Anzeige
Responsive image

Neues Forum für Kunst und Fotografie in Köln / Teil 4 (04.03.03)


Eingabedatum: 04.03.2003


fullscreenbilder

Ebenfalls ins Kölner Forum für Kunst und Fotografie umgezogen ist die Galerie Rolf Hengesbach, die in enger Nachbarschaft mit Privaten Stiftungen und der Galerie Thomas Zander dazu beitragen möchte, dass in dem neuen Gebäudekomplex auch Malerei, Skulptur, Zeichnung und Video gewichtig vertreten sind.

Der New Yorker Michael Venezia (*1935) hat die Malerei zu neuen Ausdrucks- und Wahrnehmungsmöglichkeiten geführt. Nicht mehr der direkte Blick auf das Kunstwerk, sondern die Veränderung, die dieses in der Wahrnehmung seines Umgebungsraumes erfährt, führt den Betrachter zu der eigentlichen Kraft und Spiritualität des Kunstwerkes.
In den späten 60ern hat Venezia den Bildinnenraum entleert und sich auf den Bildrand konzentriert. Er begann mit Sprühpistolen zu arbeiten, um der Farbe eine neue Geschwindigkeit zu geben. Um den "Speed" der Farbe noch zu erhöhen, verwendete er Metallpigmente.
Anfang der 70er hat Michael Venezia das Bild auf ein horizontales Band komprimiert. Die damaligen Bilder hatten eine Höhe von 7 cm und eine Länge von mehr als 3 Metern. Venezia hat die Form bis heute beibehalten, wobei die ursprünglich einteiligen Arbeiten nun aus unterschiedlich langen Segmenten zusammengesetzt sind.

Die großzügigen Räumlichkeiten und die präzise Hängung der Bilder erleichtern dem Betrachter, eine weitere Besonderheit Venezias zu erkennen: er "verflüssigte" den festen Wahrnehmungsort des Bildes auf der Wand. Während man normalerweise vor ein Bild treten und es in seiner Ganzheit in Augenschein nehmen kann, gelingt dies bei Venezia nicht. Das Bild entgleitet immer wieder. Man wird gezwungen, dem unterschiedlichen "Speed" der Farben mit den Augen zu folgen, je nach Farbe und deren Auftragsweise gleitet der Blick schneller oder langsam am Bild entlang.

Ein Besuch in dieser Ausstellung bietet die wunderbare Gelegenheit, sich von Neuem mit dem Prozess des Sehens auseinander zu setzen.

Ausstellungsdauer: 25. Januar bis 5. April 2003
Öffnungszeiten: Di.- Fr. 11-18 Uhr, Sa. 11-16 Uhr

Galerie Rolf Hengesbach | Schönhauser Straße 8 | 50968 Köln

jk
Galerie m präsentiert Keiko Sadakane (Bochum)Galerie Barbara Weiss präsentiert Heike Baranowsky
Galerie Dittmar präsentiert Mona Breede - Der Hintergrund der ExistenzGalerie Christian Lethert präsentiert Katharina SieverdingHeimo Zobernig in der Galerie Anselm DreherVONDERBANK - Artgalleries Berlin Young TalentsREBECCA WILTON - Fotographie und Zeichnung im Dogenhaus LeipzigGalerie Jesco von Puttkamer - SUMMER GROUP SHOW - 11. JULI - 05. AUGUST 2006Galerie Anselm Dreher - On the ball ...Deutsche und Amerikanische Positionen Gallery VONDERBANKGalerie Neher zeigt zwei AusstellungenGalerie Schütte zeigt "Ingo Nussbaumer"Nic Hess in der Galerie Jesco von PuttkamerChristine u. Irene Hohenbüchler in der Galerie Barbara Weisscarlier | gebauer zeigt MOULÈNE , HEMMERT und SCHUMANNGalerie Anselm Dreher - Christiane Möbus "Wanderdünen"Marc Lüders: Photopicturen - Rudolf-Scharpf-Galerie, Ludwigshafen (16.9.-13.11.05)Galerie für Gegenwartskunst präsentiert Martin Walde "CHANEL" - 23.04.05Alexander Ochs Galleries Berlin/Beijing Performing The Body/Intransit II (18.11. - 23.12.04)Galerie Hartmann - Olaf Tamm Riva Sentimenti Italiani (bis 15.01.05) AnzeigeGalerie fuer Gegenwartskunst - Barbara Claassen SchmalBernhard Prinz in der Hamburger Produzentengalerie ( noch bis 2.10.04)Henri Cartier-Bresson - Ausstellung in der BAUKUNST GALERIE vom 16.09. bis 15.10.2004carlier | gebauer galerie präsentiert Thomas SchütteGalerie Anselm Dreher - The Artist´s Beautiful LanguageAlexander Gorlizki in der Galerie Martin Kudlek, Köln (23. April bis 28. Mai 2004)Galerie Michael Schultz - Meisterschülerpreis der UdKGalerie Neher - BLUMEN GÄRTEN LANDSCHAFTEN"Good-buy!" - AnzeigeGALERIE HARTMANN, NEUE FOTOGRAFIE: David Willen: "Fluchten" (06.02.- 27.03.04) - Anzeige


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.