Logo art-in.de Meldungen


10 Jahre Videokunst-Förderpreis Bremen 2001


Eingabedatum: 10.10.2001


fullscreenbilder


Eine Ausstellung des Filmbüros Bremen e.V. in Kooperation mit dem Neuen Museum Weserburg ( 30.11. 2001 - 06.01.2002) und der Gesellschaft für Aktuelle Kunst (30.11.2001 - 27.01.2002 ) in Bremen.

Zum 10. Mal wird in diesem Jahr der Videokunst-Förderpreis Bremen verliehen. Zu Beginn der 90er Jahre aus einer engagierten Initiative von Mitgliedern des Filmbüros geschaffen, ist der Preis eine feste Größe in der deutschen Medienlandschaft geworden.
Im Neuen Museum Weserburg werden die realisierten Projekte der beiden letztjährigen Preisträgerinnen präsentiert. Den Hauptpreis (10.000 DM) erhielt Neringa Naujokaite (lebt und arbeitet in Köln) für ihr Konzept der Video-Rauminstallation "Kreuz + Wort". Den Förderpreis im Förderpreis (3000 DM) erhielt die in Bremen lebende Künstlerin Rani Marius Le Prince für das Konzept der Video-Klang-Installation "Determination".
In der Gesellschaft für Aktuelle Kunst werden neue Arbeiten ehemaliger Preisträger, darunter Videoinstallationen von Marikke Heinz-Hoek, Björn Melhus, Aurelia Mihai, Achim Mohné, Andreas Köpnick u.a. ausgestellt.


Kontakt: Filmbüro Bremen, Telefon: 0421-3876740 / Fax: 0421-3876742 oder direkt an Dr. Sabine Maria Schmidt, Kuratorin des Videokunst-Förderpreises Bremen Tel.: 0421 - 72358 oder sabinemariaschmidt@gmx.de

Neues Museum Weserburg / Teerhof 20 / Bremen
Di - Fr, 10 - 18 Uhr, Sa und So 11 - 18 Uhr, Mo geschlossen
Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Teerhof 21 / Bremen
Di - So, 11 - 18 Uhr, Mo geschlossen

30. November, 19 Uhr: Eröffnung der Ausstellung und Preisverleihung (Beginn Neues Museum Weserburg, anschließend GAK),
5. Dezember, 18 Uhr: Video macht Kinder froh - und Erwachs´ne ebenso (Beginn Neues Museum Weserburg)
5. Dezember, 20 Uhr: Die Rebellion der anonymen Abbilder - eine Videorevue von Andreas Köpnick (ehemaliger Preisträger) / (Neues Museum Weserburg)
12. Dezember, 11.30 Uhr: Video-Talk(Beginn Neues Museum Weserburg)
6. Januar, 11.30 Uhr: Bild, Ton, Raum, (Beginn GAK)

ch


Kataloge/Medien zum Thema: Videokunst-Förderpreis







Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kulturfoerderngesetz

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Weitere Meldungen:

Terra Nova – Robbie Cornelissen

True Pictures? LaToya Ruby Frazier und Menschenbilder, Zwei Ausstellungen

Gesa Lange – Filament

Anne Haring, exemplarisch Wandinstallation und Collage

HA Schult: Der Wertgigant vor dem Düsseldorfer Landtag

Ellen Harvey. The Disappointed Tourist

Gruppendynamik – Kollektive der Moderne

Museum Folkwang und Neuer Essener Kunstverein starten Neue Folkwang Residence

Pictured as a Poem

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

KEITH SONNIER. Lightsome

The Cost of Life. A perspective on health by Paddy Hartley

AUSGEZEICHNET #5 Stipendiat:innen der Stiftung Kunstfonds. Sung Tieu – FALL

Marcel Odenbach. So oder so

Technoschamanismus

Patricija Jurkšaitytė – Shelters // Bleiben

Passierschein in die Zukunft Joseph Beuys, Katinka Bock, Christian Jankowski, Jon Rafman

Matthias Bitzer. Vertigogue

Zandile Tshabalala Kaiserringstipendiatin 2021

Charlott Weise. Tinted Glass, Atelier 4.1

Peter Fink. MY MIND’S EYE

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021 im Überblick

Ilana Harris-Babou. Reines Vergnügen

Julia Stoschek Foundation eröffnet Forschungszentrum für zeitbasierte Kunst

Nobody’s Listening

Amazons of Pop! Künstlerinnen, Comic-Heldinnen, Ikonen 1961-1973

Anne Arndt. Die DDR hat’s nie gegeben

Museum unserer Wünsche: Christina Kubisch, David und Douglas Henderson

DAS NEUE MKM - Eröffnung des Erweiterungsbaus von Herzog & de Meuron

Andrea Fraser. This meeting is being recorded