Anzeige
Responsive image

Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig


(Eingabedatum: 04.07.2012)

bilder

Rundgang 2011. Ausstellung "Escape". Foto: HBK/DiJa | Susann Dietrich & Michael Jahn

Die Zeit der Rundgänge ist angebrochen. Viele Kunsthochschulen bieten im Sommer zum Semesterende Tage der offnen Tür wie die u.a. die Burg Giebichenstein in Halle oder die Kunsthochschule Berlin-Weißensee in Berlin. Einen Einblick in die künstlerische Entwicklung ihrer Studenten gibt auch die HBK Braunschweig.

Pressemitteilung: Zum Ende des Sommersemesters, vom 10. bis 15. Juli 2012, öffnet die Hochschule für Bildende Künste Braunschweig für sechs Tage ihre Ateliers, Werkstätten und Seminarräume, um Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Arbeit einer der bedeutendsten Kunsthochschulen Europas zu gewähren. Alle Studiengänge der HBK sind daran beteiligt: Freie Kunst, Kunstvermittlung, Darstellendes Spiel, Kommunikationsdesign, Communication Arts, Industrial Design/Transportation Design sowie Kunstwissenschaft und Medienwissenschaften.

Der Rundgang bietet ein spannendes und vielseitiges Veranstaltungsprogramm mit Ausstellungen, Diskussionen, Vorträgen, Filmvorführungen, Theateraufführungen, Performances und vielem mehr. Die Klassen der Freien Kunst präsentieren ebenso ihre Arbeitsergebnisse wie die Studierenden der gestaltenden und wissenschaftlichen Disziplinen. Im raumLABOR in der Hamburger Straße 267 werden Bachelor-Abschlussarbeiten der Studiengänge Industrial Design und Kommunikationsdesign gezeigt.

Eröffnet wird der Rundgang am Dienstag, 10. Juli 2012 um 18 Uhr.
...

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag 10 bis 20 Uhr, Sonntag 12 bis 18 Uhr

Eröffnung Dienstag, 10. Juli 2012, 18 Uhr
Der Eintritt zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen ist frei.

Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
Johannes-Selenka-Platz 1
38118 Braunschweig
hbk-bs.de/

chk




Weiteres zum Thema: HBK Braunschweig



Blindflug? Wohin steuert der Kunstbetrieb?


Die offensiven Vermarktung der zeitgenössischen Kunst und ihrer Folgen für den Kunstbetrieb, ist das erste Thema einer Reihe von geplanten Diskussionen dem sich fünf Fachleute im Kunstverein in Hannover stellen.
Mit dabei sind:
Dr. Birgit Sonna (Neue Zürcher Zeitung/Süddeutsche Zeitung), Dr. Kathrin Becker (freine Kuratorin, Berlin), Prof. Bogomir Ecker (HBK Braunschweig), Dr. Michael Fehr (Karl Ernst Osthaus-Museum, Dortmund) und Michael Krome (Galerie Schipper & Krome, Berlin).
Veranstalter ist der "Bielefelder Kreis", eine Gruppe von Kunstkritikern und -vermittlern, die sich vor drei Jahren zum ersten Mal trafen, um über die Zustände im Kunstbetrieb zu diskutieren.

Geschwindigkeit - Terrain der Zeit


Fotografie-und Medienkunstpreis 2002

Der kunstadapter vergibt - mit Förderung durch das Kulturamt Wiesbaden - im Jahr 2002 zum zweiten Mal den Fotografie- und Medienkunstpreis. Die Jury verleiht zwei mit je 5000,- Euro dotierte Preise, von denen ein Preis für die Sparte Medienkunst und ein Preis für die Sparte Fotografie vorgesehen ist.

Gesucht werden künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Fotografie und Medienkunst zum Thema "Geschwindigkeit - Terrain der Zeit". Neben Videoarbeiten, filmischen und fotografischen Arbeiten sind alle medialen Rand- und Mischformen willkommen. Hinsichtlich der Nationalität und des Alters der Künstler/innen gibt es keinerlei Beschränkung.

Einsendeschluss ist der 15.01.2002.

Mitglieder der Jury: Daniel Birnbaum - Direktor der Städelschule und des Portikus, Frankfurt am Main; Dörte Eißfeldt - Professorin für Fotografie/freie Kunst an der HBK Braunschweig; Wulf Herzogenrath - Direktor der Kunsthalle Bremen; Inka Schube - Kuratorin für Fotografie und Medienkunst am Sprengel Museum, Hannover und der kunstadapter - Andreas Greulich, Marc Peschke und Nikolai Tschernow - mit einer Stimme.

Die Sieger des Wettbewerbs werden zu der im April/Mai 2002 in Wiesbaden stattfindenden Preisverleihung eingeladen. Darüber hinaus werden in einer sechswöchigen, vom kunstadapter kuratierten Ausstellung die Ergebnisse des Wettbewerbs dem Publikum präsentiert.

weitere Informationen und Wettbewerbsunterlagen unter: kunstadapter.de



Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Rundgang 2018 an der Kunsthochschule für Medien Köln
    18.07.- 22.07.2018
    lesen


    Vergabe des DAAD-Preises für ausländische Studierende 2018 an Anja Zhukova
    Juli | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
    lesen


    Jakob Baum erhält den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2018
    Juli | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
    lesen


    Jana de Jonge und Steffen Straub als Stipendiaten der Jürgen-Ponto-Stiftung
    Juli 2018
    lesen


    Rundgänge an den Kunsthochschulen
    im Juli 2018
    lesen


    Verleihung des Kalinowski-Preises an Absolventin Ana Navas
    Juni 2018 | Akademie der bildenden Künste Karlsruhe
    lesen


    Körpereinsatz
    15. Juni bis 2. September 2018 | Kunsthalle der Sparkasse Leipzig
    lesen


    Kunsthochschule für Medien Köln im Juni
    06.06. - 28.06. 2018 | Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
    lesen


    Existenz Kapitel 1: Skizzen
    18.5. - 17.6.2018 | Oktogon der HfBK Dresden
    lesen


    erreger– | EIGEN frequenz
    17. Mai bis 10. Juni 2018 | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
    lesen


    Nevin Aladag | Best Friends



    Roman Signer | Neue Arbeiten



    Neïl Beloufa. Global Agreement



    Prominent? Andy Warhols «Goethe» und andere Berühmtheiten


    Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid Raad


    Dieterich Fricker. Ich kaufe, also bin ich


    Karl-Marx-Stadt I



    Verfahrenseinstellung im Ermittlungsverfahren betreffend documenta 14



    Bild und Blick – Sehen in der Moderne



    Christine und Irene Hohenbüchler Räume im Raum


    Der Begriff - Situation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst




    Haegue Yang ETA 1994–2018


    Kunst- und Kulturfestival BEGEHUNGEN



    »Labor« im Rahmen der Ausstellung »LebensWert Arbeit«



    Kunstforum Ostdeutsche Galerie erhält Werke von Katharina Sieverding und Milada Marešová


    Adjektive und Beifang im Kontext des Begriffs - Betrachter - in Texten zur zeitgenössischen Kunst



    Adjektive und Beifang im Kontext des Begriffs - Situation - in Texten zur zeitgenössischen Kunst




    Raphaela Vogel. Ultranackt



    Gewebtes Holocaust-Mahnmal: „Six Prayers“ von Anni Albers



    Dieter Appelt – Vortex. Für Marguerite Duras