Anzeige
documenta15

Logo art-in.de Meldungen


COLOGNE FINE ART: Europas einzige Kunstmesse mit Art Brut


Eingabedatum: 21.07.2007


fullscreenbilder


Namhafte internationale Aussteller gruppieren sich rund um
die museale Sonderausstellung "Die Kunst der Medien"

Sie ist die einzige Kunstmesse in Europa, die dem Segment der Outsider Art einen eigenständigen Bereich mit eigener Sonderschau widmet: Die COLOGNE FINE ART, die zum zweiten Mal auf dem Kölner Messegelände und vom 31. Oktober bis zum 4. November 2007 zum ersten Mal im Herbst stattfindet. Hervorgegangen aus der Westdeutschen Kunstmesse, der Kunstköln und der Antiquariatsmesse Köln hat sie die besten Inhalte dieser drei ehemaligen Veranstaltungen vereinigt, dazu gehört u.a. der Art Brut-Bereich der Kunstköln. In diesem Jahr gruppieren sich sechs ausgewiesene internationale Spezialisten der Outsider Art rund um die von Claudia Dichter, Michael Krajewski und Susanne Zander kuratierte Sonderausstellung "Die Kunst der Medien".

In diesem Jahr mit dabei sind die New Yorker Andrew Adlin Gallery, Fischer Kunsthandel & Edition aus Berlin, die Galerie Jean Pierre Ritsch-Fisch aus Straßburg, die Grazer Galerie Kunst & Handel sowie aus Köln die Galerie Susanne Zander. Während Jean Pierre Ritsch-Fisch Klassiker der Outsider Kunst zeigt, konzentriert sich Susanne Zander auf Künstler aus Osteuropa (u.a. Foma Jaremtschuk, Miroslav Tichy). Kunst & Handel haben Werke von Johann Hauser für Köln reserviert. Hauser und Nedjar sind auch bei Fischer Kunsthandel im Programm für die COLOGNE FINE ART, außerdem Arbeiten von Paul Goesch, Volkmar Schulz-Rumpold, Louis Soutter, Scottie Wilson und Adolf Wölfli.

Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Tel. +49/221-821-2246 + 2270
Fax +49 221-821-2181
koelnmesse.de

koelnmesse.de


Kataloge/Medien zum Thema: COLOGNE FINE ART






Links zu COLOGNE FINE ART:

  • Großer Erfolg für die Frühjahrs-Kunstmessen Köln 2005

  • COLOGNE FINE ART - Premiere im Februar 2006

  • Das Segment außereuropäische Kunst auf der COLOGNE FINE ART 2006:

  • COLOGNE FINE ART-Preis 2006 geht posthum an Dieter Krieg (1937 - 2005)

  • Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006

  • Schlussbericht: COLOGNE FINE ART

  • ART COLOGNE: Ab 2006 Verschlankung auf 180 Galerien - ab 2007 Frühjahrstermin

  • Schlussbericht: ART COLOGNE 2007 mit Erfolg ins Frühjahr verlegt

  • COLOGNE FINE ART mit neuem Termin im Herbst 2007 (31.10.-04.11.07)

  • Sonderausstellung des ZADIK auf der COLOGNE FINE ART 2007

  • Cologne Fine Art & Antiques Preis 2008 für Katharina Sieverding

  • Günther Uecker erhält Cologne Fine Art Preis 2011

  • Tony Cragg erhält Künstlerpreis der Cologne Fine Art & Antiques 2012

  • JÖRG SASSE: ARBEITEN AM BILD

  • Cologne Fine Art-Preis geht an Jürgen Klauke

  • Cologne Fine Art 2013 mit hochklassigem Teilnehmerfeld

  • Sonderschau: Cologne Fine Art zeigt Stilikonen

  • Das Angebot der Cologne Fine Art 2014

  • Young Collectors Room: Neuer Treffpunkt für junge Sammler auf der Cologne Fine Art

  • Candida Höfer erhält Cologne Fine Art Preis 2015

  • Cologne Fine Art und COFA Contemporary 2015: Kostenfreier Eintritt für Kunststudierende

  • Galerien und Kunsthändler präsentieren zur Cologne Fine Art und COFA Contemporary Kunst aus 2 Jahrtausenden

  • Karin Kneffel ist Preisträgerin des Cologne Fine Art Preises 2016

  • Cologne Fine Art und COFA Contemporary präsentieren Aussteller 2016

  • Cologne Fine Art mit erstklassigem Angebot

  • Georg Hornemann erhält Cologne Fine Art Preis 2017

  • COLOGNE FINE ART 2017 präsentiert sich mit internationalem Teilnehmerfeld

  • ASTRID KLEIN - TRANSCENDENTAL HOMELESS CENTRALNERVOUS

  • Horst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018

  • COLOGNE FINE ART 2018: Eine erstklassige Auswahl an Kunst und Kunsthandwerk

  • Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART

  • ART COLOGNE 2020 wird auf Herbst verschoben

  • Der Begriff - einflussreich - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • ART COLOGNE: Das Online-Programm im November

  • Kunstmessetermine verschieben sich

  • COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur Moderne

  • COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende Erwähnung

  • Koelnmesse ordnet Kunstmessen neu


  • Anzeige
    schwerin glanzstuecke


    Anzeige
    Miriam Cahn Siegen


    Anzeige
    Responsive image

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Haus am Lützowplatz




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Urban Spree Galerie




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Galerie Villa Köppe




    Weitere Meldungen:

    Ugo Rondi­none. LIFE TIME

    WIN/WIN

    Glanzstücke im Dialog – Niederländische Gemälde und europäisches Kunsthandwerk

    15. aquamediale 2023: Open Call for Artists

    POP Paradiso feiert 40 Jahre Museeum Abteiberg

    Monika Sosnowska. Fatigue

    Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2022: Junge Kunst aus Polen

    Yoon-Hee – Non finito

    When The Sun Is Low - The Shadows Are Long

    Bridget Riley: Looking and Seeing, Doing and Making

    Alexej-von-Jawlensky-Preis 2022: Frank Stella

    Miriam Cahn - MEINEJUDEN. 14. Rubenspreis der Stadt Siegen

    AM 18. JUNI ERÖFFNET DIE DOCUMENTA FIFTEEN IN KASSEL

    Homosphäre

    BANG BANG – translokale Performance Geschichte:n

    Die Form der Freiheit. Internationale Abstraktion nach 1945

    Daphne Ahlers, Leda Bourgogne, Evelyn Plaschg, Puppies Puppies

    Den leeren Strand überqueren, um den Ozean zu sehen

    Elina Brotherus. IN REFERENCE TO A SUNNY PLACE

    Ostfriesland Biennale

    WORLDBUILDING Videospiele und Kunst im digitalen Zeitalter

    Geordnete Verhältnisse

    documenta und Museum Fridericianum zu Vandalismus in einem Ausstellungsort der documenta fifteen

    RHY ART SALON BASEL - Contemporary Artist Positions - 5th edition

    Carsten Nicolai. transmitter / receiver − the machine and the gardener, 2022

    TERRA INFIRMA Nathalie Grenzhaeuser | Magdalena Jetelová | Clare Langan

    Cecily Brown

    Passagen

    Ohne Ende Anfang. Zur Transformation der sozialistischen Stadt

    Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain