Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine


Eingabedatum: 03.04.2007



bilder

Der Kunstverein Wolfsburg wurde 1959 gegründet. Er ist die älteste Kunstinstitution der Stadt und gleichzeitig die avantgardistischste. Sein ambitioniertes Programm, das nationales und internationales Renommee erreicht hat, fördert Künstlerinnen und Künstler der jüngeren Generation, deren Arbeiten relevante Antworten zu Fragen der Zeit liefern.

Besonders von der Jury hervorgehoben wurden die jeweiligen Jahresthemen des Kunstvereins wie ECONOMY & GLAMOUR (2005), Konstruktion der Wünsche (2006) oder Recall - Ausgrabungen in Kunst, Pop und Politik (2007). Die Jahresthemen werden nach den Kriterien sozialer Wichtigkeit und Aktualität ausgesucht und bilden den inhaltlichen Rahmen für die verschiedenen Projekte. „Ungewöhnliche und spannende Themen, die mit ganz eigenem Stil präsentiert und bis auf den Grund erforscht werden“, so Gregor Jansen, ZKM | Museum für Neue Kunst, Karlsruhe und Mitglied der Jury.

Zu den außergewöhnlichsten Projekten des Kunstvereins gehörte im Jahr 2005 die Einrichtung des "Elektropopklubs" zuerst in Bytom (Oberschlesien) und dann im Kunstverein Wolfsburg mit jeweils zahlreichen Konzerten, Performances, Filmvorführungen usw. Allgemein legt der Kunstverein Wolfsburg sehr großen Wert auf ein umfangreiches Vermittlungsprogramm, das inhaltlich oftmals an Rezipienten jenseits des üblichen Kunstpublikums gerichtet ist. Durch die Etablierung des Kunstpreises arti wird auch die lokale Kunstszene gewürdigt und gefördert. Außerdem wird in vielen Ausstellungen und Projekten die Stadt Wolfsburg mit ihrer speziellen Stadtgeschichte und ihrer besonderen Rolle für die arbeitspolitische und wirtschaftliche Situation Deutschlands thematisiert.

Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die projektungebunden verwendet werden können und von der ART COLOGNE gestiftet werden.

Die Preisverleihung findet am Samstag, dem 21. April 2007 um 15:30 Uhr im Open Space der ART COLOGNE statt:
...
Das Nominierungsverfahren

15 Persönlichkeiten aus unterschiedlichen kunst- und kulturnahen Bereichen wurden gebeten, preiswürdige Kunstvereine vorzuschlagen. Um zu gewährleisten, dass potentiell alle Kunstvereine die Chance zur Nominierung erhalten, wurden die Persönlichkeiten mit regional und konzeptuell unterschiedlichen Perspektiven auf die Kunstvereinslandschaft zusammengestellt. Nominiert waren folgende Kunstvereine:

Brandenburgischer Kunstverein Potsdam
Halle für Kunst Lüneburg
Hartware MedienKunstVerein Dortmund
Kunstverein Arnsberg
Kunstverein Bremerhaven
Kunstverein Hildesheim
Kunstverein KISS. Kunst im Schloss Untergröningen
Kunstverein Neuhausen
Kunstverein Springhornhof Neuenkirchen
Kunstverein Tiergarten, Berlin
Kunstverein Wolfsburg
Nassauischer Kunstverein Wiesbaden
Riesa efau/Motorenhalle, Dresden

Die Jury
Über die Preisvergabe hat eine Jury aus unabhängigen VertreterInnen der Bereiche Museum, Kunsthochschule, Galerie und Kunstkritik entschieden, namentlich Dr. Ulrike Groos (Kunsthalle Düsseldorf), Dr. Gregor Jansen, (ZKM | Museum für Neue Kunst, Karlsruhe), Thomas Wagner (FAZ), Bernhard Wittenbrink (Bundesverband Deutscher Galerien) und Andrea Knobloch (Künstlerin, Mitglied im Vorstand des Deutschen Künstlerbundes).

Beurteilt wurde die Ausstellungspraxis und Vermittlungstätigkeit der nominierten Kunstvereine anhand folgender zehn Kriterien:

Förderung zeitgenössischer Kunst im regionalen und internationalen Zusammenhang
Kontinuierliche Präsentation von Gegenwartskunst in Ausstellungen sowie als temporäre Projekte außerhalb etablierter Kunstinstitutionen
Förderung experimenteller künstlerischer Ansätze
Entwicklung neuer Präsentations- und Vermittlungsformen
Vergegenwärtigung der Traditionen aktueller Kunst
Vermittlung durch Führungen, Diskussionen, Rahmenprogramme, Publikationen
Erprobung neuer Kommunikationsformen über Kunst
Kooperation mit anderen KunstvermittlerInnen
Aufbau interdisziplinärer Netzwerke
Kulturpolitische Arbeit vor Ort
... (Presse ADKV)
Preisverleihung am 21. April um 15:30 Uhr auf der ART COLOGNE

kunstvereine.de

ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Slavs and Tatars »Sauer Power«

17.11.2018 - 27.01.2019 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Ed Ruscha - Philipp Timischl - Kris Lemsalu

16. 11. 2018 - 20. 01. 2019 | secession, Wien

Card image cap

Eduardo Chillida Architekt der Leere

16. 11. 18 - 10. 03.2019 | Museum Wiesbaden

Card image cap

Sweet Nothings. Graphikfolgen von Thomas Schütte

14. 11. 2018 – 27. 1. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

Card image cap

Künstlerliste 2018

416 Künstler*