WeldeKunstpreis für Fotografie - Mannheim (10.5.-28.6.09)


Eingabedatum: 02.05.2009

bilder

Mit der Ausstellung "some things human" präsentiert ZEPHYR - Raum für Fotografie in den Räumen der Reiss-Engelhorn-Museen den diesjährigen Gewinner des Welde-Kunstpreises Fotografie: Den 30 jährigen Wiener Künstler Timotheus Tomicek.

Der zum fünfzehnten Mal ausgeschriebene Preis der Privatbrauerei Welde stand dieses Jahr unter dem Thema "Heimat", zu dem fast 500 Bewerber aus acht Ländern ihre Arbeiten einreichten. "Heimat bedeutet für jeden Menschen etwas anderes", heißt es in den Ausschreibungsunterlagen.
In seinen schlichten, reduzierten Fotografien setzt sich Tomicek mit den alltäglichen Hinterlassenschaften von Menschen im privaten wie öffentlichen Raum auseinander. Scheinbare Banalitäten und Selbstverständlichkeiten werden auf poetische Weise ins Bild gesetzt und zeigen die irritierende Fremdheit des Vertrauten.

Der Preis wird von einer unabhängigen Jury vergeben:
Swantje Karich (Ressort "Kunstmarkt" der Frankfurter Allgemeinen
Zeitung, Frankfurt), Rudij Bergmann (Filmemacher, Kunstkritiker und
Autor, Mannheim), Thomas Schirmböck (Kunsthistoriker und
Geschäftsführer ZEPHYR – Raum für Fotografie), Prof. Dr. Kris
Scholz (Fotograf und Professor für Fotografie, Düsseldorf) und
Wolfgang Zurborn (Fotograf und Galerist, Köln).

Abbildung: diary, © Timotheus Tomicek

Öffnungszeiten: Di-So 11-18 Uhr

ZEPHYR - Raum für Fotografie
C 4.9
68159 Mannheim

zephyr-mannheim.de
timotheustomicek.net

Verena Straub


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.