Anzeige
kunstkraftwerk

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Januar


Eingabedatum: 03.01.2018

Werkabbildung

Nieves de la Fuente Gutiérrez, Bridgebilder

MI 10/01
KHM-Heimspiel: Original Copy – Verrückt nach Kino
Film + Gespräch, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln

Die Filmreihe zeigt den ersten langen Dokumentarfilm von Florian Heinzen-Ziob „Original Copy – Verrückt nach Kino“, der beim renommierten Dokumentarfilmfestival „Hot Docs“ in Kanada uraufgeführt wurde und im März 2017 in die Kinos kam. Der KHM-Absolvent hat seinen Debütfilm in Indien gedreht zusammen mit Kameramann und KHM-Absolvent Enno Endlicher.
Das Kino „Alfred Talkies“ im Herzen Mumbais ist aus der Zeit gefallen. In dem alten Hindi-Filmpalast rattern immer noch 35mm-Kopien durch museumsreife Projektoren. Doch das Kino ist bedroht. Filmposter werden heute auf Plastik gedruckt, luxuriöse Apartmenthochhäuser vertreiben die Zuschauer. Ein aussichtsloser Kampf, aber kein Grund aufzugeben. So ist das „Alfred Talkies“ einer der letzten Orte, wo wir noch träumen können.

DI 16/01
Leichte Widrigkeiten
19 Uhr, Kulturtankstelle (bis 27. Januar), Dametzstraße 14, A-4020 Linz

Gemeinsame Ausstellung von Studierenden des Instituts für Kunst und Bildung der Kunstuniversität Linz und der Kunsthochschule für Medien Köln untr der Leitung von Mischa Kuball, Sören Sibel (KHM) / Hubert Lobnig, Veronika Barnaš (Kunstuniversität Linz)

DO 18/01
soundings #009: Bernhard Leitner
KLANG UND RAUM – Vortrag & Gespräch mit Stefan Fricke
20 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln

„Während meiner Studienzeit ab den späten fünfziger Jahren hat mich mehr und mehr interessiert, was in Wien an Neuer Musik aufgeführt wurde. Das war das neue Denken in der Musik mit seinem Sich-Öffnen zum Raum: Karlheinz Stockhausen, Luigi Nono, Mauricio Kagel. [...] Dazu kam ein Interesse für Tanz, für die Bewegung vom Körper im Raum. So wurde wohl Denk- und Erfahrungsmaterial angereichert, abgespeichert. [...] Ich wollte mit dem Medium Klang architektonisch-skulptural arbeiten, Raum gestalten.“
(Auszug Gespräch Eugen Blume und Bernhard Leitner)

DO 25/01
Nieves de la Fuente Gutiérrez: Bridge
19 Uhr,Verleihung des KHM-Förderpreises für Künstlerinnen und Ausstellungseröffnung
Matjö – Raum für Kunst (bis 22. Februar), Mathiasstr. 15, 50676 Köln

Nieves de la Fuente Gutiérrez (2013-2016 Studium an der KHM) zeigt in „Bridge“ Materialien und Zeugnisse aus der Beschäftigung mit vergangenen und zukünftigen Orten, als Landschaften geprägt durch transformativ-terrestrische Handlungen, als Erinnerungen wiedergefunden in eigenen Bildwelten. Texturen und Artefakte, gesammelt und erneut betrachtet, herausgelöst aus dem ursprünglichen Habitat, neu gesetzt, präsentieren sich in Heft, Text, Bild, Ton.
Mit Unterstützung der Gleichstellung der KHM und des Kulturwerks des BBK Köln e.V.

Werkabbildung
Wiebke Elzel, SUNDAY, JUNE 26 – SATURDAY, JULY 2

MI 31/01
Wiebke Elzel: SUNDAY, JUNE 26 – SATURDAY, JULY 2
19 Uhr, Künstlergespräch, GLASMOOG, Filzengraben 2a, 50676 Köln

Bis Ende Januar zeigt GLASMOOG eine Einzelausstellung von Wiebke Elzel, die seit 2013 in ihrem fotografischen Werk wiederholt mit Anordnungen von aus Zeitungsseiten ausgeschnittenen Buchstaben arbeitet. Bestehende Textformationen werden in einem paradox-akribischen Akt bis zur Unlesbarkeit in Einzelbuchstaben und Wortfragmente zerlegt, schließlich neu akkumuliert und zu einem scheinbar zufällig anmutenden Bild rekomponiert.
Zum Abschluss der Ausstellung und anlässlich der Neuerscheinung von Elzels Künstlerpublikation gehen die Künstlerin und Heike Ander (Kuratorin) in einem Gespräch den vielfältigen Aspekten von Text als bildnerischem Element in Elzels Werken nach.

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)
Academy of Media Arts Cologne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln
Fon +49 221 20189 135
Fax +49 221 20189 49135

khm.de
facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln


Sponsored Content










Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:






    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige
    Magdeburg


    Christa Dichgans und Guerrilla Girls in der Kestner Gesellschaft

    Die Kestner Gesellschaft startet das Jahr 2018 mit starken Setzungen von Künstlerinnen weiter


    Welche Wahrheit zeigt ein Titelbild?

    Du musst mehr hinterfragen. Du musst Stellung beziehen. Du musst nachdenken. weiter


    GUTE AUSSICHTEN DELUXE – JUNGE DEUTSCHE FOTOGRAFIE NACH DER DÜSSELDORFER SCHULE

    gute aussichten DELUXE präsentiert 25 neue, herausragende Positionen aus dem Kreis der gute aussichten-Preisträger der Jahre 2004 bis 2015, deren künstlerisches Schaffen sich in dieser Zeit kontinuierlich weiterentwickelt hat weiter


    AMERICA! AMERICA! HOW REAL IS REAL?

    Dabei zeigt die von Helmut Friedel kuratierte Ausstellung, wie Künstler den Wandel der Gesellschaft, ihren Umgang mit Bild und Abbild, Realität und Täuschung mit immer wieder neuen Mitteln, Techniken und Strategien kommentieren. weiter


    VON DA AN - RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978

    Ein Ausstellungsprojekt im Museum Abteiberg, Abteistraße 27, und im alten Städtischen Museum, Bismarckstraße 97 ... weiter


    Shirin Neshat. Frauen in Gesellschaft

    Die im Iran aufgewachsene und in den USA lebende Künstlerin Shirin Neshat (geb. 1957) nimmt eine zentrale Position im Diskurs um das Verhältnis zwischen Orient und Okzident ein. weiter


    Future Love. Begehren und Verbundenheit im Zeitalter geformter Natur

    Die Gruppenausstellung „Future Love“ untersucht die Auswirkungen der neuen Technologien und sozialen Medien auf unsere Gefühlsbeziehungen und unsere Sexualität. weiter

    Acci Baba - ab aeterno

    „ab aeterno“ ist die erste institutionelle Einzelausstellung des aus Japan stammenden Künstlers Acci Baba (*1977 in Kamakura) in Deutschland. weiter

    Der Begriff "Hinterfragen" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff Position in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    Schon vor 15 Jahren beschäftigte sich die Zeitschrift TEXTE ZUR KUNST mit dem P-Wort. weiter



    Reinhold Koehler - Décollage

    Reinhold Koehler (1919 – 1970) gehört sicher zu jenen Künstlern, denen noch nicht der ihnen angemessene Platz in der deutschen Kunst eingräumt wurde. weiter

    Zum Begriff Autor (Autorennen und Autorenschaft) in den Texten zur zeitgenössischen Kunst

    wenn der Autor malt - zwischen Autorität und Unterdrückung weiter


    Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligung

    Unter den ersten 500 renomiertesten Künstlern unserer Künstlerliste, haben wir 89 Künstler identifiziert die in unserer Datenbank nur mit einer Biennalebeteiligung erfasst sind. weiter


    Tag der offenen Tür an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

    Zum sachsenweiten Tag der offenen Tür für alle 11. und 12. Klassen der sächsischen Gymnasien am Donnerstag, den 11. Januar 2018, hat auch die Hochschule für Bildende Künste Dresden ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsprogramm vorbereitet. weiter


    Winterrundgang der SpinnereiGalerien in Leipzig

    Am Wochenende ist es wieder soweit: Die SPINNEREI lädt zum Kleinen Winterrundgang der SpinnereiGalerien ein. weiter

    Ausstellung Werner Schmidt (Malerei) und Werner Pokorny (Skulptur)

    Werner Schmidt und Werner Pokorny werden mit Malerei und Skulptur zu Gast sein weiter

    Neue Kuratorin Christina Lehnert am Frankfurter Portikus

    Christina Lehnert (*1983 in Baden-Baden) studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Humboldt Universität in Berlin. 2017 war sie Interimsdirektorin des Kunstverein Braunschweig ... weiter


    Kunstkraftwerk Leipzig: RENAISSANCE experience

    Florenz und die Uffizien: Die Genies der Renaissance digital entdecken
    Ab 20.Januar 2018 gewährt eine immersive multimediale Art-Show im Kunstkraftwerk Leipzig einen einzigartigen Blick auf die (Kunst-) Welt der Renaissance. (Sponsored Content) weiter

    Studieninformationstag der BURG am 11. Januar 2018

    Mit einem abwechslungsreichen Programm zwischen 9 und 17 Uhr wird das Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vorgestellt weiter


    Nico Joana Weber - Monstera deliciosa

    Monstera deliciosa ist der Name einer tropischen Urwaldpflanze, die einen einzigartigen Siegeszug in die Wohn- und Büroräume in unseren, klimatisch gemäßigten Breiten erlebt hat. weiter