Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Picasso - Malen gegen die Zeit


Eingabedatum: 30.10.2006

Eine profunde Neubewertung von Picassos furiosem Spätwerk, das den größten Künstler des 20. Jahrhunderts im Wettlauf mit der ihm noch verbleibenden Zeit zeigt.
Pablo Picasso hat die Kunst des 20. Jahrhunderts so nachhaltig geprägt wie kein zweiter. Unter den zahlreichen Phasen und Stilperioden in seinem Schaffen nimmt das Alterswerk eine besondere Stellung ein. Seine späten Bilder, die mit allen Fasern an Sinnlichkeit und Umarmung hängen, die Kuss und Kopulation in Großaufnahmen zeigen, sind geprägt von einer großen Rastlosigkeit, die darauf zielt, den Tod zu exorzieren. Den meisterhaft schnellen, »wilden« Gemälden stehen technisch akribisch ausgeführte Zeichnungen gegenüber, in denen eine einzigartige Erzählfreude vorherrscht.
Der Band, herausgegeben von Werner Spies, dem ehemaligen Direktor des Pariser Centre Georges Pompidou und bedeutendsten Picasso-Forscher unserer Tage, beleuchtet anhand von fast 200 Werken - Gemälde, Zeichnungen, Druckgrafiken und Skulpturen - die besondere Arbeitsweise und Dialektik von Picassos später Kunst. Vor allem der spannungsvolle Dialog von Malerei und Zeichnung, entwickelt in den Jahren in Mougins, zeigt den größten Künstler des 20. Jahrhunderts im Wettlauf mit der ihm noch verbleibenden Zeit. (Englische Ausgabe ISBN 3-7757-1922-9)
Ausstellungen: Albertina, Wien 21.9.2006-7.1.2007 · K20 Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf 3.2.�28.5.2007


Picasso
Malen gegen die Zeit
Hrsg. Werner Spies, Vorwort von Klaus Albrecht Schröder, Armin Zweite, Text von Werner Spies, Georg Baselitz, Jean Clair, Marie-Noëlle Delorme, Ann Hindry, Norbert Miller, Kerstin Thomas, Martin Warnke
Deutsch
2006. 304 Seiten, 305 Abb., davon 263 farbig
26,00 x 30,30 cm
gebunden mit Schutzumschlag
Lieferbar
ISBN 3-7757-1831-1

Titel bestellen


hatje-cantz.de



Links zu Picasso:

  • Museum Ludwig Köln (11 / 01)

  • Mai-Auktion Moderne & Gegenwart von Ketterer Kunst in Hamburg

  • Painting on the Move - 3teiliger Ausstellungszyklus in Basel

  • Die surrealistische Revolution

  • Pinakothek der Moderne (09 / 02)

  • Kunsthalle Bielefeld (10 / 02)

  • Der Akt in der Kunst des 20.Jhds

  • HAP Grieshaber im Kunstmuseum Heidenheim bis 09.02.03

  • Der Begriff - Krise - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Fondation Beyeler: EXPRESSIV! (30.3.-10.8.03)

  • Expressiv! - Fondation Beyeler | Der Katalog

  • Messebericht KunstKöln | 07.04.03

  • 4. KUNSTKÖLN Abschlussbericht 2003

  • Professor Dr. Dr. h.c. Werner Spies erhält den ART COLOGNE-Preis 2003 (29.10 – 02.11.2003)

  • Das MoMA in Berlin - Meisterwerke aus dem Museum of Modern Art, New York

  • Picasso, Chagall, Jawlensky, Soutine im Kunstmuseum Basel (14.2–2.5.04)

  • Junge Initiativen im Museum Ludwig zum zweiten Mal ausgezeichnet (18.6.04)

  • Museum für die Sammlung Udo und Anette Brandhorst

  • Cézanne Museum Folkwang Essen, Aufbruch in die Moderne, (18.9.04 - 16.1.05)

  • Europa im Umbruch, Zeichnungen/Druckgrafik 1900-1930, Staatsgalerie Stuttgart (16.10.04-23.1.05)

  • Gauguin, van Gogh bis Dali, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (10.9.04-9.1.05)

  • Sammlung Frieder Burda - Baden-Baden (23.10.04-20.02.05)

  • Art Cologne 2004 - Abschlussbericht

  • Cézanne - Aufbruch in die Moderne

  • Bordell und Boudoir - Kunsthalle Tübingen (22.1.-22.5.05)

  • Bordell und Boudoir

  • Cecil Beaton - Einer der bedeutendsten Gesellschafts - fotografen

  • René Burri - Die Deutschen - Kunstverein Ulm (13.3.-24.4.05)

  • Goya bis Picasso - Albertina Museum, Wien (8.4.-28.8.05)

  • Picasso - Badende, Staatsgalerie Stuttgart (18.06.-16.10.05)

  • Frankreich: Projekt Pinault-Museum abgeblasen

  • George Condo - Kunsthalle Bielefeld (19.06.-14.08.05)

  • Picasso - Badende | Eine sommerliche Ausstellung

  • Ansichten Christi - Wallraf-Richartz-Museum / - Fondation Corboud, Köln (1.7.-2.10.05)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • London überholt New York - Kunstmarktbilanz des 1. Halbjahres 2005

  • Die Kunst des Handelns - Meisterwerke des 14.-20. Jhs., Kunsthalle Tübingen (24.9.05-8.1.06)

  • Pablo Picasso / Der private Picasso / Neue Nationalgalerie Berlin

  • Die obere Hälfte. Die Büste von Rodin bis Funakoshi - Kunsthalle Emden (22.10.05 - 15.1.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Cranach - Gemälde aus Dresden - Kunstsammlungen Chemnitz (13.11.05-12.3.06)

  • Melancholie

  • twitters tages themen

  • Fest der Farbe. Die Sammlung Merzbacher-Mayer - Kunsthaus Zürich (10.2. - 14.5.2006)

  • Hanne Darboven: Hommage à Picasso - Deutsche Guggenheim, Berlin (4.2.-23.4.06)

  • Schlussbericht: COLOGNE FINE ART

  • Modigliani und seine Modelle

  • The Guggenheim - Die Sammlung

  • Lee Miller im Kunstmuseum Wolfsburg (noch bis 21. Januar 2007)

  • Schlussbericht: ART COLOGNE 2007 mit Erfolg ins Frühjahr verlegt


  • Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Kulturfoerderngesetz


    Anzeige
    artlaboratory-berlin.org

    Weitere Meldungen:

    COLOGNE FINE ART: Europas einzige Kunstmesse mit Art Brut

    Sonderausstellung des ZADIK auf der COLOGNE FINE ART 2007

    Schlussbericht: ART COLOGNE 2007 mit Erfolg ins Frühjahr verlegt

    Frühjahrs-ART COLOGNE ist erfolgreich gestartet

    Erhard Klein ist ART COLOGNE-Preisträger 2007

    25 New Talents auf der ART COLOGNE 2007 (18.-22.04.07)

    COLOGNE FINE ART mit neuem Termin im Herbst 2007 (31.10.-04.11.07)

    Abschlussbericht: ART COLOGNE feierte ihr Jubiläum

    "Portrait und Menschenbild" - Art Cologne

    Exzellenter Messestart mit guten Umsätzen

    Rudolf Zwirner erhält den diesjährigen ART COLOGNE-Preis (3.8.06)

    Teilnehmer der 40. ART COLOGNE stehen fest (20.07.06)

    23 New Talents auf der ART COLOGNE 2006

    ART COLOGNE: Ab 2006 Verschlankung auf 180 Galerien - ab 2007 Frühjahrstermin

    Der ehemalige Galerist Rudolf Zwirner erhält den ART COLOGNE-Preis 2006

    Schlussbericht: COLOGNE FINE ART

    COLOGNE FINE ART-Preis 2006 geht posthum an Dieter Krieg (1937 - 2005)

    Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006

    Schlussbericht: ART COLOGNE - Spitzenverkäufe bestätigen Köln als internationalen Kunstmarktplatz

    Annette Kelm ist erste Trägerin des ART COLOGNE-Preises für junge Kunst

    Bewegung auf dem Markt für Digitalkunst. ART COLOGNE 2005

    Kunst & Investition - Wo liegt der Gewinn? - Köln (Symposium 26.10.05)

    ART COLOGNE zeigt: Sonderschau koreanischer Videokunst - Nam June Paik als Übervater

    ART COLOGNE-Preis 2005 geht an René Block

    COLOGNE FINE ART - Premiere im Februar 2006

    Großer Erfolg für die Frühjahrs-Kunstmessen Köln 2005

    KUNSTKÖLN-Preis 2005 wird an Thomas Schütte verliehen

    Ausgezeichnet! Preisgekrönte und ausgewählte Positionen junger Fotografie (23.-27.02.05)

    36. Westdeutsche Kunst Messe Köln 2005: Kunst und Antiquitäten aus zwei Jahrtausenden (23.-27. 2.05)

    Art Cologne 2004 - Abschlussbericht