Daniel Breu. Graphit auf Papier

noch bis 18.10.2015 | Graphische Sammlung der ETH Zürich
Eingabedatum: 12.09.2015

bilder

Was verstehen wir unter einer Zeichnung? Lässt sie sich mit den Elementen Punkt, Linie und Fläche bereits erschöpfend beschreiben? Oder gehört der Skizze und dem spontanen Strich das Terrain des ‚wahren‘ zeichnerischen Ausdrucks? Daniel Breu (*1963) zeigt mit seinen Werken auf, dass diese enge Auffassung von Zeich­nung zu kurz greift.

Im Zent­rum der Arbeiten von Daniel Breu stehen nicht die Feder oder die Kreide, nicht die Tusche oder die Aqua­rellfarben, sondern der Graphit und der Bleistift. Der Akt des Zeichnens bedeu­tet bei ihm Applizieren, Abreiben und Auffüllen der porösen Beschaffenheit einer Papieroberfläche. Die Zurückhaltung der persönlichen Handschrift ist Programm. Fotografische Aufnahmen eines Motivs, eines Raums oder einer räumlichen Anordnung von Dingen dienen ihm als Aus­gangspunkt. Neueste Arbeiten widmen sich dem Moment des Abriebs von Graphitminen. Spektakulär geradezu muten seine Landschaften an, bei denen er sich einer Glasscherbe bedient und deren Profil er in engen, parallelen Strichlagen in gebirgige Landschaften verwandelt. Lassen Sie sich in der Ausstellung überraschen – sie zeigt ein Spektrum des künstlerischen Umgangs mit dem Bleistift, das Sie kaum erwarten würden.

Anlässlich der Ausstellung erscheint folgende Publikation:
Daniel Breu. Graphit auf Papier, mit einem Text von Michael Matile, Petersberg: Michael Imhof Verlag, 2015; 72 Seiten und 93 Abbildungen, ISBN 978-3-7319-0264-5, CHF 24.-


Graphische Sammlung der ETH Zürich

Rämistr. 101

8092 Zürich

ethz.ch

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Boris Lurie Art Foundation

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

Card image cap

MYTHOLOGISTS + JEREMY SHAW: QUANTIFICATION TRILOGY

17.01.- 06.06.21 | Julia Stoschek Collection, Düsseldorf

Card image cap

Radio Art Residency in Weimar

Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

Card image cap

Virtual Open House

15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

Card image cap

Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe