Artikel die 'Kunsthalle Bielefeld' thematisieren


Jacoba van Heemskerck - Kunsthalle Bielefeld (19.6.-5.9.2021)

Jacoba van Heemskerck (1876–1923) hat in weniger als zwei Jahrzehnten ein kraftvolles Œuvre geschaffen, das Gemälde, Holzschnitte und Glasarbeiten umfasst. Rhythmische Kompositionen des Bildraums, schwarze Umrisslinien und ein intensiver Farbeinsatz prägen die expressiven Landschafts-, Stadt- und Hafenmotive der Niederländerin. Durch ihre Hinwendung zur Anthroposophie unterscheidet sich van Heemskerck von anderen Protagonist*innen des Expressionismus. Kunst ist für sie nicht nur Ausdruck subjektiver Empfindung, sondern auch ein Weg der Erkenntn . . .


Adam Budak wird neuer Direktor der Kestner Gesellschaft

Die Kestner Gesellschaft in Hannover hat einen neuen Direktor: Adam Budak übernimmt ab 1. November 2020 die künstlerische Leitung des Hauses. Adam Budak (54) war bis vor kurzem künstlerischer Direktor der Nationalgalerie in Prag. Die Entscheidung für den in Polen geborenen Kunsthistoriker und Kurator wurde von einer 8-köpfigen Fachjury einstimmig beschlossen.
...
Adam Budak wurde 1966 in Polen geboren. Er studierte Theaterwissenschaften und Philosophie in Krakau (Polen) sowie Kunstgeschichte in Prag (Tschechien) und Colchester (E . . .


L’homme qui marche Verkörperung des Sperrigen

Die Kunsthalle Bielefeld widmet sich mit ihrer Ausstellung «L’homme qui marche – Verkörperung des Sperrigen» im Winter 2019/2020 der Skulptur. Ausgehend von zentralen Werken der eigenen Skulpturensammlung und ergänzt durch hochkarätige Leihgaben zeigt die Ausstellung vom 9.11.2019 bis zum 8.3.2020 «Verkörperung des Sperrigen» in der Skulptur der Klassischen Moderne bis in die Gegenwart, von Rodin bis heute. Seitdem Auguste Rodin im späten 19. Jahrhundert die Vorbildlichkeit des klassisch-antiken Kanons des Idealschönen für das Bild des Menschen . . .


Christina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle Bielefeld


Die Direktorin der Kestner Gesellschaft, Christina Végh, wird 2020 die Leitung der Kunsthalle Bielefeld übernehmen und tritt damit die Nachfolge von Friedrich Meschede an, der das Haus seit 2011 leitete.

Biografisches:
Christina Végh wurde in Zürich geboren, sie begann ihre kuratorische Laufbahn im Jahr 2000 an der Kunsthalle Basel, wo sie mit Peter Pakesch und Adam Szmczyk arbeitete. 2003 erhielt sie ein Kuratorenstipendium bei dem ISCP, International Studio & Curatorial Program, New York. Von 2004 bis Mai 201 . . .


Anna Oppermann. Künstler sein

Die Kunsthalle Bielefeld zeigt vom 23. März bis zum 28. Juli 2019 eine Ausstellung mit Werken der Künstlerin Anna Oppermann (1940 – 1993). Zentrum der Ausstellung ist das umfangreiche Ensemble «Künstler sein (Zeichnen nach der Natur, zum Beispiel Lindenblätter)», eines der Hauptwerke Anna Oppermanns, das 1977 auf der documenta 6 in Kassel gezeigt wurde. Das Werk steht programmatisch für das Selbstverständnis einer neuen Künstlergeneration in den 1960er und 1970er Jahren, die Grenzen inhaltlich und formal in vielerlei Richtungen aufzubrechen s . . .


Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2018

2018 findet der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zum 46. Mal statt.
Vom 28. Juli bis 30. September 2018 präsentiert die Kunsthalle Bremen zehn vielversprechende Positionen der zeitgenössischen Kunst. Angesehene Kuratorinnen und Kuratoren wie Johan Holten, Hans Ulrich Obrist, Susanne Pfeffer oder Bettina Steinbrügge haben zehn Künstlerinnen und Künstler aus dem deutschsprachigen Raum nominiert.

Der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zählt zu den anerkanntesten und mit 30.000 Euro Preisgeld am höchsten dotier . . .


Olaf Nicolai. There Is No Place Before Arrival

Die Kunsthalle Wien widmet dem deutschen Künstler Olaf Nicolai mit There Is No Place Before Arrival eine umfangreiche Ausstellung. Nicolai arbeitet mit verschiedenen Materialien und schafft konzeptionelle Werke von großer inhaltlicher und sinnlicher Dichte. Er entwickelt vielfältige interdisziplinäre Projekte, die die elementaren Erfahrungen von Raum, Zeit und Körperlichkeit thematisieren.

„Die Methode“ als künstlerische Arbeitsweise
There Is No Place Before Arrival stellt Fragen einer speziellen „Methode“ ins Zentrum – ei . . .


Michel Majerus / Olaf Nicolai

Michel Majerus
In EUROPE everything appears more serious than in the USA

Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert im Sommer 2018 die Ausstellung «Michel Majerus - In EUROPE everything appears more serious than in the USA». Michel Majerus war ein luxemburgischer Maler, der in den 1990er-Jahren und dem beginnenden 21. Jahrhundert in Berlin gelebt und gearbeitet hat. Bekannt geworden ist Michel Majerus durch sein geschicktes «Samplen» eines reichen Repertoires von verschiedenen Malstilen und Bildwelten aus unterschiedlichen Konte . . .


Neue Kuratorin Christina Lehnert am Frankfurter Portikus

Christina Lehnert, Courtesy PORTIKUS

Philippe Pirotte, Rektor der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste – Städelschule und Direktor des Portikus in Frankfurt am Main, freut sich, Christina Lehnert als neue Kuratorin des Portikus zu begrüßen.

Christina Lehnert (*1983 in Baden-Baden) studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Humboldt Universität in Berlin. 2017 war sie Interimsdirektorin des Kunstverein Braunschweig, wo sie zuletzt die Einzelausstellung der Künstlerin Georgia Sagri kuratierte. Von 2015 b . . .


Thomas Kiesewetter

Parallel zu Ulrich Rückriems Multiples präsentiert die Kunsthalle Bielefeld im zweiten Obergeschoss Werke des Bildhauers Thomas Kiesewetter. Die Skulpturen Kiesewetters sind aus Metall gebildet und monochrom farbig gefasst. Sie lassen die produktive Auseinandersetzung Kiesewetters mit der Moderne und der Geschichte der Skulptur im 20. Jahrhundert erkennen, sind dabei aber eigenständig und zeitgenössisch. Die Auswahl der Skulpturen führt das skulpturale Werk Kiesewetters repräsentativ vor Augen und schließt auch neuere Arbeiten Kiesewetters ein, . . .



Symposium "Der unerledigte Gobelin"

Begleitend zur Ausstellung Der unerledigte Gobelin und im Rahmen des Textilen Herbstes in Halle (Saale) findet am 18. und 19. November 2016 das international besetzte Symposium Perspektiven der textilen Künste im Volkspark, im Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) sowie im Kunstverein ”Talstrasse“ e. V. Halle (Saale) statt. Ausrichter des Symposiums ist die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, konzipiert und organisiert durch Prof. Ulrich Reimkasten (Malerei/ Textile Künste) und Dr. Jule Reuter (Kuratorin, Burg Galerie . . .


"Anohni. My Truth." James Elaine, Peter Hujar, Kazuo Ohno

Vom 23. Juli bis zum 16. Oktober 2016 präsentiert die Kunsthalle Bielefeld die Ausstellung «Anohni. My Truth».

«Anohni» ist der neue, weibliche Name von Antony Hegarty, der als Musiker, unter anderem mit seiner Band «Antony & the Johnsons» bekannt wurde. Nach dem spektakulären Erfolg ihres neuen Albums «Hopelessness», das am 6. Mai 2016 erscheinen ist, stellt Anohni in der Kunsthalle Bielefeld eine ganz neue Seite ihres künstlerischen Schaffens vor. Seit etwa zehn Jahren hat Anohni ein bildnerisches Werk geschaffen, das zum T . . .



Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2016 an Emeka Ogboh

Die Jury des Kunstpreises der Böttcherstraße in Bremen spricht im Jahr 2016 Emeka Ogboh (vorgeschlagen von Johan Holten, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden) den mit 30.000 Euro dotierten Preis zu. Die Preisverleihung ist am Sonntag, dem 28. August 2016, um 11 Uhr in der Kunsthalle Bremen. Die Werke des Preisträgers sowie der weiteren neun nominierten Künstlerinnen und Künstler sind noch bis zum 18. September 2016 in der Kunsthalle zu sehen.

Die Begründung der Jury:
Die Jury ist von der hohen Qualität der ausgewählten künstl . . .


Katrin Mayer, Eske Schlüters


Katrin Mayer (geb. 1974 in Oberstdorf) studierte von 2002-2006 Kunst an der HFBK Hamburg u.a. bei Eran Schaerf. Sie entwickelte künstlerische Arbeiten beispielsweise für Ludlow38 / Mini Goethe Institut New York (2014), die Kunsthalle Bielefeld (2014), das Kunstmuseum Stuttgart (2013) oder das Kunsthaus Bregenz (2011). Ihre räumlich-installativen Arbeiten thematisieren Schnittstellen zwischen Kunst, Forschung, Architektur und Dekor. Es geht ihr dabei um ein Verweben visueller Texturen und Oberflächen mit ortsspezifischen räumlichen und h . . .



Konstantin Grcic - Abbildungen

Konstantin Grcic ist einer der renommiertesten Industriedesigner derzeit. Seine Entwürfe sind avantgardistisch und zukunftsweisend, gleichzeitig gelten manche von ihnen, der chair_ONE (2004) oder die Leuchte Mayday (1999), bereits heute als Designklassiker und haben Eingang in wichtige Designsammlungen, etwa des Museum of Modern Art in New York oder der Neuen Sammlung in München, gefunden.

Grcics Entwürfe verbinden industrielle Ästhetik mit experimentellen, künstlerischen Elementen, sie sind funktional, aber dennoch sperrig und t . . .



Niele Toroni ist der 13. RUBENSPREISTRÄGER DER STADT SIEGEN

Niele Toroni (geboren 1937) erhält den 13. Rubenspreis der Stadt Siegen. Eine fünfköpfige Fachjury einigte sich gestern auf den in Paris lebenden Maler und Konzeptkünstler als neuen Preisträger. Der renommierte Kunstpreis wird seit 1957/58 vergeben und ist mit 5200€ dotiert. 2017 wird die Preisverleihung im Rahmen einer Festsitzung des Rates der Universitätsstadt Siegen vollzogen. Anschließend wird die Preisträgerausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen eröffnet.

In der Begründung der Jury heißt es:

„In An . . .


Samira Eskandarfar

Mit der im Jahr 2006 entstandenen Videoarbeit «A Dowry for Mahrou (Mitgift für Mahrou)» von der Iranischen Künstlerin Samira Eskandarfar führt die Kunsthalle Bielefeld ihre Ausstellungsreihe mit Film- und Videokunst in der Studiengalerie der Kunsthalle fort.

Das Video zeigt die Hochzeitsfeier einer jungen Braut im Iran. Umringt von ihrer Familie, Freunden und Nachbarn wird Mahrou in das Haus der Eltern des Bräutigams geführt, wo sie im Kreise der feiernden Frauen den Ritualen einer iranischen Hochzeit folgt. Samira Eskandarfar tr . . .



Whatness. Esther Kläs Johannes Wald

Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert im Frühjahr 2015 eine Ausstellung mit Werken der beiden jungen Bildhauer Esther Kläs und Johannes Wald. Die Ausstellung steht unter dem ungewöhnlichen Titel »Whatness«. Es folgt die Aufzählung aller Materialien von Aluminium bis Zement. »Whatness« meint in seiner direkten Übersetzung Was-heit. Von James Joyce geprägt, übersetzt der Begriff die Quidditas der scholastischen Philosophie Thomas von Aquins ins Englische. Es geht um das Sosein eines Dings, sein Wesen, im Unterschied zum Dasein eines Objekts. Ein G . . .



100 Kelims. Die Sammlung Neiriz im Volkspark Halle

Vom 6. bis 30. November 2014 zeigt die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in Zusammenarbeit mit dem Sepia Institut für Textile Künste die Ausstellung „100 Kelims. Die Sammlung Neiriz im Volkspark“ im Großen Saal des Volksparks Halle.

Die Moderne in der Kunst hat vielleicht gar nicht in Europa begonnen – so sieht es der bekannte Berliner Kunstsammler Hamid S. Neiriz. Die beeindruckendsten Stücke seiner in vier Jahrzehnten zusammengetragenen Textilkunst-Sammlung werden nun erstmalig im Großen Saal des Volksparks Halle gezei . . .


To Open Eyes

Im Vorfeld des 800jährigen Jubiläums der Leineweberstadt Bielefeld zeigt die Kunsthalle eine Ausstellung zum Textilen in der Kunst. Spätestens seit dem Bauhaus haben textile Arbeiten ihren Status als rein handwerkliche Kunstform verloren. Teppiche und Wandbehänge wurden nicht nur als Produkt manuellen, sondern auch kognitiv-konzeptuellen Gestaltens verstanden. Vom Studium ornamentaler, außereuropäischer Kunst über Farbuntersuchungen bis zur Befragung der Materialität und dem ironischen und kritischen Umgang mit Stoff und Gewebe reicht im 20. un . . .



Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt

In den Wänden der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden schlummert ein Schatz: Unzählige Farbschichten – Millimeter für Millimeter von Künstlern wie Blinky Palermo, Helmut Middendorf oder Hamish Fulton aufgetragen – verbergen und bewahren eine faszinierende Ausstellungsgeschichte der Wandmalerei. Sichtbar waren ihre Exponate nur auf Zeit, für die Dauer der jeweiligen Ausstellung, dann wichen sie einer neuen Schicht. Das Ausstellungsprojekt „Auf Zeit. Was hinter dem Putz steckt“ macht sich auf die Suche nach dem verborgenen Schatz in den Wänden und . . .



nur noch bis 03.03 Letzte Tage einer Ausstellung






Animalische Ästhetiken
1.12.2012-3.3.2013 | kunsthaus kaufbeuren

weiter






„Lieber Aby Warburg, was tun mit Bildern?“ 2. Dezember 2012 - 3. März 2013 | Museum für . . .



Dan Flavin. Zeichnen.

Erstmals seit langem werden Zeichnungen von Dan Flavin (1933 – 1996) in einer umfassenden Ausstellung gezeigt. Dan Flavin gehört zu den bedeutendsten Vertretern der Minimal Art. Er kommt aus der Tradition des abstrakten Expressionismus und ist bekannt für seine ab 1963 entstandenen Skulpturen aus handelsüblichen Leuchtstoffröhren in genormten Dimensionen und Farben. Der Künstler verwendete die Farbe nicht mehr als Malmaterial, sondern setzte sie als geradezu immateriellen Werkstoff ein.
Seine Zeichnungen belegen seine Verwurzelung in d . . .



Kiki Smith / Seton Smith / Tony Smith.

Kiki Smith: Born, 2002, Bronze, 100 x 256,54 x 61 cm, Edition 3/3 + 1AP, Speyer, Family Collection, New York, Foto: Kerry Ran McFate, courtesy The Pace Gallery

Am 23. September 2012 jährte sich der 100. Geburtstag des amerikanischen Künstlers Tony Smith (1912 - 1980), der seine künstlerische Tätigkeit zwar als Architekt begann, sich im Alter von 50 Jahren jedoch von Bauaufträgen abwandte, um sich ausschließlich dem Medium der Skulptur zu widmen. Aus diesem Anlass erinnert die Kunsthalle Bielefeld in einer umfangreichen Retrospek . . .



Geschnitten, gespalten, geschenkt! Rückriem-Skulptur für Kunsthalle Bielefeld

Ulrich Rückriem: „Dolomit, geschnitten, gespalten“, Anröchter Dolomit, 1987, 125 x 55 x 55 cm. Foto: Ingo Bustorf, Kunsthalle Bielefeld

Die Kunsthalle Bielefeld freut sich bekanntzugeben, dass ihr das Werk „Dolomit, geschnitten, gespalten“ von Ulrich Rückriem (Anröchter Dolomit, 1987) aus einer deutschen Privatsammlung geschenkt wurde.

Seit 1977 befindet sich im Skulpturenpark der Kunsthalle eine markante Skulptur von Ulrich Rückriem, (Dolomit, gespalten), die nun mit diesem Werk in sinnvoller Weise eine Ergänzung . . .



Sou Fujimoto. Futurospektive Architektur

Richtfest des „Final Wooden House“ im Skulpturenpark der Kunsthalle Bielefeld, Mai 2012, Foto: Roman Mensing/Kunsthalle Bielefeld 2012

Das Raumverständnis von Sou Fujimoto

In einer Ausstellung zum Thema Architektur kommt es selten vor, dass ein Bauwerk im Maßstab 1:1 vorgestellt werden kann, oftmals müssen Zeichnungen und Modelle zukünftige Architektur vorstellbar machen. Es ist deshalb von besonderer Bedeutung, mit dem so bezeichneten „Final Wooden House“ ein Schlüsselwerk des Architekten Sou Fujimoto nochmals im Park . . .



Simone Nieweg. Gärten/Felder

Spargelfeld, Kaarst, Rheinland, 2003 (180 x 260 cm), © Simone Nieweg

Die 1962 in Bielefeld geborene Fotografin Simone Nieweg war Meisterschülerin und danach Assistentin von Bernd und Hilla Becher an der Kunstakademie Düsseldorf. Seit den späten 1980er Jahren widmet sie ihr Werk der Landschaft. Dabei richtet sich ihr Interesse bislang ausschließlich auf die von Menschenhand geschaffene Kulturlandschaft, nicht auf scheinbar unberührte Natur und auch nicht auf die bloß der Erholung dienenden Parks und Ziergärten. So zeigen ihre Bi . . .



The 80s Revisited

Mit der zweiteiligen Ausstellung "The 80s Revisited" präsentiert die Kunsthalle Bielefeld die Privatsammlung des Schweizer Galeristen Bruno Bischofberger. Während der erste Teil die Werke der jungen deutschen und italienischen Künstler ins Zentrum stellte, wirft der zweite Teil nun einen Blick auf die Protagonisten der New Yorker Kunstszene.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht Bischofbergers enges Verhältnis zu Andy Warhol


Rirkrit Tiravanija. Just Smile and Don´t Talk - Kunsthalle Bielefeld

Die Kommunikation mit dem Publikum steht im Zentrum der Koch-Performances und Installationen, mit denen Rirkrit Tiravanija (geb. 1963) international bekannt geworden ist. Die Retrospektive in der Kunsthalle Bielefeld geht von seinen Kochrezepten aus, die seit 1990 entstanden sind.

Rirkrit Tiravanija, der als Sohn thailändischer Eltern in Buenos Aires geboren wurde und seither u.a. in Argentin . . .



1968. Die Große Unschuld - Kunsthalle Bielefeld (15.3. - 2.8.09)

Harald Szeemann bezeichnete 1969 den Kontext, in dem sich Kunst abspielte als "Dreieck" bestehend aus Atelier, Galerie, Museum. Ende der 60er Jahre wehrten sich Künstler, in diesem gesetzten Rahmen zu funktionieren und erforschten neue Tätigkeitsfelder zum Beispiel im Außenraum (Land Art), experimentierten mit neuen Materialien (Arte Povera) oder entwickelten ein neues konzeptuelles Bewusstsein ihrer Arbeit (Conceptual Art). Sie wollten ihre eigenen Gesetze aufstellen und die Vermittlungsformen und die Kunsträume selbst bestimmen.


Kunsthalle Bielefeld



Kunsthalle Bielefeld

1968 wurde die Kunsthalle Bielefeld als Museum und Ausstellungshaus für die internationale Kunst des 20. Jahrhunderts eröffnet.



Museen nach Städten geordnet:

A B C D E F G H I J K L M

N O P Q R S T U V W X Y Z


Anzeige
Kulturfoerderngesetz


Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Moët Hennessy Deutschland


Anzeige
Responsive image

Responsive image


Tom Sachs – Space Program: Rare Earths (Seltene Erden)
19.09.21 - 10.04.22 | Deichtorhallen Hamburg

Responsive image


CRIP TIME
ab 18.09.21 | MMK, Frankfurt

Responsive image


Tatsuo Miyajima
18. 09. 2021 - 12. 03. 2022 | Städtische Galerie Wolfsburg

Responsive image


NEW ORDER. Über Kunst und Ordnung in ungewissen Zeiten
18.9.2021- 9.1.2022 | Museum im Kulturspeicher, Würzburg

Responsive image


Heidi Bucher. Metamorphosen
17. 09. 2021 - 13. 02. 2022 | Haus der Kunst, München

Responsive image


Martina Morger Lèche Vitrines | Manor Kunstpreis St.Gallen 2021
17. 09. 2021 – 6. 03. 2022 | Kunstmuseum St.Gallen

Responsive image


Methode Rainer Werner Fassbinder
10.09.2021 - 6.03.2022 | Bundeskunsthalle, Bonn

Responsive image


TECHNO. Start Langzeitprogramms TECHNO HUMANITIES
11.09.2021 - 16.03.2022 | Museion, Bozen

Responsive image


MINDBOMBS – Visuelle Kulturen politischer Gewalt
10.09.21 - 24.04.22 | Kunsthalle Mannheim

Responsive image


B3 Biennale des bewegten Bildes 2021: Ticketverkauf startet
15. bis 24. Oktober 2021 | Online + Frankfurt/RheinMain

Responsive image


Let’s Make Noise, Sisters!
4. 09. - 31. 10. | Edith-Russ-Haus, Oldenburg

Responsive image


Boaz Kaizman. Grünanlage
3. 09. 2021 - 9. 01. 2022 | Museum Ludwig, Köln

Responsive image


Gerhard Winkler: Specimen. Photographien und Skulpturen
3.9.2021 - 16.1.2022 | Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur, Köln

Responsive image


Hito Steyerl erhält B3 BEN Award / B3 2021
15. bis 24. Oktober 2021 | Online + Frankfurt/RheinMain

Responsive image


Tony Oursler. Specular
3.9.-21.11.2021 | Kunstraum Dornbirn

Responsive image


Festival für Digitale Künste NEW NOW
bis 03. 10. 21 | Zollverein, Essen

Responsive image


Anna Boghiguian. Manchmal trifft die Gegenwart unerwartet auf die Vergangenheit
3.9.21 - 9.1.22 | Museum für Gegenwartskunst Siegen

Responsive image


Ein Garten der sich einmal täglich um sich selber dreht. Thomas Stricker
2. 09. - 10. 10. 2021 | WELTKUNSTZIMMER Ausstellungshallen, Düsseldorf

Responsive image


Felix Dreesen. Von Wolkenschäden
28.08. - 24.10.2021 | GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen

Responsive image


Mel Ramos & Erró - Legenden der Pop Art
28.08.2021 – 28.11.2021 | kunsthalle messmer, Riegel a.K.

Responsive image


Walter De Maria
27. 08. - 20. 02. 2022 | Kunsthaus Zürich

Responsive image


Werke von Joseph Beuys, Cy Twombly, Bernd und Hilla Becher für den Kunstpalast
August | Kunstpalast, Düsseldorf

Responsive image


Reiner Maria Matysik - Institut für postevolutionäre Lebensformen
21. 08. - 24. 10. 2021 | Kunstmuseum Heidenheim

Responsive image


Lungiswa Gqunta. Tending to the harvest of Dreams
ab 21.8.21 | Zollamt MMK, Frankfurt am Main

Responsive image


Christina Chirulescu: open-ended
20. 08. - 17. 10. 2021 | kunst galerie fürth

Responsive image


Made in Balmoral
21. 08 - 7. 11. 2021 | Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems

Responsive image


Serena Ferrario. Where the Drawings Live
20. 08. -24. 10. 2021 | Hamburger Kunsthalle

Responsive image


GLOBAL GROOVE Kunst, Tanz, Performance und Protest
13. 08. - 14. 11. 2021 | Museum Folkwang, Essen

Responsive image


Sergej Jensen
08.08 - 03.10.2021 | Kunsthalle Bern

Responsive image


Entgrenzungen – von öffentlichen und privaten Sphären
31.7.-28.11.2021 | Kallmann-Museum, Ismaning