Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


FormalSozialStruktur - Kunsthaus L6, Freiburg (29.11.08-11.1.09)


Eingabedatum: 28.11.2008


fullscreenbilder


Warum nicht einfach die Maßstäbe vertauschen? Oder den Zufall walten lassen? Beobachten, wie sich geheime Strukturen aus dem vermeintlichen Chaos herausschälen? Sich überlegen, wie Geräusche aussehen? Auf die Bedingungen des Raumes reagieren? Das Vorhandene verändern, begrenzen, einfassen, ordnen, sortieren. Spuren hinterlassen. Altbekanntes neu sehen, umdeuten. Dem Betrachter einen Weg ins Unbekannte weisen. Denn selbst das Chaos hat eine Struktur...

Bei der diesjährigen Regionale sind im Freiburger Kunsthaus L6 Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern zu sehen, die mal spielerisch und humorvoll, mal analytisch Strukturen und Ordnungen reflektieren und erproben.

Einige der eingeladenen Künstler reagieren mit ortsbezogenen Arbeiten auf die Gegebenheiten des Kunsthaus L6 wie bspw. Gerda Maise, die mit ihren farbigen Gummibändern architektonische Details akzentuiert oder das Künstlerduo Schär/Spillmann mit ihrer Plastik. Direkt auf die Wand arbeiten Kathrin Borer mit nahezu transparenten Einzelszenen und Bettina Maurer mit Körperzeichnungen von Turnern, die in zweidimensionale geometrische Strukturen einspannt werden.
Das Prinzip der Schichtung ist zentral in Helge Greys Schreibmaschinenbildern. Auch in Christina Schmids bestickten Fotografien „Paris et ses merveilles“ werden fantasievolle, imaginäre Grundrisse über Ansichten von Pariser Monumenten geblendet.
Indra spannt in ihren Zeichnungen gegenständliche Darstellungen in einen ornamentalen Rahmen. Ungegenständliche Strukturen stehen hingegen bei den Aquarellen von Maria Magdalena Z’Graggen und den Häkelarbeiten von Sandra Rau im Vordergrund.
Mit Vertauschungen und Verschiebungen experimentieren Kristina Köpp und Jens Reichert, Pawel Ferus, Dunja Herzog und Serge Hasenböhler, indem sie Maßstäbe, Innen und Außen oder Materialeigenschaften verkehren. Die Reflexion formaler und sozialer Strukturen ist vielschichtig und unauflöslich miteinander verwoben.

In den gezeigten Arbeiten werden bestehende räumliche wie soziale Strukturen transparent gemacht, kritisch hinterfragt und aufgebrochen. Gleichzeitig werden neue Strukturmodelle erfunden und gebaut.

Carola Conradt

Teilnehmende Künstler:
Lisa Biedlingmaier, Kathrin Borer, Boycotlettes, Gianin Conrad, Michel Déjean, Pawel Ferus, Liliane Freiermuth, Salome Ghazanfari, Helge Grey, Serge Hasenböhler, Dunja Herzog, Indra, Kristina Köpp, Schirin Kretschmann, Raphael Linsi, Gerda Maise, Antoanetta Marinov, Bettina Maurer, Sandra Rau, Jens Reichert, Susanne Schär/Peter Spillmann, Christina Schmid, Celia Sidler, Maria Magdalena ZGraggen

Die Ausstellung findet im Rahmen der Regionale 9 statt: regionale 9

Abbildungen:
- Serge Hasenböhler, Passiflora Ligularis, 2008
- Jens Reichert, Tourelle, 2006
- Dunja Herzog, Made in Wearing the World, 2005

Kunsthaus L6
Lameystraße 6
79108 Freiburg
T. 0761-5035991 (nur während der Öffnungszeiten)
kunsthausL6.de

Öffnungszeiten: Do, Fr 16-19 Uhr; Sa, So 11-17 Uhr
Am 25./26.12.2008 sowie 1./6.1.2009 bleibt die Ausstellung geschlossen!

Carola Conradt


Kataloge/Medien zum Thema: Regionale







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Verein Berliner Künstler




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthalle am Hamburger Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art up




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Weitere Meldungen:

Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022

Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Antje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss Moyland

Heike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVR

Horst-Janssen-Museum vergibt erstmalig Stipendium

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis

Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-Preis

Das Pixel, Wille und Gewichtung

VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE

Hans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

Annette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Städel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung Fototgrafie

Anmerkungen zu den NFTs

Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Dokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent Office