Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Das Vitra Design Museum - Berlin


Eingabedatum: 15.06.2002


fullscreenbilder


Das Vitra Design Museum - Berlin präsentiert vom 14.06.02 bis 15.09.02 "Cartier Design" in einer Inszenierung von Ettore Sottsass.
Das Vitra Design Museum untersucht hier die Errungenschaften der modernen Gestaltung am Beispiel von Cartier-Juwelen, denn " eines ist in jedem Fall sicher: schon vor Zehntausenden von Jahren schmückten Männer wie Frauen ihren Körper mit Halsketten und Bemalungen jeglicher Art und gingen damit einem subtilen und obskuren Vergnügen nach: sich zu schmücken, um den anderen ihr ganz persönliches Sein, ihre eigene Identität und persönliche Eigenheit zu offenbaren, um zu verführen oder zu erschrecken, oder manchmal vielleicht auch, um elegant gekleidet vor einem Fremden aufzutreten, vor dem es gilt, einen guten Eindruck zu hinterlassen, in der Absicht, ein mehr oder minder durchführbares Abkommen mit ihm zu schließen."
Das Schmuck, und insbesondere der von Cartier, geeignet ist, an der allgegenwärtigen Globalisierungsdiskussion mitzuwirken, läßt sich an den ägyptischen, japanischen und chinesischen Einflüssen, die den Cartier-Stil in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts prägten, ableiten. Hier tritt eine komplexere, globale Sprache an die Stelle des stark rational, westlich geprägten Gestaltungsideals.

Das Vitra Design Museum Berlin ist seit Januar 2004 geschlossen !

ct


Kataloge/Medien zum Thema: Vitra Design Museum







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Alfred Ehrhardt Stiftung




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Kleistpark | Projektraum




Weitere Meldungen:

Myong-Hee Ki Reading the Time With My Hands

Domestic Drama

Array Collective erhält den Turner Prize 2021

Lydia Ourahmane. Survival in the afterlife

BioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten

6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive Kunst

BNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of Transformation

Dieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)

Aurel Dahlgrün TIDE

Nimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denken

Shirin Neshat. Living in one land, dreaming in another

Dan Flavin, Untitled (for Ksenija)

COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende Erwähnung

WACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der Kunst

Buch- / Katalogempfehlungen 2021

Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere Ausstellungen

MADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut Raval

Elsa & Johanna. The Plural Life of Identity

Gordon Matta-Clark. Out of the Box

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegen

BlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENE

Soft Agitators

PERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und Rostock

COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur Moderne

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen Menschheitsträume

Christian Nyampeta: Lovers in a Dangerous Spacetime

Museum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattform

cloud.cuckoo.land LAB

Schultze Projects #3: Minerva Cuevas

Notions of Identity