Logo art-in.de Meldungen


Museum für Gegenwartskunst in Siegen (09 / 01)


Eingabedatum: 01.09.2001


fullscreenbilder


Inmitten der vielen Museumsgründungen der letzten Jahre im Bereich der zeitgenössischen Kunst wird dieses neue Museum in Siegen durch seine Organisation wie auch durch seine Konzeption und Zielsetzung eine neue Position in der deutschen Museumslandschaft besetzen. Neues Element ist hier das Konzept unterschiedlichster Kooperationspartner, sowie die einer privaten Initiative entsprungene Peter-Paul-Rubensstiftung zu einem Trägerverein. Alt bekannt ist dagegen der Umbau eines alten Gebäudes: ausführender Architekt war hier Josef Paul Kleihues. Er ließ das "Alte Telegraphenamt" durch einen zum Schlossplatz hin orientierten Bau erweitern und dem Neubau eine freigestellte Betonwand vorblenden, die als Videowand genutzt wird. Hierfür konzipierte Prof. Uwe Loesch (Kommunikationsdesigner aus Düsseldorf) ein kinetisches Zeichen, das, in eine schnelle Bildfolge verwandelt, als Filmschleife verwandt wird. Das Hauptanliegen des Museums besteht darin, die verschiedenen Strömungen der Kunst des 20. Jahrhunderts zu beleuchten. Neben Fotografie und Film werden auch elektronische Medien wie Video und Computer, die ab den 60ern Einzug in die Kunstwelt hielten, gezeigt. Der Schwerpunkt der Erstpräsentation liegt ebenfalls in den 60er Jahren. Die Präsentation gliedert sich in einzelne Künstlerräume, die mitunter aus größeren Werkkomplexen bestehen und u.a. Arbeiten von Beuys, Kippenberger, Graham, Paik, Struth, Gursky, Becher und Sander beherbergen. Zudem ist die Sammlung Lambrecht-Schadeberg zu sehen. Die Privatsammlung enthält Hauptwerke der Träger des "Siegener Rubenspreises für zeitgenössische europäische Malerei". Ihr Ziel ist es, die Laureaten (Bacon, Geiger, Schumacher, Twombly) in repräsentativen Ensembles vorzustellen. So zeigt sich an diesem Beispiel, dass sich nicht nur die Museumsarchitektur in den letzten Jahren weiter entwickelt hat, sondern auch der Museumsbetrieb aus seinem Dornröschenschlaf erwacht ist.

Adresse:
Unters Schloss 1/ 57072 Siegen
Tel.: 0271-4057710

Internet:
http://www.kunstmuseum-siegen.de

Öffnungszeiten: Di. - So. 11-18 Uhr
Do. 11-20 Uhr, Mo geschlossen

Silke Lemmes für art-in.de

sl


Kataloge/Medien zum Thema: Museum für Gegenwartskunst in Siegen







Anzeige
artspring berlin


Anzeige
rhyartbasel


Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
ifa-Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




Weitere Meldungen:

Passagen

Ohne Ende Anfang. Zur Transformation der sozialistischen Stadt

Unblock Gaudi. Digitale Kunst via Blockchain

8. Triennale der Photographie Hamburg

Ari Marcopoulos «Upstream»

Mire Lee: Look, I'm a fountain of filth raving mad with love

Checkpoint. Grenzblicke aus Korea

Double Up!

Angelika Summa | Wolf-Dietrich Weissbach „Hinter Cranachs Schleiern“

Hans-Jürgen Burkard. AN TAGEN WIE DIESEN

Asad Raza. Diversion

Brice Marden. Inner Space

Sculpture 21st: Rineke Dijkstra

Simona Koch - Interbeing

Identität nicht nachgewiesen.

Kathrin Karras Farbflüchtige Lieder

Christa Sommerer & Laurent Mignonneau. The Artwork as a Living System.

Ein Interview mit Yadegar Asisi

Gesprächsreihe „We need to talk! Art – Freedom – Solidarity“ ausgesetzt

Dumb Type: Ortsspezifische Ausstellung des japanischen Kunstkollektivs

Flo Kasearu – Flo's Retrospective

Stefanie Bühler. No Man's Land Skulpturen und Collagen

Christiane Möbus. seitwärts über den Nordpol

Karin Kneffel – Im Augenblick

DISTANT DIVIDES – Zwischen Libanon & Deutschland

Helga Griffiths. Sensing the Unseen

Maria Eichhorn: Relocating a Structure. Deutscher Pavillon 2022

Sue Tompkins. ­On top of the white Foam

Stéphane Mandelbaum

Lotte Reimers zum 90. Geburtstag