Anzeige
Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

Logo art-in.de Meldungen


ars viva Preis 2010


Eingabedatum: 07.05.2010


fullscreenbilder


Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. vergibt 2010 den mit je 5.000 Euro dotierten „ars viva“ - Preis für Bildende Kunst an Nina Canell (*1979), Klara Hobza (*1975), Markus Zimmermann (*1978) und Andreas Zybach (*1975). Thema der Auslobung war "Labor / Laboratory". Neben dem Preisgeld erhalten die Künstler außerdem Gelegenheit, ihre Arbeiten auf 3 Ausstellungen zu zeigen, zu denen ein zweisprachiger Katalog und eine Künstleredition erscheint.

In der Jurybegründung heit es: "Die Jury überzeugte bei Nina Canell und Andreas Zybach vor allem der ephemer-experimentelle Charakter ihrer sowohl poetischen als auch humorvollen Installationen. Bei Klara Hobza war die Unbedingtheit ihrer performativen und vor allem prozessorientierten Versuchsanordnungen ausschlaggebend für die Preisvergabe. Die Neukontextualisierung von Alltagsgegenständen und die sinnlich-ästhetische Erforschung unserer räumlichen Wahrnehmung in Form von „Guckkästen“ beeindruckte die Jury bei Markus Zimmermann in besonderem Maße."


Jury: Vorsitz / Dr. Arend Oetker, Dr. Ulrike Groos und Dr. Daniel Spanke (Kunstmuseum Stuttgart), Ingrid Mössinger und Anja Richter (Kunstsammlungen Chemnitz), Vasif Kortun und November Paynter (Platform Garanti Contemporary Art Center, Istanbul) sowie Dr. Christane Schneider (westlondonprojects, London) und sechs Mitglieder des Gremiums Bildende Kunst des Kulturkreises

ars viva“-Ausstellungsstationen:
- Kunstsammlungen Chemnitz eröffnet (Ausstellungsdauer: 11. Oktober bis 30. Januar 2011)
- Platform Garanti Contemporary Art Center, Istanbul (April – Juni 2011)
- Kunstmuseum Stuttgart (Juni – September 2011)

www.kulturkreis.eu

ch