Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Arja Hyytiäinen. "ahnungen – aavistuksia" - Cuxhavener Kunstverein


Eingabedatum: 29.01.2010

bilder

Mit "ahnungen - aavistuksia" zeigt der Cuxhavener Kunstverein schwarz-weiß Aufnahmen der finnischen Künstlerin Arja Hyytiäinen (geb. 1974 in Turku/Finnland, lebt in Berlin, La Rochelle, Prag). Im Zentrum ihres fotografischen Werkes steht die Auseinandersetzung mit dem Mensch.

Die Fotografien von Arja Hyytiäinen zeichnen sich durch einen direkten, intensiven Blick aus. Seien es Bewohner eines einsamen Dorfes in Moldawien oder Situationen in Berlin - ihre Kamera hält Begegnungen fest, die durch Spontaneität und Nähe gekennzeichnet sind. Starke Hell-Dunkel Kontraste sowie konzentrierte Szenen, die wie Filmstills wirken, sind charakteristisch für ihre Arbeiten. Anhand persönlicher Notizen dokumentiert die Künstlerin zudem ihre subjektiven Erlebnisse, die mit den Bildern in Verbindung gebracht werden und teils direkt auf den Arbeiten notiert werden.

Abbildung: Arja Hyytiäinen/VU, "Jenny" St.Ouen, France 2005, Silvergelatine print 47x47cm, edition 5

Ausstellungsdauer: 5.2.-14.3.10

Öffnungszeiten:
Mi-Fr 16-18 Uhr
Sa,So 11-13 Uhr

Cuxhavener Kunstverein
Segelckestraße 25
27472 Cuxhaven

kunstverein-cuxhaven.de

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Unvergessliche Zeit

05. 06. - 30. 08. 2020 | Kunsthaus Bregenz

Card image cap

About Us. Junge Fotografie aus China

4. 06. 2020 - 29. 01. 2021 | Alexander Tutsek-Stiftung, München

Card image cap

25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

02. Juni 2020 - 20. September 2020 | Dortmunder U, Ebene 3

Card image cap

Josef Bauer. Demonstration

2.06. - 4.10. 2020 | LENTOS Kunstmuseum Linz

Card image cap

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Mai 2020 | Bauhaus-Universität Weimar

Card image cap

Shift #3: Vom (Nicht-)Produktiven

27.5.20 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg