Anzeige
Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

Logo art-in.de Meldungen


Roswitha Haftmann-Preis 2009 geht an Vija Celmins


Eingabedatum: 11.08.2008


fullscreenbilder


Der Schweizer Roswitha Haftmann-Preis, der mit 150.000 CHF höchstdotierte Kunstpreis Europas, wird 2009 an die amerikanische Künstlerin Vija Celmins (geb. 1938 / Riga) verliehen. Vija Celmins Werk wurde in renommierten Museen wie bspw. dem Metropolitan Museum of Art / New York, dem Centre Pompidou / Paris, Museum für moderne Kunst / Frankfurt oder dem Kunstmuseum Winterthur gezeigt.
Aktuell sind Celmins Arbeiten an der 55th Carnegie International zu sehen, die das Carnegie Museum of Art in Pittsburgh, Pennsylvania, organisiert.

In der Jurybegründung heißt es: "Celmins malt mit Öl auf Leinwand und mit Kohle auf Papier; ihre Motive sind gegenständlich und nicht immer frei von Gewalt: die Schusswaffe an einem ausgestreckten Arm oder der brennende Mann, der aus einem Auto steigt, suggeriert dem Betrachter eine latente Bedrohung. Vor allem die Arbeiten aus den 1960er Jahren reflektieren diese von Krieg und innenpolitischen Aggressionen destabilisierte Welt. Ganz anders hingegen präsentieren sich Celmins Werke, die nach der Jahrtausendwende entstanden. Sie lösen den Betrachter aus der unmittelbaren Gegenwart heraus - geben ihm die Zeit und Ruhe zurück, die er auf den Strassen und unter dem Druck der Massenmedien verloren hat. Das Augenmerk der Künstlerin liegt jetzt auf der Natur. Und sie richtet den Blick in die Ferne: Nächtliche Himmel, mithilfe der Photogravur-Technik abstrahiert, wirken beruhigend, verweisen auf universelle Gesetzmäßigkeiten. Beim Anblick eines Spinnennetzes in Nahaufnahme weicht die Angst und macht Verwunderung über natürliche Phänomene Platz. ..."

Der Roswitha Haftmann-Preis wird alle ein bis drei Jahre vergeben. Die Preisträger werden vom Stiftungsrat bestimmt. Ihm gehören die Direktoren des Kunstmuseums Bern, des Kunstmuseums Basel, des Museum Ludwig in Köln und des Kunsthaus Zürich an. Hinzu kommen Mitglieder, die im Stiftungsbrief persönlich benannt sind oder vom Stiftungsrat berufen werden. Bisherige Preisträger waren z.B.: Mona Hatoum, Jeff Wall, Maria Lassnig, Peter Fischli und David Weiss oder Richard Artschwager.

Abbildung: Vija Celmins, Foto © Renee McKee, Courtesy McKee Gallery, New York

roswithahaftmann-stiftung.com

ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten

Weitere Meldungen:

Künstler*liste zur 34th Bienal de Sao Paulo – Though it's dark, still I sing

Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

Künstlerinnen und Instagram

Digitale Bilder / Visualisierungen nach dem Modell GPT3 von OpenAI

Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

Untersuchungen zum Kunstsystem

Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

Die Künstler*liste der Studio Berlin Ausstellung im Berghain und was die Daten hergeben

Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

Untersuchung1 documenta vs. Biennale

Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

Visualisierungen zum Kunstmarkt

Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

Künstlerliste Venedig Biennale 2019 - Künstler*

Einige Daten zur Frieze LA 2019

Barbara Kruger - Preisträgerin Goslarer Kaiserring

Biennalen und ihre Künstler 2018

Künstlerliste 2018

Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

Teilnehmerliste Berlin Biennale 2018

Teilnehmerliste Riga Biennale 2018

Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

Plötzlich diese Übersicht

Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

Künstlerliste 2017

Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)