Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Hier finden Sie alle auf art-in.de veröffentlichten Beiträge :



1 |2 |3 |4 |5 |6 |7 |8 |9 |10 |11 |12 |13 |14 |15 |16 |17 |18 |19 |20 |21 |22 |23 |24 |25 |26 |27 |28 |29 |30 |31 |32 |33 |34 |35 |36 |37 |38 |39 |40 |41 |42 |43 |44 |45 |46 |47 |48 |49 |50 |51 |52 |53 |54 |55 |56 |57 |58 |59 |60 |61 |62 |63 |64 |65 |66 |67 |68 |69 |70 |71 |72 |73 |74 |75 |76 |77 |78 |79 |80 |81 |82 |83 |84 |85 |86 |87 |88 |89 |90 |91 |92 |93 |94 |95 |96 |97 |98 |99 |100 |101 |102 |103 |104 |105 |106 |107 |108 |109 |110 |111 |112 |113 |114 |115 |116 |117 |
Zilla Leutenegger
Für Zilla Leutenegger ist die Zeichnung das grundlegende Medium. Digital überarbeitete Videoaufnahmen werden auf Wandzeichnungen und/oder Objekte projiziert – im Zusammenspiel ergeben sich poetisch gestimmte, dreidimensionale Installationen.

Fragile Hands
Die 27 ausstellenden KünstlerInnen thematisieren politische und soziale Veränderungen, die sowohl eine imaginierte als auch die reale Globalisierung mit sich bringen.

Eine Frage der Zeit – Statements zum Archiv des Untoten
Absolventen und Studierende der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle plakatieren die Werbeflächen an den Pfeilern der Magistrale – der Hochstraße zwischen Halle und Halle-Neustadt – mit künstlerischen Kommentaren ... (Anzeige)

NET.ARTografie Internationale Gruppenausstellung
Die Ausstellung zeigt Werke der international wichtigsten Netzkünstlerinnen und -künstler...

Odilon Redon
Das Werk Odilon Redons (1840–1916) markiert die Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert und somit das Wechselspiel zwischen Tradition und Innovation. (Anzeige)

Silke Otto-Knapp / Carl Fredrik Hill
Im Spiel mit den Codes des modernen Tanzes und des bühnenhaften Charakters des gläsernen Ausstellungsraums entsteht zwischen den Arbeiten und dem urbanen Außenraum ein Bezugssystem, das Architektur in vielschichtiger Weise zitiert und reflektiert.

Anna Pekala & Florian Albrecht-Schoeck
Ihr gemeinsames Sujet ist die Dokumentarfotografie, wobei ihre Sicht- und Arbeitsweisen höchst unterschiedliche sind.

Matthew Ronay
Die skulpturalen Arbeiten von Matthew Ronay erinnern an mythologische Visionen, die das Mystische und Fremde berühren und die Betrachter auf einer fundamental menschlichen Ebene beeindrucken.

Edgar Knoop 1964 – 2014
Farbe und Licht in ihren physikalischen, materiellen und immateriellen Dimensionen sowie in ihren Relationen zu Form, Raum und Bewegung ...

Kunstsammlung NRW erhält kostbares Richter-Frühwerk „Portrait Schmela“
Das Bild von 1964 zeigt den Kunsthändler Alfred Schmela (1918-1980), der seit den späten 50er Jahren zu den wichtigsten Wegbereitern der künstlerischen Avantgarde in Deutschland gehört hat.

Playtime
Das Paradox von Arbeit liegt heute vor allem darin, dass der arbeitende Mensch durch die zunehmende Automatisierung und Technisierung überflüssig zu werden scheint, während gleichzeitig alles zu Arbeit wird.

Matthew Barney
Seit 2007 entwickelt Matthew Barney in Zusammenarbeit mit dem in Berlin lebenden amerikanischen Komponisten Jonathan Bepler das "River of Fundament"-Projekt, das von dem amerikanischen Schriftsteller Norman Mailer und seinem Roman "Ancient Evenings" (Frühe Nächte) inspiriert ist.

Franz Gertsch
Das singuläre Werk des konzeptuellen Realisten Franz Gertsch bildet seit vielen Jahren einen konzentrierten Gegenentwurf zur Schnelllebigkeit unserer Zeit

B. Allamoda, M. Pernice: expo
Schon in den 1990er-Jahren hat Bettina Allamoda sich an eine ganz eigene Aufarbeitung dieser Formgeschichte gemacht, als sie begann, Displays, Fotografien, Architekturfragmente aus dem Optischen Museum Jena in ihr Werk zu integrieren.

Video: Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg (noch bis 13.1.08)
Die Ausstellung "Japan und der Westen" bildet einen weiteren Schritt im Rahmen der Projektreihe "Auf der Suche nach der Moderne im 21. Jahrhundert", mit der das Kunstmuseum Wolfsburg seit 2006 sein Programm begründet. In unserem Video erhalten Sie einen Einblick in die Ausstellung und hören dazu einige Statements des Museumsdirektors Dr. Markus Brüderlin.

Kunst & Textil
Überall wird in zeitgenössischen Ateliers gehäkelt, gestrickt, gestickt, mit Stoff und anderen bislang eher unüblichen Materialien gearbeitet.

Wilhelm Klotzek / Zigaretten und andere nichtalkoholische Getränke
Für die Ausstellung in Wiesbaden realisierte Klotzek eine neue, ortsbezogene Videoarbeit.

Jordan Baseman
Baseman ist ein Erzähler, dessen in Filme übertragenen Geschichten, auf Erfahrungen anderer Menschen basieren.

Die Göttliche Komödie
Das MMK Museum für Moderne Kunst wird zum Schauplatz von Dante Alighieris „Göttlicher Komödie“

Maria Loboda - Cristina Lucas
Maria Loboda (geb. 1979 in Krakau) hat eine Vorliebe für verschlüsselte Botschaften und Bedeutungen.

5. Horst-Janssen-Grafikpreis für Ralf Ziervogel
Die Jury hat sich für Ralf Ziervogel als Preisträger ausgesprochen, da seine feingliedrigen, komplexen Tintenzeichnungen durch technische Brillanz und suggestive Bilderfindungen überzeugen.

LIEBE
Begeisterungsfähigkeit, Faszination und Hingabe kommen in der Kunst wie in der Liebe entscheidende Bedeutung zu.

Silvia Bächli
Das Münchner Ausstellungs-Projekt stellt eine vorzügliche Auswahl von Papierarbeiten in den unterschiedlichsten Formaten, vom Miniaturhaften bis zum Monumentalen, vor.

Aktuelle Buchliste
Begleitend zu aktuellen Ausstellungen empfehlen wir Bücher von bzw. zu folgenden Künstlern:



BETTINA KHANO
Bettina Khanos Arbeiten konstruieren Erfahrungsräume, in denen sich die Ambivalenz gegenwärtiger Existenz in exemplarischer Weise nachvollziehen lässt.

Der Stachel des Skorpions
Luis Buñuels Film »L’Âge d’Or« (1930) gilt als der zentrale Film des Surrealismus und als grundlegend für den Einzug des Mediums Film in die bildende Kunst.

Walter Libuda. Doppelt stehn, einfach sehn.
Der Künstler Walter Libuda, dessen Arbeiten sich in deutschen und internationalen Museen und Sammlungen, so etwa in der Galerie Neue Meister in Dresden, dem British Museum ...

Manifesta 10 | State Hermitage Museum, St. Petersburg
Kasper König gab die an der Manifesta 10 teilnehmenden Künstler bekannt.

Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons
Florian Ebner, Leiter der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang, Essen, wurde von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier als Kurator für den deutschen Beitrag auf der 56. Kunstbiennale in Venedig 2015 benannt.

VICTOR BURGIN. FORMEN DES ERZÄHLENS
Die Ausstellung „Victor Burgin. Formen des Erzählens“ im Museum für Gegenwartskunst Siegen ist die erste umfassende Retrospektive Burgins in einem deutschen Museum. (Anzeige)

Franz Wanner
Franz Wanner entwirft in der Ausstellung ein narratives Gebilde aus faktischen und fiktiven Elementen.

NULLPUNKT ALLER ORTE - Junge Sammlungen 01
zweimal jährlich werden Kunstwerke aus einer jungen, bislang noch nicht in dieser Form an die Öffentlichkeit getretenen Privatsammlung gezeigt.

boesner art award 2014
Zum zweiten Mal vergibt boesner 2014 den boesner art award und würdigt damit herausragende Leistungen der zeitgenössischen bildenden Kunst.

Ana Mendieta
Mit Ana Mendieta. Traces widmet das Museum der Moderne Salzburg der US-amerikanischen Künstlerin erstmals im deutschsprachigen Raum eine umfangreiche Retrospektive.

Vera Molnar
Zu Ehren ihres 90. Geburtstags richtet die Stiftung für Konkrete Kunst und Design der ungarischen Künstlerin Vera Molnar eine umfangreiche Retrospektive aus.

Karel Malich
"Die Kunst ist eigentlich ein Lebensersatz" kommentiert Karel Malich treffend zu seiner Kunst. Der 89jährige Maler und Bildhauer gilt als einer der bedeutendsten Künstler der Tschechischen Republik ...

Bielefelder Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE
Der Bielefelder Kunstverein wurde durch eine unabhängige Jury zum diesjährigen Träger des mit 8.000 Euro dotierten Preises für Kunstvereine gewählt.

Ernst Marow „Mostra personale“
Mit einer großen Einzelausstellung/Retrospektive anlässlich des 80. Geburtstags des deutschen Malers und Graphikers Ernst Marow würdigt die Galleria360 in Florenz Leben und Werk des Künstlers. (Anzeige)

Jochen Kitzbihler
Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) bietet vom 1. April 2014 an einen konzentrierten Einblick in das Werk des Plastikers, Graphikers und Photographen Jochen Kitzbihler.

Johannes Kahrs
Er gilt als einer der heimlichen Stars des Kunstbetriebs, und das darf man gerne wörtlich nehmen, denn Einzelausstellungen des in Berlin lebenden Künstlers sind äußerst rar, jedenfalls in Deutschland.

kunst aus london
In fünf ineinandergreifenden Einzelpräsentationen vereint die Gruppenausstellung »Pool« Werke von Aaron Angell, Alice Channer, Nicolas Deshayes, Magali Reus und Cally Spooner.

Affekte
„Ich fühle, also bin ich.“ So pointiert beschreibt der US-amerikanische Neurologe António Damásio den Zusammenhang zwischen menschlicher Kognition und Emotion.

UEBER DAS RADIKALE NEBENEINANDER
Zeitgenoessische Kunst weist oftmals ein Moment von Ambiguitaet auf, ist mithin von werkimmanenten Widerspruechen gekennzeichnet, so dass sie sich auf keinen evidenten gar singulaeren Sinnzusammenhang fixieren laesst.

Die fabelhafte Welt der Laurie Simmons
Im Jahr des 175-jährigen Jubiläums der Fotografie würdigt das Neue Museum die amerikanische Fotokünstlerin Laurie Simmons als erste europäische Ausstellungsinstitution mit einer umfänglichen Werkschau.

Ulla von Brandenburg
Ulla von Brandenburg hat bis heute ein komplexes und charakteristisches OEuvre entwickelt, dem sich der Kunstverein Hannover mit einer umfassenden Ausstellung widmet.

Otto Piene
Otto Piene (geb. 1928), Mitbegründer der ZERO-Bewegung, proklamierte Ende der 50er-Jahre gemeinsam mit Heinz Mack und Günther Uecker die Stunde Null der Nachkriegskunst.

Ludwig Rauch
Die Ausstellung „Noch ein Leben“ reflektiert erstmals das fotografische Gesamtschaffen des Künstlers Ludwig Rauch.

Smart New World
Zu Denken und zu Assoziieren gibt uns die Pressemitteilung zu der Ausstellung Smart New World, die uns mutig Texte aus der Quelle Internet zusammenfügt und so bildhaft die thematischen Hintergründe zu den geistigen Grundlagen der Werke beisteuert. That's the way. (Anmerkung der Redaktion)

Nathalie Bissig / Annemarie Oechslin: erbeutet
Nathalie Bissig und Annemarie Oechslin haben zusammen an der ZHDK (Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich) Fotografie und Kunst studiert. Sie kennen sich jedoch seit ihrer Kindheit, ...

Wolfgang Winter und Berthold Hörbelt
Das Künstler-Duo verwendet für seine Skulpturen mit Vorliebe alltägliche und industriell gefertigte Materialien. Diese werden der eigentlichen Nutzung enthoben und zu etwas Neuem transformiert.






Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Upcoming Events..

Visit Our Blog