Artikel die 'Kunsthaus Bregenz' thematisieren


Miriam Cahn - MEINEJUDEN. 14. Rubenspreis der Stadt Siegen

Miriam Cahn hat seit Beginn ihrer künstlerischen Entwicklung in den 1970er Jahren eine bewusst feministische und selbstbestimmte Haltung eingenommen. Ausgehend von der Zeichnung und frei von akademischen Regeln entwickelte Cahn ein malerisches Werk großer Ausdruckskraft, das andere künstlerische Formen wie das Schreiben, Fotografieren, Filmen oder skulpturales Arbeiten einbezieht.

Im Zentrum ihres Interesses steht der Mensch, die Zerbrechlichkeit des menschlichen Körpers, aber auch seine Beziehung zur Natur: den Tieren, Pflanzen . . .


Buch- / Katalogempfehlungen 2021

Auf dieser Seite stellen wir einige ausgewählte Katalogempfehlungen für das Jahr 2021 zusammen. Diese sind über einen Amazon Link direkt bestellbar oder um die Ecke in Ihrer Buchhandlung zu erwerben.

Ottilie W. Roederstein
Kunsthaus Zürich, Ausstellungskatalog
Herausgeber: Hatje Cantz Verlag GmbH
ISBN-13: 978-3 . . .


Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Der US-amerikanische Künstler Theaster Gates wurde als Preisträger des 12. Friedrich Kiesler-Preises für Architektur und Kunst bekannt gegeben. Der Preis ist einer der höchst dotierten internationalen Preise auf diesem Gebiet.

"Der 1973 in Chicago geborene Theaster Gates zählt zu den eigenständigsten Künstler*innen der Gegenwart. Er ist Bildhauer, Keramiker und sozialer Innovator. Er befasst sich mit Themen der Raumplanung sowie Revitalisierung und Reaktivierung von Gebäuden. Sein Fokus liegt auf Community-Building durch amb . . .


Anri Sala

Die Sommerausstellung 2021 ist Anri Sala gewidmet. Ursprünglich für 2020 vorgesehen wurde die Ausstellung um ein Jahr verschoben. Sie findet zeitgleich mit den Bregenzer Festspielen statt. In Kooperation mit diesen bringt das Kunsthaus Bregenz 2021 zudem die Oper Wind von Alexander Moosbrugger als Uraufführung auf die Bühne und ist Gastgeber für Festspiel-Konzerte.

In Anri Salas Arbeiten spielen musikalische Phänomene eine übergeordnete Rolle. Seine transformativen, zeit-basierten Werke entwickeln sich aus einem dichten Beziehun . . .


Rubenspreis der Stadt Siegen an Miriam Cahn

Miriam Cahn wird im Juni 2022 der 14. Rubenspreis der Stadt Siegen verliehen. Der Rubenspreis geht seit 1957 alle fünf Jahren an einen in Europa lebenden Künstler oder eine Künstlerin für ihr Gesamtwerk mit Schwerpunkt Malerei und Grafik. Der renommierte Kunstpreis ist mit 25.000 € dotiert, verbunden mit einer Publikation und einer Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen. Eine Fachjury einigte sich auf die 1949 in Basel geborene Künstlerin Miriam Cahn als neue Preisträgerin.

Die Jurymitglieder Prof. Jutta Koether (Profes . . .


Lois Weinberger

Hochaktuelle Arbeiten des österreichischen Künstlers Lois Weinberger schlagen ab dem 30. April im KUB Basement und auf dem KUB Platz Wurzeln
Lois Weinberger (1947‒2020) hat mit seinen Landschaftsarbeiten die Debatte zu Kunst und Natur bis heute maßgeblich mitbestimmt. Er gilt als einer der wichtigsten Künstler der Gegenwart. Bis zuletzt arbeitete er an einem poetisch-politischen Netzwerk, für spezielle Projekte im öffentlichen Raum auch gemeinsam mit seiner Frau Franziska. Als künstlerischer Feldarbeiter hatte er stets die Rand . . .


Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Zur neuen Direktorin des Aachener Ludwig Forums für Internationale Kunst hat der Stadtrat in seiner aktuellen Sitzung (21. April 2021) Eva Birkenstock bestellt. Die 43-jährige Kunsthistorikerin und heutige Direktorin des Kunstvereins für die Rheinlande und Westfalen hatte sich im Auswahlverfahren als bestgeeignete Bewerberin durchgesetzt und wird ihre Arbeit im Oktober 2021 aufnehmen.
...
Eva Birkenstock studierte Kunstgeschichte, Ethnologie und spanische Romanistik in Köln, Berlin und Havanna. Bevor sie 2008 die Ko-Direktion der . . .


Pamela Rosenkranz

Im Frühjahr 2021 präsentiert das Kunsthaus Bregenz die erste Einzelausstellung von Pamela Rosenkranz in Österreich. Die Künstlerin beschäftigt sich mit den biologischen Grundlagen unserer Wahrnehmung. Sie arbeitet mit Kunststoffen, mit Düften, mit Erde und Licht, Bakterien und Parasiten. Diese Existenzen unter der menschlichen Wahrnehmungsschwelle haben in den letzten Jahren die intellektuelle Auseinandersetzung inspiriert. Aktuell repräsentiert auch das Virus eine Gegenwart des Unsichtbaren. Rosenkranz formuliert ihre künstlerische Vision als . . .


INSIDEOUT

Mit dieser Reihe reagiert die Kunsthalle Gießen auf den aktuellen Lockdown und den damit verbundenen Schließungen von Kulturinstitutionen. Im Schaufenster des Hauses werden vom 1. Februar bis 18. April 2021 monatlich wechselnde künstlerische Positionen gezeigt. Das besondere Format bringt trotz Schließung aktuelle Kunst in den Außenraum, die damit weiterhin für Besucher*innen zugänglich gemacht wird. Für die erste Ausstellung konnte die die Berliner Kuratorin Gesine Borcherdt gewonnen werden.

In der ersten Ausstellung vom 1. bis . . .


Anna-Sophie Berger: Duell

Es ist eine Gleichzeitigkeit von Opazität und Klarheit, die sich durch das skulpturale und installative Werk von Anna-Sophie Berger hindurchzieht. Als aufmerksame Beobachterin ihrer Umgebung selektiert und rekontextualisiert die Künstlerin vertraute Objekte aus dem Alltag, um ihre gesellschaftlichen Zuschreibungen und Handhabungen auf den Prüfstand zu stellen. Bergers subtile und poetische Setzungen zeigen nicht nur die einfache Tatsache auf, dass es kein Objekt ohne Gesellschaft gibt, sondern hinterfragen gleichermaßen unseren Umgang mit entwo . . .


Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2020

Im Jahr 2020 findet der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zum 47. Mal statt. Vom 29. August bis 1. November 2020 präsentiert die Kunsthalle Bremen zehn vielversprechende Positionen der zeitgenössischen Kunst. Angesehene Kurator*innen wie Johan Holten, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung oder Bettina Steinbrügge haben zehn Künstler*innen aus dem deutschsprachigen Raum nominiert.

Der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zählt zu den anerkanntesten und mit 30.000 Euro Preisgeld am höchsten dotierten Auszeichnungen, die im Be . . .


Yilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum Ludwig

Yilmaz Dziewior ist seit dem 1. Februar 2015 Direktor des Museum Ludwig in Köln. Sein Vertrag wird bis voraussichtlich 2032 verlängert.

...
Der 1964 in Bonn geborene Yilmaz Dziewior leitete von 2009 bis 2015 das Kunsthaus Bregenz (KUB), das im Ausstellungsbetrieb zeitgenössischer Kunst eine führende Rolle in Europa spielt. Für die Kunst-Biennale Venedig 2015 kuratierte Dziewior als Kommissär den Beitrag im österreichischen Pavillon. Vor seiner Tätigkeit in Bregenz war er acht Jahre Direktor des Kunstvereins in Hamburg und . . .


Unvergessliche Zeit


Helen Cammock | William Kentridge’s The Centre for the Less Good Idea | Annette Messager | Rabih Mroué | Markus Schinwald | Marianna Simnett | Ania Soliman

Diese Ausstellung ist nur genau zu diesem Zeitpunkt in dieser Form möglich. Es sind einfühlsame Einblicke in die gegenwärtigen Existenzbedingungen von Isolation und Gefährdung. Diese Ausstellung ist ein einzigartiger Abdruck einer unvergesslichen Zeit.Thomas D. Trummer

Während der Sommerwochen zeigt das Kunsthaus Bregenz eine einmalige Sonderaus . . .


Yilmaz Dziewior zum Kurator des deutschen Biennale-Beitrags 2021 ernannt

Außenminister Heiko Maas hat Dr. Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig in Köln, als Kurator des offiziellen deutschen Beitrags für die 59. Biennale di Venezia 2021 berufen. Die Ernennung beruht auf einer Empfehlung des Kunst- und Ausstellungsausschusses des Auswärtigen Amts, dem führende Kunst- und Museumsexperten angehören.

Dazu erklärte Außenminister Maas heute (4.5.2020) in Berlin:
„Yilmaz Dziewior ist ein herausragender Kurator und Museumsexperte. Als derzeitiger Leiter des Museum Ludwig in Köln wie auch zuvor al . . .


Bunny Rogers. Kind Kingdom

Als erste Ausstellung zeigt das Kunsthaus Bregenz 2020 die US-amerikanische Künstlerin Bunny Rogers. Die Architektur und der schmucklose Beton des Zumthor-Baus kommen ihr entgegen, nicht selten lädt Rogers in verdunkelte Bühnen. Die Stimmung ihrer Arbeiten ist düster und schwermütig. Ihre Installationen, die meist Musik und Poesie einbeziehen, sind von Figuren aus dem Internet, von Fernsehserien und Videospielen inspiriert.

Die Welt der Waren und der Vergnügungsindustrie — sonst als heil und gewinnorientiert dargeboten — verkehrt . . .


Raphaela Vogel. Bellend bin ich aufgewacht

»Die Frage der Schwere ist ein zentrales Thema in der Skulptur. Es ist interessant, dies mit der Leichtigkeit eines Videos zu vergleichen.«
Raphaela Vogel

Die Löwen, Sinnbild von Macht und Männlichkeit, haben ihre Mäuler aufgerissen. Mit ihren Pranken drücken sie je einen Schlangenkörper nach unten. Die Schlangen recken ihre Köpfe in ihren letzten Regungen vor dem todbringenden Hieb der Raubkatzen. Raphaela Vogel lässt zwei Kopien der Monumentalplastik von der Decke baumeln. Die schweren Bronzen sind mit Ketten und Rieme . . .


Thomas Schütte

Der deutsche Bildhauer und Zeichner Thomas Schütte zählt zu den wichtigsten Künstlern der Gegenwart. Im April 2016 eröffnete der mehrfache documenta-Teilnehmer seine Skulpturenhalle in Neuss – der Ausstellungsraum dient der Präsentation zeitgenössischer Skulptur und als Lager seiner eigenen Werke.

Zu Schüttes künstlerischen Schwerpunkten gehören zudem Aquarelle, Zeichnungen und Modelle sowie Installationen wie etwa die Bibliothek (2014/2017), ein Modell in Originalmaßstab, das im Erdgeschoss des Kunsthaus Bregenz präsentiert wir . . .


Gelatin & Liam Gillick Stinking Dawn

„Was bedeutet es heute, ein Revolutionär zu sein? Was heißt es, sich an die ideelle Basis jener Willenskraft zu erinnern, die die Gesellschaft verändern wollte? Nicht nur das revolutionäre Geschick steht auf dem Spiel, es geht auch um die Agitation aller Frauen und Männer, die die Welt verändert haben!“

Stinking Dawn ist eine Ausstellung, die den Produktionsprozess für einen abendfüllenden Spielfilm von Gelatin und Liam Gillick abbildet. Unter der Regie von Gillick und auf Basis seines Drehbuchs werden Gelatin die Hauptrolle in e . . .


Turner Prize 2019: die Nominierungen

Tai Shani. © Tai Shani, courtesy the artist / Helen Cammock, © Magda Stawarska Beavan. Courtesy the artist / Lawrence Abu Hamdan at Kunsthaus Bregenz 2018. Courtesy the artist and Maureen Paley, London. Photo by Miro Kuzmanovic / Oscar Murillo, 2016. Photograph by Jungwon Kim © Oscar Murillo. Courtesy the artist and David Zwirner

Die Namen für die Nominierungen des Turner Prize 2019 wurde bekannt gegeben: Lawrence Abu Hamdan, Helen Cammock, Oscar Murillo und Tai Shan sind als Kandidaten.

Die Turner Prize . . .


Ed Atkins

Ed Atkins’ künstlerische Praxis umfasst neben der Produktion von Videos auch Schreiben und Zeichnen. Dabei eröffnet sich ein komplexer und zutiefst reflektierter Diskurs, in dem es um Akte des Definierens geht und die Unmöglichkeit einer adäquaten Darstellung der physischen Welt. Insbesondere die Darstellung des menschlichen Körpers wird auf fast manische Weise durchgespielt — in Werken, die im Spektrum von computergenerierten Bildern (CGI) bis hin zu trivialer Lyrik reichen. Im Zentrum von Atkins’ Arbeiten steht dabei häufig eine nicht näher i . . .


Tacita Dean

»Als Künstler oder Künstlerin, ob du nun mit Farbe, Kreide oder Film oder was auch immer arbeitest, weißt du, dass das Medium selbst dir mitunter etwas vollkommen Unerwartetes schenkt, und etwas weit Besseres, als du beabsichtigtest.«
Tacita Dean, The Observer, 11. März 2018

Geschichte, Erinnerung und Einfühlung, Naturgewalten und Menschenspuren sind die Themen im Werk Tacita Deans, eine der wichtigsten Künstlerinnen der Gegenwart. Ihr Werk umfasst eine Vielzahl von Medien, am bekanntesten ist sie jedoch für ihre Auseinand . . .


Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2018

2018 findet der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zum 46. Mal statt.
Vom 28. Juli bis 30. September 2018 präsentiert die Kunsthalle Bremen zehn vielversprechende Positionen der zeitgenössischen Kunst. Angesehene Kuratorinnen und Kuratoren wie Johan Holten, Hans Ulrich Obrist, Susanne Pfeffer oder Bettina Steinbrügge haben zehn Künstlerinnen und Künstler aus dem deutschsprachigen Raum nominiert.

Der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zählt zu den anerkanntesten und mit 30.000 Euro Preisgeld am höchsten dotier . . .


David Claerbout

Die Sommerausstellung im Kunsthaus Bregenz widmet sich dem Belgier David Claerbout. Claerbout gehört zu den renommiertesten und wichtigsten Videokünstlern weltweit. Durch seine Auseinandersetzung mit Fotografie und Film entwickelte er ein besonderes Interesse an Zeit. Seine Werke, in denen sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu überwältigenden Momenten in zeitlicher Ausdehnung verbinden, stellen tiefgreifende philosophische Überlegungen zu unseren Vorstellungen über Zeit und Realität, Erinnerung und Erfahrung sowie über Wahrheit und Fik . . .


Too early to panic Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger

Seit Beginn ihrer Zusammenarbeit im Jahr 1997 erschaffen Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger gemeinsam Installationen, üppige und oftmals betörende Universen aus natürlichen Fundstücken und gefertigten Objekten. Wachstum, Transformation, Kristallisation, Metamorphosen durch chemische Reaktionen sind Teil ihrer Kunstwerke. Diesen Sommer richtet das Schweizer Künstlerduo im Museum Tinguely ein dreiteiliges WunderkammerLabyrinth ein, das die einmalige Gelegenheit bietet, in einen Dschungel aus Werdendem, Wucherndem und Chaotischem einzutauchen. De . . .



Ashley Hans Scheirl - Genital Economy Posing

In Ashley Hans Scheirls „life art“ steht das Hinterfragen von gesellschaftlichen Normen und Verhältnissen sowie die Weiterentwicklung des Umgangs mit der eigenen Identität und Sexualität im Zentrum ihrer oft medienübergreifenden Arbeiten. Dabei steht die Verschränkung von Biographie und Kunst, die Frage nach der eigenen Identität, das Überwinden von Geschlechter- und Genregrenzen zur Disposition. Scheirl, die laut Eigendefinition „Trans-(-media, -genre, -gender)Künstler_in“ ist, wechselt gekonnt zwischen den Formaten aus Malerei, Zeichnung, Sku . . .



Mika Rottenberg

»Ich möchte das Gebäude aktivieren, die Wände in Haut verwandeln und sie dann von innen nach außen kehren.
In meinen Werken geht es um viele Dinge, am offensicht-lichsten jedoch um Arbeit – definiert als Kollaboration zwischen Mensch und Natur mit dem Ziel, Mehr-wert zu erzeugen, Formen und Objekte zu erschaffen.«

Mika Rottenberg über ihre Ausstellung im KUB

Die in Argentinien geborene und in Israel aufgewachsene Künstlerin Mika Rottenberg beschäftigt sich mit den Kreisläufen der Produktion und der Zirkula . . .



Haegue Yang ETA 1994–2018

2018 zeichnet die Gesellschaft für moderne Kunst am Museum Ludwig Haegue Yang mit dem Wolfgang-Hahn-Preis aus. Mit der weltweit ersten Überblicksausstellung der Künstlerin präsentiert das Museum Ludwig die Vielfalt ihres gesamten Schaffens anhand von über 120 Werken: von aktionsgebundenen Objekten der 1990er Jahre über Lackbilder, Fotografien, Papier- und Videoarbeiten, anthropomorphe Skulpturen und performative Werke bis hin zu raumgreifenden Installationen.

Die Abkürzung ETA steht international unter anderem für „Estimated Tim . . .



Ilse Lafer - neue Kuratorin der HGB-Galerie

Ilse Lafer ist die neue Kuratorin der Galerie der Hochschule für Grafik und Buchkunst/ Academy of Fine Arts Leipzig (HGB). Für die erste Ausstellung unter ihrer Leitung hat sie den in Wien lebenden Künstler Johannes Porsch eingeladen, die seiner künstlerischen Arbeit zugrunde liegende Befragung nach den Bedingungen des Ausstellens für die Galerie der HGB fortzusetzen.

Ilse Lafer ist Kuratorin, Autorin und Lehrbeauftragte für Kunst und Wissenstransfer an der Universität für angewandte Kunst Wien und für Critical Studies an der Aka . . .


Simon Fujiwara Hope House

»Das Projekt ist keine Parodie des Kapitalismus, es zeigt den Kapitalismus.« Simon Fujiwara

Das Hope House ist eine Rekonstruktion des Anne Frank Hauses, die im Kunsthaus Bregenz in Originalgröße nachgebaut wird. Die ambitionierte Installation — ein Gebäude in einem Gebäude, ein Museum in einem Museum — ist von dem Bastel-Bausatz zum Zusammensetzen des Modells des Anne Frank Hauses inspiriert, den Fujiwara im Shop des Museums in Amsterdam erworben hatte.

Zum ersten Mal ist es nun möglich, das Anne Frank Haus als gi . . .



Peter Zumthor - Dear to Me

Denken ist eine Linie, Emotionen sind Raum.
Ich liebe das Denken in Bildern.
Räume schaffen können, die berühren, wie gewisse Passagen in der Musik von Mahler oder Wagner, komponiert mit den Mitteln von Schönberg oder Webern, mit der Energie und Transparenz von Strawinski — das wäre schön. Aber jetzt ein Fest!

Peter Zumthor

»Musik wird aufgeführt, Autor/innen lesen, Drinks werden gereicht, Bilder ausgestellt, eine Bibliothek eingerichtet, Filme gezeigt, eine Spieluhr installiert und Pflanzen zum Gedei . . .


Kunsthaus Bregenz



Kunsthaus Bregenz

Aus der Werk- und Produktionsnähe zu den Künstlern entstehen exklusiv für das Kunsthaus Bregenz spezielle Editionen, die während der Laufzeit der Ausstellungen dem Publikum zu einem besonders attraktiven Preis angeboten werden.



Museen nach Städten geordnet:

A B C D E F G H I J K L M

N O P Q R S T U V W X Y Z


Anzeige
Responsive image

Responsive image


Invisible Until It’s Broken
4. Februar – 19. März 2023 |

Responsive image


Cinthia Marcelle. Ungehorsame Werkzeuge
04.02. - 29.05.23 | Museum Marta Herford

Responsive image


Candice Breitz. Whiteface
03. 02. - 04.04. 2023 | Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Responsive image


Sheila Hicks
4.2. – 14.5. 2023 | LOK, St. Gallen

Responsive image


Silvia Martes. Der subtile Humor vertrackter Räume - Mechanical Manifestations
2.2. - 26.3.2023 | Edith-Russ-Haus, Oldenburg

Responsive image


SHIFT. KI und eine zukünftige Gemeinschaft
4.2. - 21.5.2023 | Kunstmuseum Stuttgart

Responsive image


Niki de Saint Phalle
3. 02. - 21. 05. 2023 | Schirn Kunsthalle Frankfurt

Responsive image


Irmel Kamp. Architekturbilder
29. 01. - 23. 04. 2023 | Leopold-Hoesch-Museum, Düren

Responsive image


Anne Bourse. Old People Smoking
29.01. - 23.04.2023 | Kunsthalle Bremerhaven

Responsive image


Mein Körper, ein Korallenriff? My Body, a Coral Reef?
28.01. - 23.04.2023 | Rudolf-Scharpf-Galerie, Ludwigshafen

Responsive image


Carola Willbrand. Der Künstlerinnen-Komplex
29.01. - 21.05.2023 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Responsive image


Analivia Cordeiro. From Body to Code
28.01. - 23.04.2023 | ZKM, Karlsruhe

Responsive image


Andreas Schmitten. VITRINEN
27.1. – 14.5. 2023 | G2 Kunsthalle, Leipzig

Responsive image


Karrabing Film Collective. Wonderland
27. 01. - 30. 07. 23 | Haus der Kunst, München

Responsive image


日本 NIPPON MANIA マニア Gegenwartskunst aus Japan
27. 01. - 11. 06. 2023 | Kunsthaus Kaufbeuren, Kaufbeuren

Responsive image


Henrike Naumann: WESTALGIE
24.01. - 16.04.2023 | IKOB Museum für Zeitgenössische Kunst, Eupen Belgien

Responsive image


Kerstin Brätsch. MIMIKRY
ab 21.01.2023 | Fridericianum, Kassel

Responsive image


Vivian Greven. Water
20.01. - 19.03. 2023 | Neue Galerie Gladbeck

Responsive image


Es nehmet aber und gibt Gedächtnis die See (Hölderlin)
11. 01. - 24. 02. 2023 | Kunstmuseum Bayreuth, Ausstellungshalle im Neuen Rathaus

Responsive image


herzwärts wild. Umbrüche 1982-97
18.12.22 – 19.2.23 | Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK), Cottbus

Responsive image


Metamorphosen - Herlinde Koelbl
16.12.2022 bis 23.04.2023 | H2 – Zentrum für Gegenwartskunst im Glaspalast, Augsburg

Responsive image


Thomas Sturm. Alter Meister
11. 12. 2022 - 19. 03. 2023 | Kunsthalle Darmstadt

Responsive image


Fetisch Zukunft. Utopien der dritten Dimension
16.12.2022 - 16.04.2023 | Zeppelin Museum Friedrichshafen

Responsive image


Transformers. Meisterwerke der Sammlung Frieder Burda im Dialog mit künstlichen Wesen
10.12.2022 - 30.04.2023 | Museum Frieder Burda, Baden-Baden

Responsive image


Pattern Recognition. Wiedersehen mit der Städtischen Sammlung Erlangen
10. 12. 2022 - 5. 03. 2023 | Kunstpalais, Erlangen

Responsive image


Es liebt Dich und Deine Körperlichkeit ein Verwirrter. Carina Brandes / Florian Krewer / Raphaela Sim
10.12.2022. – 19.02.2023 | Kunsthalle Düsseldorf

Responsive image


ole scheeren : spaces of life
10.12.2022 - 04.06.2023 | ZKM, Karlsruhe

Responsive image


Brigitte Waldach
10.12. 2022 - 26. 02. 2023 | Galerie der Stadt Backnang

Responsive image


Roberto Cuoghi
3. Dezember 2022 – 29. Mai 2023 | Fridericianum, Kassel

Responsive image


Naturstoff / Kunststoff Plastik in der Nürnberger Kunst
3.12.2022 – 11.6.2023 | Kunstvilla im KunstKulturQuartier, Nürnberg