbeit. Der Bielefelder Kunstverein präsentiert den GWK-Förderpreis erstmalig in einer Ausstellung. Die GWK – Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit fördert neben Musik und Literatur auch herausragende junge Künstlerinnen und Künstler aus Westfalen-Lippe jährlich mit zwei Förderpreisen in der Sparte Bildende Kunst. Die begehrten Auszeichnungen sind mit einem Preisgeld von je 4.000 €, zwei Einzelkatalo . . .



Jahresgaben der Kunstvereine



Wer art-in.de kennt weiß, dass wir zu Weihnachten nur empfehlen können, Kunst zu schenken - sich selbst oder anderen. In welchen Kunstvereinen es interessante Jahresgaben gibt, präsentieren wir hier in einer Auswahl:


Kölnischer Kunstverein

weitere Jahresgaben von:
David Adamo, Juliette Blightman, Paul Czerlitzki, Jason Dodge, Nathalie Djurberg & Hans Berg, FORT, Friedrich Kunath, Kitty Kraus, Alwin Lay, Jochen Lempert, Gerhard Richter/Sigmar Polke, Ma . . .



MICHAEL BEUTLER

Der Bielefelder Kunstverein widmet dem künstlerischen Werk von Michael Beutler, der international mit raumgreifenden Bricolage-Installationen bekannt wurde, ab dem 10. Mai 2014 eine umfangreiche Überblicksausstellung. Beutler reagiert mit seinen Arbeiten zumeist auf die sozialen und architektonischen Strukturen der jeweiligen Ausstellungssituation, die als Produktionsstätte und Präsentationsort zugleich genutzt wird. Um die Module für seine Installationen zu produzieren, baut er zunächst eigene Werkzeuge oder »Proto-Maschinen«. Damit verarbeite . . .



Bielefelder Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE

Hintere Reihe (v.l.n.r): Laura von Schubert, Thomas Thiel (Direktor), Andreas Wannenmacher (Vorsitzender), Uli Horaczek, Michael Fröhlich (Schatzmeister), Dr. Frank Duwe / Vordere Reihe (v.l.n.r.): Sarah Kindermann, Christine Jodar, Anna Jehle | Foto: Philipp Ottendörfer

Der Bielefelder Kunstverein wurde durch eine unabhängige Jury zum diesjährigen Träger des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine gewählt. Bereits seit 1929 fördert der Bielefelder Kunstverein die Produktion und Vermittlung zeitgenössischer Kun . . .


Nominierungen für den diesjährigen Preis für Kunstvereine

Letztes Jahr hat der Neue Berliner Kunstverein (n.b.k.) den mit 8.000 Euro dotierten Preis für Kunstvereine erhalten. Insgesamt waren 17 Kunstvereine für den Preis nominiert. In diesem Jahr sind 10 Kunstvereine nominiert.

1. Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf
2. Kunstverein Oldenburg
3. Braunschweiger Kunstverein
4. Hartware MedienKunstVerein (HMKV), Dortmund
5. Bielefelder Kunstverein
6. neue Gesellschaft für bildende Kunst (nGbK), Berlin
7. Kunstverein Leipzig


Museum Off Museum

Der Bielefelder Kunstverein präsentiert vom 07. September 2013 bis zum 26. Januar 2014 das zweiteilige Ausstellungsprojekt »Museum Off Museum«. Die Ausstellungen und das umfangreiche Begleitprogramm widmen sich dem aktuellen Interesse von Künstlerinnen und Künstlern an einem sich unter globalen Vorzeichen verändernden Reflexionsraum »Museum«. Am Beispiel von sieben Positionen zeigt die Ausstellung wie heute in künstlerischen Arbeiten die zentralen Prinzipien musealer Praxis des Sammelns, Ordnens, Präsentierens und Vermittelns thematisiert und . . .



heute schließt die Art Bodensee und am 21.07 in Arnsberg und Bielefeld die Ausstellung






Art Bodensee


Art Bodensee 2013 mit internationalen Galerien
12. bis 14. Juli 2013

weiter




Zwickau meets Dresden

Schaufenster: Zwickau meets Dresden 3.2. - 26.4. 2013 | Kunstverein Freunde Aktueller Kunst (FAK), Zwickau



Maria Lassnig

Mar . . .



Mathieu Kleyebe Abonnenc »KANNIBALEN« und Maryam Jafri »BACKDROP«

Maryam Jafri
»BACKDROP«
Maryam Jafri arbeitet vorwiegend mit den Medien Video, Fotografie, Text und Performance. Ihre Arbeitsweise ist von einem recherchebasierten Ansatz geprägt, der häufig in raumgreifenden Video- und Fotoinstallationen mündet. Jafri verbindet in ihren Arbeiten spezifische Zeit- und Kulturräume miteinander. Dabei bedient sie sich unterschiedlicher Erzählformen und einer bewussten Fiktionalisierung dokumentarischen Archivmaterials. Ihre Werke bewegen sich zwischen Film und Theater, Fakt und Fiktion, historischer . . .



Nur noch wenige Tage ...

An dieser Stelle machen wir ab jetzt regelmäßig in einer Auswahl auf in wenigen Tagen zu Ende gehende Ausstellung aufmerksam. Für alle die, die Gelegenheit nutzen wollen, noch eine bestimmt Ausstellung zu sehen:

geteilt | ungeteilt - Kunst in Deutschland 1945 bis 2010 Galerie Neue Meister, Albertinum, Dresden | 7.2.2012-27.1.2013




Die Arbeiten Klara Lidéns sind irgendwo zwischen Architektur, Performance, Installation und Video anzusiedeln. In ihren Installationen setzt sich die Künstl . . .



Klara Liden erhält den Kunstpreis blauorange 2010

Die diesjährige Preisträgerin des blauorange-Kunstpreises, der jährlich von den Volksbanken und Raiffeisenbanken vergeben wird, ist die schwedische Künstlerin Klara Lidén (1979 geb. Stockholm / lebt in Berlin). Sie studierte Architektur und Kunst in Stockholm und Berlin.

Klara Liden erhält neben der Preissumme von 20.000 Euro eine Einzelausstellung im Bonner Kunstverein (18.11.2010-16.1.2011), dazu erscheint ein Katalog.

" . . .


Der Kölnische Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

Die Auszeichnung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine (ADKV) in Kooperation mit der ART COLOGNE geht in diesem Jahr an den Kölnischen Kunstverein, der damit für seine Ausstellungspraxis und Vermittlungstätigkeit gewürdigt wird. Der Kölnische Kunstverein gehört zu den ältesten Kunstvereinen in Deutschland und zeigt Medienkunst, Performances, Konzerte und Filme gleichberechtigt nebeneinander.
Der Preis ist mit 8.000 Euro dotiert

In der Jury-Begründung heißt es: "Der Kölnische Kunstverein versteht es, kunsthis . . .


Bielefelder Kunstverein





    Bielefelder Kunstverein

    Der Bielefelder Kunstverein unterstützt das kulturelle und kulturpolitische Engagement der "größten Bürgerinitiative Bielefelds".



    Museen nach Städten geordnet:

    A B C D E F G H I J K L M

    N O P Q R S T U V W X Y Z


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    karma

    Werkabbildung klein


    Abraham Cruzvillegas
    16. Februar bis zum 25. März 2018 | Kunsthaus Zürich

    Werkabbildung klein


    Susan Philipsz. Separated Strings
    16. Februar bis 6. Mai 2018 | Kunsthalle im Lipsiusbau, Dresden

    Werkabbildung klein


    BASQUIAT. BOOM FOR REAL
    16. FEBRUAR – 27. MAI 2018 | Schirn Kunst­halle Frank­furt

    Werkabbildung klein


    Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raums
    16. 02. - 13. 01. 2019 | Kunsthalle Hamburg

    Werkabbildung klein


    Antonio Calderara - Lichträume. Malerei aus fünfzig Jahren
    11. Februar - 3. Juni 2018 | ERNST BARLACH HAUS Hamburg

    Werkabbildung klein


    Das letzte Bild – Ansichten vom Tod in der Zeitgenössischen Kunst
    9. Februar – 29. April 2018 | Stadtgalerie Saarbrücken

    Werkabbildung klein


    Was vom Kino übrig blieb
    10.02. - 22. 04. 2018 | Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien, Graz

    Werkabbildung klein


    Reservoir Moderne
    9. Februar - 21. Mai 2018 | Kunstmuseum Liechtenstein, Vaduz

    Werkabbildung klein


    Klaus Staeck. Sand fürs Getriebe
    9. Februar - 8. April 2018 | Museum Folkwang, Essen

    Werkabbildung klein


    Into the Wild
    10. 02. - 10. 04. 2018 | Kunst Meran

    Werkabbildung klein


    Alicja Kwade LinienLand
    8.2. - 6.5.2018 | Haus Konstruktiv, Zürich

    Werkabbildung klein


    Jenseits des Sichtbaren. Fotografische Erzählung als Spur
    03. Februar - 08. April 2018 | Museum für Photographie, Braunschweig

    Werkabbildung klein


    Converter
    3. 02. - 6. 05. 2018 | Kunstmuseum St.Gallen

    Werkabbildung klein


    Black Power – Flower Power
    3. Februar – 3. Juni 2018 | Museum Ludwig, Köln

    Werkabbildung klein


    Kiki Smith: Procession
    2. Februar - 3. Juni 2018 | Haus der Kunst München

    Werkabbildung klein


    Thomas Scheibitz Masterplankino
    1.2. – 29.4.2018 | Kunstmuseum Bonn

    Werkabbildung klein


    Guy Mees. Das Wetter ist ruhig, kühl und mild
    01.02. - 29.04. 2018 | Kunsthalle Wien

    Werkabbildung klein


    Kemang Wa Lehulere
    28.1.-1.4.2018 | Kunsthaus Centre d'art Pasquart, Biel

    Werkabbildung klein


    Nils Bleibtreu
    28.1. - 4.3.2018 | Kunsthaus Essen

    Werkabbildung klein


    Gegen die Strömung Reise ins Ungewisse
    28. Januar – 29. April 2018 | Museum Morsbroich, Leverkusen

    Werkabbildung klein


    Simon Fujiwara Hope House
    27. 01. - 08. 04. 2018 | Kunsthaus Bregenz

    Werkabbildung klein


    FARBE.LICHT.RAUM
    26.1. bis 4.3.2018 | Künstlerhaus Dortmund

    Werkabbildung klein


    GUTE AUSSICHTEN DELUXE – JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE NACH DER DÜSSELDORFER SCHULE
    26. 01. - 21. 05. 2018 | Deichtorhallen Hamburg/Haus der Photographie

    Werkabbildung klein


    AMERICA! AMERICA! HOW REAL IS REAL?
    bis 21. Mai 2018 | Museum Frieder Burda

    Werkabbildung klein


    VON DA AN - RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978
    bis 18. 03. 2018 | Museum Abteiberg, Mönchengladbach

    Werkabbildung klein


    Shirin Neshat. Frauen in Gesellschaft
    18.01. - 22.04.2018 | Neue Galerie Graz

    Werkabbildung klein


    Future Love. Begehren und Verbundenheit im Zeitalter geformter Natur
    18.01.2018 – 15.04.2018 | Haus der elektronischen Künste Basel

    Werkabbildung klein


    Reinhold Koehler - Décollage
    14. 01. - 22. 04. 2018 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

    Werkabbildung klein


    Thomas Feuerstein Prometheus Delivered
    11. 01. - 24. 03. 2018 | ERES-Stiftung, München

    Werkabbildung klein


    Kunst und Architektur. Pierre Néma
    7. 01. - 18. 03. 2018 | Vebikus Kunsthalle Schaffhausen