Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Tacita Dean - Kunstpreis Aachen 2002


Eingabedatum: 15.11.2002


fullscreenbilder


Den Kunstpreis Aachen des Jahres 2002 erhält die 1965 geborene britische Künstlerin Tacita Dean.

Die Jury, bestehend aus Theodora Vischer, Laurenz-Stiftung Basel, Bart de Baere, MUHKA Antwerpen, Thomas Kellein, Kunsthalle Bielefeld, und Harald Kunde, Ludwig Forum Aachen, begründete ihre einstimmige Entscheidung folgendermaßen:

"Seit Mitte der neunziger Jahre leistet Tacita Dean in ihren filmischen Arbeiten einen essentiellen Beitrag zur Wahrnehmung von Gegenwart. Ihr Werk ist präzise und poetisch zugleich und hinterlässt im Betrachter suggestive Erinnerungen an das jeweils eigene Leben. Durch ihre künstlerische Navigation in Raum und Zeit durchbricht sie lineare Zuordnungen aller Art und verdichtet ihr Recherche-Material zu Bildern von höchster Intensität. Die Arbeiten von Tacita Dean erfreuen sich internationaler Wertschätzung und werden insofern auch für die anstehende Neugestaltung des Ludwig Forums Aachen wichtige Impulse auslösen."

Der Kunstpreis Aachen wird gemeinsam von der Stadt Aachen, der Aachener Wirtschaft sowie den Freunden des Ludwig Forums für Internationale Kunst getragen.

Er wird seit 1982 alle zwei Jahre vergeben und ist mit 10.000 € dotiert.

Anläßlich der Preisverleihung wird eine aktuelle Arbeit von Tacita Dean gezeigt, die ihre Ausstellung im nächsten Jahr (Mai-Juli) ankündigt.

Ebenso werden Arbeiten der bisherigen Preisträger Luciano Fabro (1983),A.R. Penck (1985), Richard Long (1988), Ilya Kabakov (1990), On Kawara (1992), Christian Boltanski (1994), Katharina Fritsch (1996), Richard Tuttle (1998) und Michael Asher (2000) zu sehen sein.

Ausstellungsdauer: 6.12.2002 - 9.2.2003.

Kunstpreis Aachen


Kataloge/Medien zum Thema: Tacita Dean