Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Sarah Ortmeyer FLYRT

5. Mai – 1. Juli 2018 | Kunstverein München
Eingabedatum: 04.05.2018

bilder

FLYRT zeigt klassische Disziplinen der Kunst: Bildhauerei, Malerei und Film in anti-traditionellen Präsentationsformen.

Der schwarz-weiß Stummfilm FLYRT POETICA, im Kino des Kunstvereins München, ist das Resultat einer kontinuierlichen Korrespondenz zwischen Ortmeyer und einem Teen Idol und Rapper. Der Austausch umfasst GEDICHTE, SCHWARZE EMOJIS, DICK PICS, LUXUSARTIKEL, NUDES, SPINNEN, FILM STILLS, IDEOGRAMME, PARTITUREN, HOLLYWOOD, HERZEN, MUSEN und KUNSTWERKE von Künstlerinnen wie ROSEMARIE TROCKEL, LOUISE BOURGEOIS, ALMA THOMAS sowie von ORTMEYER selbst.

In diesem Kontext, formuliert Ortmeyer eine Rückkehr zur HIEROGLYPHE bei der Bilder zu einer unmittelbareren und nuancierteren Form von Sprache werden. Die umfangreiche Korrespondenz erschien zunächst als Hardcover.

Das Buch wurde die Vorlage für den Film FLYRT POETICA. Diese Abfolge von HIEROGLYPHEN stellt die Basis für eine neue Reihe von Malerei auf Silberpapier. Diese Arbeiten zeigen Bilder von SCHWARZEN SPINNEN und SCHWARZEN HERZEN. Durch die Ausstellungsräume zieht SCHACHMALEREI in den Farben des Himmels, gerahmt von einem SCHACHFIGURENSET aus hellen und dunklen STRAUSSENEIERN.

Kunstverein München e.V.
Galeriestr. 4
Munich 80539

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

degree_show – out of KHM

April 2020 | KIT – Kunst im Tunnel

Card image cap

Online-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBK

April 2020 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg