Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Christian Junghanns. Neue Arbeiten

Pop Art, Comic-Kunst und Klassische Moderne

15. Februar – 27. April 2014 | Kunstverein Grafschaft Bentheim, Neuenhaus
Eingabedatum: 14.02.2014

bilder

Keine andere künstlerische Ausdrucksform oder Stilrichtung hat das Alltagsleben so stark beeinflußt wie die Pop Art. Bis heute sind diese Mechanismen wirksam. Viele zeitgenössische Künstler wie Jeff Koons oder Keith Haring sehen sich in der Nachfolge der großen Pop Artisten. Und groß ist weiterhin das Interesse des Publikums an Ausstellungen der prominentesten Vertreter dieser Kunstrichtung wie Andy Warhol, David Hockney, Roy Lichtenstein, Claes Oldenburg, Tom Wesselmann oder Robert Indiana. Auch deuten Tendenzen in den Designbereichen Innenarchitektur, Mode, Stoffdesign oder Verpackungen noch immer auf den Einfluß der Pop Art hin.

So zählt auch Christian Junghanns aus München zu den jüngeren deutschen Nachfolgern der Pop Art Künstler. Eng mit der amerikanischen Pop Art der 70er und 80er Jahre verbunden, geht er auf seinem Weg der Malerei jedoch weiter, indem er Pop Art und Comic-Kunst mit der Klassischen Moderne verknüpft. (Bekannte Vertreter der Klassischen Moderne sind u.a. Piet Mondrian, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch und Henri Matisse). In der Ausstellung des Kunstvereins ist eine Reihe seiner neueren Arbeiten, welche diese Verknüpfung thematisieren, zu sehen. Sie reichen von der Zeichnung über animierte Computerarbeiten bis hin zur Malerei.

Biografische Daten: 1970 geboren in Hannover, studierte Junghanns u.a. Visuelle Kommunikation an der Hochschule der Künste in Berlin. Heute lebt und arbeitet er in München und Hannover. christianjunghanns.com

Zu seinem Metier gehört auch das Internetportal „Neopop“, in dem er zum alltäglichen Gebrauch Siebdrucke, Sticker und Postkarten mit Comic- und Pop-Motiven anbietet (neopop.de). ...

Kunstverein Grafschaft Bentheim
Hauptstrasse 37
D 49828 Neuenhaus
tel. +49 5941-9 80 19
kunstverein-grafschaft-bentheim.de
Öffnungszeiten: mi–sa 15 –18, so 11–18 Uhr

Pressemitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Robin Rhode a plan of the soul

25.10. - 13.1.2019 | Museum Haus Konstruktiv

Card image cap

Alex Wissel, Jan Bonny. Rheingold. Tun, was zu tun ist.

20. Oktober 2018 - 20. Januar 2019 | Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg

Card image cap

Nobuyuki Tanaka - Urformen

20. 10. 2018 - 10. 02. 2019 | Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern

Card image cap

Tacita Dean

20.10.| 2018 - 06.01.2019 | Kunsthaus Bregenz

Card image cap

Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018

04.12. - 31.12.2018 | Centre Pompidou, Paris

Card image cap

Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-Preis

Oktober 2018 | Kunstforum Ostdeutsche Galerie