Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Perspicuus - Jakob Emdal und Jonas Kasper Jensen

noch bis 22. Juli 2018 | basis e.v., Frankfurt
Eingabedatum: 07.07.2018

bilder

Die Ausstellung Perspicuus von Jakob Emdal und Jonas Kasper Jensen bei basis zeigt eigens für die Ausstellung entwickelte Neuproduktionen, die in enger Zusammenarbeit der beiden dänischen Künstler entstanden sind. Mittels Fotografie, Installation, Sound und Malerei nimmt die Ausstellung insbesondere die konstant fortschreitende Entwicklung unterschiedlicher Formen des Bildes im Kontext des technologischen Fortschritts und geschichtlicher Veränderungen in den Blick.
Jakob Emdal und Jonas Kasper Jensen untersuchen in ihren Arbeiten den Wandel der Bedeutung sowie der Rezeption des visuell Sichtbaren im Zusammenhang mit neuen Technologien und digitalen Bildträgern. Mithilfe von Fotografie aber auch Installationen spannen sie eine Brücke zwischen der physischen und digitalen Welt und analysieren die Strukturen der netzbasierten Bild- und Wissensproduktion. Gemäß dem Titel Perspicuus (lat. transparent, durchsichtig) setzen sich beide Künstler in ihren konzeptuellen Arbeiten mit der Einbindung und Entwicklung des digitalen Bildes sowie der Konstruktion und Darstellung netzbasierter Prozesse auseinander und machen sie sichtbar. Doch wie lassen sich algorithmische und technische Prozesse in eine bildhafte Darstellung überführen? Welche Eigenheiten lassen sich bei der Produktion und Nutzung des Lichtbildes im Internet ablesen? Und welche spezifische Ästhetik liegt ihnen zugrunde?

Mithilfe der künstlerischen Umwandlung, Übersetzung oder Vermischung dieser Prozesse gehen Emdal und Jensen diesen Fragen
nach und entwickeln vielschichtige Werke, die die abstrakten digitalen Vernetzungen im realen Ausstellungsraum als Form einer neuen Bildlichkeit greifbar machen.
Jakob Emdal (*1982 in Kopenhagen, Dänemark) lebt und arbeitet in Kopenhagen, Dänemark. Er studierte an der der Cooper Union, School of Art, New York und der Städelschule, Staatliche Hochschule für Bildende Künste in Frankfurt.
Seine Arbeiten waren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen (Auswahl): Gestus, Overgaden Institut for Samtidskunst, Dänemark (2012), Somber Tones, Schaufenster im Kunstverein Düsseldorf (2010); Force Majeure im Frankfurt Presseamt (2010); Correspondence, Yafoo23, Jerusalem (2010) und Frankfurter Positionen, MMK Frankfurt (2006).
Jonas Kasper Jensen (*1982 in Kopenhagen, Dänemark) lebt und arbeitet in Kopenhagen, Dänemark. Er studierte an der Royal Academy


basis e.v.
Produktions- und
Ausstellungsplattform
Gutleutstrasse 8–12
60 329 Frankfurt
http://basis-frankfurt.de/

Presse











Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image



Virtual Insanity

Mit Virtual Insanity erobert Jamiroquai 1996 die internationalen Charts. Ein Song, der den Einzug einer neuen Ära begleitet, weil er sie vokal und tonal einfängt weiter


Hans Hartung. Malerei als Experiment – Werke von 1962 - 1989

Nur noch bis 19.8.2018: Hans Hartung im Kunstmuseum Bonn weiter

P-A-N-T-S-D-O-W-N

Der Dortmunder Kunstverein zeigt sich desolat in einem Zustand zwischen Auf- und Abbau, der Ausstellungsbetrieb scheint eingestellt. weiter


Gerhard Richter. Abstraktion

Gerhard Richters Werk ist in großen Retrospektiven gewürdigt worden: 2002 widmete ihm das Museum of Modern Art, New York, eine Einzelausstellung. ...(Sponsored Content) weiter

Der Begriff - Aneignung - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

Aneignung und Sampling bilden, Aneignung und Weitergabe von, Aneignung, Neukombination, Aneignung, Rekombination, Wiederholung, Aneignung, Umformung , Aneignung, Verschwinden,Aneignung, Wiederholung, Reenactment, Narrativ, Reportage weiter



Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2018

2018 findet der „Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen“ zum 46. Mal statt. weiter

Regina Barunke wird neue Direktorin der GAK

Zum 1. Januar 2019 übernimmt Regina Barunke die kuratorische Leitung der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst in Bremen. weiter



Anna Boghiguian

Mit der Ausstellung Anna Boghiguian setzt das Museum der Moderne Salzburg seine erfolgreiche Reihe von Premieren herausragender Künstlerinnen fort, und ermöglicht erneut einen transkulturellen Austausch mit Sichtweisen, die über gängige westliche und oft eurozentristische hinausgehen. weiter


Magische Farben in Amberg. Große Hundertwasser-Ausstellung

Wer leuchtende Farben liebt, sollte in diesem Sommer unbedingt einen Besuch in Amberg einplanen.
(Sponsored Content) weiter


Alina Szapocznikow Menschliche Landschaften

Diesen Sommer präsentiert die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden in zwei ihrer großen Oberlichtsäle die bisher umfassendste Werkschau der polnischen Künstlerin Alina Szapocznikow (1926-1973) im deutschsprachigen Raum. weiter

Rundgang 2018 an der Kunsthochschule für Medien Köln

Vier Rundgang-Tage mit über 150 aktuellen Arbeiten von Studierenden und Diplomand*innen in Ausstellungen, Filmprogrammen, Konzerten, Lesungen, Performances sowie mit Einblicken in künstlerische Prozesse in Werkstätten und Laboren. weiter


Dan Flavin, Untitled (for Ksenija) 1994 - Marcia Hafif, Films (1970 - 1999)

Dan Flavin (1933–1996) entwickelte eigens für die Eröffnungsausstellung die Installation Untitled (for Ksenija), 1994. Das Spätwerk bekräftigt Flavins fortwährende künstlerische Beschäftigung im Spannungsfeld von Lichtkunst und Architektur auf eindrückliche Weise. weiter

Vergabe des DAAD-Preises für ausländische Studierende 2018 an Anja Zhukova

Der DAAD‐Preis ehrt ausländische Studierende für herausragende Leistungen und interkulturelles Engagement. weiter

Jakob Baum erhält den Kunstpreis der Stiftung der Saalesparkasse 2018

Der Preisträger ist Absolvent der Studienrichtung Bildhauerei/Figur. Anerkennungen erhalten Jantje Almstedt (Keramik), Lisa Kohl (Bildhauerei/Metall) und Hanna Müller-Kaempffer (Textile Künste). weiter


Auf der ganzen Linie! Zur Expansion der Zeichnung

Im Zentrum der Schau steht die Frage, was eine Linie alles sein kann. Damit widmet sich die Ausstellung einem der lebendigsten künstlerischen Ausdrucksmitteln der letzten Jahrzehnte überhaupt – der Zeichnung. weiter


David Claerbout

Die Sommerausstellung im Kunsthaus Bregenz widmet sich dem Belgier David Claerbout. Claerbout gehört zu den renommiertesten und wichtigsten Videokünstlern weltweit. weiter

Findungskommission für documenta 15 steht fest

Die Findungskommission wird bis Anfang 2019 eine künstlerische Leitung für die 15. Ausgabe der documenta benennen. weiter


Daniel Birnbaum verlässt Moderna Museet in Stockholm

Daniel Birnbaum verlässt das Moderna Museet in Stockholm und wechselt zu Acute Art in London. weiter



Ausstellung »Durch den schalldichten Vorhang. Das Experimentalstudio des Polnischen Rundfunks«

Das Experimentalstudio des Polnischen Rundfunks (PRES) wurde 1957 in Warschau gegründet und hatte als größte Plattform für die freie Meinungsäußerung im Ostblock einen hohen symbolischen Wert. weiter


Olaf Nicolai. There Is No Place Before Arrival

Nicolai arbeitet mit verschiedenen Materialien und schafft konzeptionelle Werke von großer inhaltlicher und sinnlicher Dichte. Er entwickelt vielfältige interdisziplinäre Projekte, die die elementaren Erfahrungen von Raum, Zeit und Körperlichkeit thematisieren. weiter