Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Offener Brief zur Einstellung des „blauorange“ Kunstpreises


Eingabedatum: 11.06.2011


fullscreenbilder

Die Redaktion erreichte folgender "Offener Brief zur Einstellung des „blauorange“ Kunstpreises" von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine an den Präsidenten des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V. (BVR), Herrn Fröhlich:

"mit großem Bedauern haben wir zur Kenntnis genommen, dass die Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken den in der zeitgenössischen Kunstszene inzwischen renommierten „blauorange“ Kunstpreis und ihr wirklich vorbildhaftes Engagement für zeitgenössische Nachwuchskünstler einstellen. In nur vier Jahren war es gelungen, den Preis zu einer echten Marke aufzubauen, die internationale Anerkennung fand. Umso mehr erstaunt es, dass Sie dieses erfolgreiche Modell der Corporate Responsibility aufgeben.

Unter der Projektleitung von Veit Loers ist dabei eine wertvolle Kooperation zwischen den Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und Kunstvereinen entstanden. Gemeinsam wurde das Ziel verfolgt, junge vielversprechende Künstlerinnen und Künstler genau in der Phase zu fördern, in der sie die größte Unterstützung benötigen, nämlich zu Beginn ihrer Laufbahn. Zu diesem Zweck wurden ihre Arbeiten, ihre Themen und Positionen einem breiten Publikum zugänglich gemacht und vermittelt. Als Partner empfehlen sich die Kunstvereine dabei nicht nur aufgrund ihrer Expertise, sondern auch wegen ihrer flächendeckenden Präsenz, ihrer Verbundenheit mit den Bürgern der Stadt und des Landes und ihrer demokratischen Strukturen.

Vorgeschlagen von Akademieprofessoren und Kunstkritikern, ausgewählt durch eine Jury aus Kunstvereinsleitern wurden in jedem Jahr Preisträger gefunden, die binnen Kürze zu international gefragten Künstlern avancierten. Maßgeblich dazu beigetragen hat die Förderung des BVR, die mit der Auszeichnung verbunden war: ein Preisgeld für den Künstler, die Herausgabe einer Edition und/oder einer Publikation sowie eine Einzelausstellung in einem Kunstverein. Mit vergleichsweise geringen monetären Mitteln wurde für alle Beteiligten eine maximale Wirkung erzeugt.

Gerade in der aktuellen kulturpolitischen Situation, in der sich Kommunen immer stärker aus der Kulturförderung zurückziehen und insbesondere kleinere Kulturinitiativen und innovative künstlerische Projekte dem Sparkurs zum Opfer fallen, trifft uns Ihre Entscheidung hart. Die zeitgenössische Kunst, die sich selbst und die Gesellschaft stetig hinterfragt und wagemutig neudefiniert, braucht eine nachhaltige Kulturförderung und verlässliche Partner. Mit Ihrem Rückzug aus diesem Bereich verlieren die „Künstler von morgen“ und die Kunstvereine einen wertvollen Mitstreiter.

Wir bitten den Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken daher nachdrücklich, die Förderung der jungen zeitgenössischen Bildenden Kunst wiederaufzunehmen und sich hier langfristig zu engagieren." (Der Vorstand der ADKV)

kunstvereine.de

Medienmitteilung
  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Art Cologne - Preis für Kunstvereine 2008

  • Ausschreibung: Preis für Kunstkritik

  • Heidelberger Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

  • Personalien: Johan Holten - neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine

  • Der Kölnische Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

  • ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2011

  • Jens Kastner erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstkritik 2011

  • 45. ART COLOGNE

  • Offener Brief zur Einstellung des „blauorange“ Kunstpreises

  • René Zechlin neuer Vorsitzender der ADKV

  • Badischer Kunstverein erhält ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2012

  • Schaufenster: Zwickau meets Dresden

  • Right Brain Problems

  • Kunstvereine in Deutschland

  • Nominierungen für den diesjährigen Preis für Kunstvereine

  • Wilhelm Klotzek / Zigaretten und andere nichtalkoholische Getränke

  • Bielefelder Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE

  • Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst in Kooperation mit der ADKV für Timo Seber

  • Christina Végh wird neue Direktorin in der kestnergesellschaft

  • Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen in Düsseldorf erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

  • Timo Seber - TWITCH

  • Raphaela Vogel erhält den Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst

  • Wer hat 2015 welchen Kunstpreis erhalten?

  • ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2016

  • Kunstvereine tragen zur Integration bei

  • Akos Novaky - et in arcadia ego

  • ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine an den Hartware MedienKunstVerein in Dortmund

  • Kito Nedo erhält den ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik 2017

  • Cliché verre - die Wiederentdeckung einer Radiertechnik

  • Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst geht an den Hamburger Künstler Paul Spengemann

  • ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 geht nach Köln an die Temporary Gallery

  • ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik an Radek Krolczyk

  • Regina Barunke wird neue Direktorin der GAK

  • Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

  • PAUL SPENGEMANN

  • Thomas Thiel wird neuer Direktor des Museums für Gegenwartskunst Siegen

  • KV – Verein für zeitgenössische Kunst Leipzig wird mit dem ADKV-ART COLOGNE Preis ausgezeichnet

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.